JÄGERBATAILLON NÖ IN ACTION

24. Oktober 2011

BUNDESHEER, NEWS

Sikorsky S-70A-42 Black HawkMilizsoldaten werden von einem Black Hawk eingeflogen © Weinviertler

Am 13. und 14. Oktober 2011 fand im Großraum Tulln die Übung “Blue Eagle” des Jägerbataillons Niederösterreich statt. Höhepunkt war die Luftlandung und der anschließende Überfall auf einen entlegenen Bauernhof, in dem sich eine terroristische Organisation eingenistet hatte.

Das Jägerbataillons Niederösterreich (JgB NÖ) stellte rund 70 Milizsoldaten für eine luftbewegliche Task Force. Ihre Aufgabe war die Unterstützung von Spezialeinsatzkräften des Kommandos Militärstreife und Militärpolizei beim Zugriff zur Festnahme der Terroristen. Schon einige Zeit lang wurde der idyllische Bauernhof bei Hasendorf von Aufklärungselementen beobachtet. Nun war es Zeit zu handeln. Mit Transporthubschraubern vom Typ Sikorsky S-70A-42 Black Hawk wurde die Task Force nahe Hasendorf abgesetzt. Weit genug entfernt um die Zielpersonen nicht durch den Rotorlärm zu warnen. Im gesicherten Fußmarsch näherten sich die Soldaten dem Hof und bildeten einen inneren und äußeren Sicherungsring um das Gelände. Ihre Aufgabe war es, mögliche Fluchtversuche zu vereiteln und jede Art der Einmischung von außen zu unterbinden. Derartig abgesichert drang die Zugriffseinheit der Militärpolizei in den Bauernhof ein und nahm die Zielpersonen fest. Im Anschluss wurden die Gefangenen an die Miliz übergeben und abtransportiert.

Die Übung “Blue Eagle” stellt in schwierigen Zeiten ein eindrucksvolles Lebenszeichen der Miliz dar. Die eingesetzten Milizsoldaten zeigten sich angesichts der seltenen Möglichkeit, mit Hubschraubern und Spezialeinsatzkräften gemeinsam zu üben, top-motiviert.
Weiterführende Links mit weiteren Infos und Fotos finden Sie am Seitenende.

DIE JÄGER DER MILIZ

Das Jägerbataillon Niederösterreich ist dem Militärkommando Niederösterreich zugeordnet. Es gliedert sich in ein Bataillonskommando, eine Stabskompanie und drei Jägerkompanien. Die Kernaufgaben des Verbandes umfassen die Katastrophenhilfe, sicherheitspolizeiliche Assistenzeinsätze und den Schutz von wichtigen Gebäuden und Einrichtungen. Darüber hinaus bilden die Milizsoldaten einen Personalpool für Auslandseinsätze. Die Soldaten gehen zivilen Berufen nach und bringen ihre zivilen Fähigkeiten in die Arbeit des Jägerbataillons ein. Ein Teil des Personals steht zudem als Alarmmiliz – etwa im Falle einer Naturkatastrophe – innerhalb von drei Tagen zur Verfügung.

Jedes Bundesland verfügt über ein Jägerbataillon der Miliz – die Bundeshauptstadt Wien über zwei Bataillone. Gemeinsam mit den zehn Jägerbataillonen bilden die neun Pionierkompanien der Bundesländer die selbstständig strukturierte Miliz des Österreichischen Bundesheeres.

Weiterführende Links:

Wir bedanken uns beim Jägerbataillon NÖ, bei oe-news.at und bei unserem Leser ‘Weinviertler’ für die freundliche Genehmigung zur Präsentation der eindrucksvollen Bilder von der Übung.

Share

, , , , , , , , ,

BLEIBEN WIR IN VERBINDUNG!

Abonnieren Sie unsere Updates oder melden Sie sich [hier] für unseren eMail Newsletter an.