EU BATTLEGROUP IN BEREITSCHAFT

5. Januar 2011

BUNDESHEER, NEWS


Vorbereitung der EU Battlegroup EUBG © Bundesheer

Seit 01.01.2011 stehen rund 180 Soldaten des Österreichischen Bundesheeres für mögliche Einsätze im Rahmen der EU Battlegroup EUBG 2011-1 bereit. Gemeinsam mit Soldaten aus den Niederlanden (“Lead Nation”), Deutschland, Finnland und Litauen bilden die Kaderpräsenzeinheiten der Jägerbataillone 17 (Straß, Stmk) und 19 (Pinkafeld, Bgld) eine der schnellen Eingreiftruppen der Europäischen Union.

Wie berichtet, handelt es sich beim österreichischen Beitrag im Wesentlichen um eine gepanzerte Infanteriekompanie, ausgerüstet mit 16 Radpanzern Pandur A1 6×6.

Seit Jänner 2007 halten sich jeweils zwei Battlegroups pro Halbjahr einsatzbereit. Jede kann zwischen 1.500 bis 2.500 Mann umfassen. Innerhalb von 5 Tagen müssen die Krisenreaktionskräfte abmarschbereit sein. Mögliche Einsätze sind im Petersberg-Abkommen definiert: friedenserhaltende Einsätze, Stabilisierungs- und Wiederaufbaumaßnahmen nach Konflikten, friedensschaffende Maßnahmen, humanitäre Einsätze oder Rettungseinsätze.

Die Bereitschaft der EUBG 2011-1 endet am 30.06.2011.

Die nächste Battlegroup mit Österreichischer Beteiligung wird am 01.07.2012 beginnen. Dann wird das Bundesheer mit 350 Soldaten für die gesamte Logistik des Verbandes verantwortlich sein.

Weitere Informationen über das Battlegroup-Konzept und die österreichischen Kontingente finden Sie in unserer Reportage über die EU Battlegroups:

Die EU Battlegroups

Share

, , , , ,

BLEIBEN WIR IN VERBINDUNG!

Abonnieren Sie unsere Updates oder melden Sie sich [hier] für unseren eMail Newsletter an.