PREMIERE FÜR DEN COBRA-SURVIVOR

5. Januar 2017

NEWS, WEITERE THEMEN

Achleitner Survivor des Einsatzkommandos Cobra © Landespolizeidirektion NÖÜbung AEGIS16: Achleitner PMV Survivor II des Einsatzkommandos Cobra © LPD NÖ

Im Rahmen der Einsatzübung AEGIS16 der Landespolizeidirektion Niederösterreich (LPD NÖ), des EKO Cobra / DSE und des Bundesheeres übergab Innenminister Wolfgang Sobotka am 23. November 2016 einen gepanzerten Mannschaftstransporter.

Der PMV SURVIVOR II des Tiroler Panzerfahrzeug-Spezialisten „Franz Achleitner Fahrzeugbau und Reifenzentrum GMBH“ wird künftig beim Einsatzkommando Cobra seinen Dienst verrichten.

Das “Protected Mobility Vehicle” kann als Mannschaftstransporter neben einer 2-köpfigen Besatzung ein bis zu 8-köpfiges Einsatzteam transportieren. Der Survivor II ist zumindest gegen 7,62 mm Geschosse geschützt, vermutlich auch gegen 12,7 mm Geschosse, denn der ballistische Schutz ist bis zu STANAG Level 3 möglich. Das gewählte Schutzniveau wird allerdings zumindest vorerst einmal Verschlusssache bleiben. Dazu kommt Schutz gegen Minen (bis zu STANAG Level 4 möglich) und gegen improvisierte Sprengsätze (IED).

Bei der Übergabe im November 2016 war das Fahrzeug noch mit den Kuftsteiner Kennzeichen des Herstellers unterwegs, aber schon vor der Silvesternacht konnten aufmerksame Beobachter den Survivor II mit Polizei-Kennzeichen bei Testfahrten in der Wiener Innenstadt sehen.

Ausdrücklich will das Innenministerium das Fahrzeug als Vorbote einer umfassenden Investitionsoffensive verstanden wissen. „Bereits 2017 werden zusätzliche Mannschaftsfahrzeuge sowie weitere hochmoderne Ausrüstungsgegenstände folgen”, sagte der Innenminister. Ob auch in Zukunft die Wahl auf den SURVIVOR II fällt ist nicht bekannt, aber die Firma Achleitner ist mit ihrer Fahrzeugpalette sicherlich gut im Rennen. Vielleicht auch mit dem Rheinmetall-Achleitner SURVIVOR R, der zu Demonstrationszwecken im Polizei-Look an der AEGIS teilnahm, aber trotz widersprüchlichem Foto nicht übergeben wurde. Weiters im Angebot: der kleinere HMV SURVIVOR I, für den sich erst kürzlich die Polizei aus Hamburg entschieden hat.

EINSATZPREMIERE

Soweit bekannt, fand am 04. Jänner 2017 der erste Einsatz des Panzerfahrzeugs statt. Das Einsatzkommando Cobra sollte ein in einen Mordfall verwickeltes hochrangiges Mitglied der „Hells Angels“ festnehmen. Der ehemalige deutsche Hells Angels-Chef war in Wien untergetaucht. Der Zugriff musste ausgerechnet im Hells Angels Clublokal in in Wien-Margareten erfolgen.

Die Einsatzleitung entschied sich angesichts der Unberechenbarkeit der Motorrad-Gang für einen massiven Auftritt – „Show of Force“. Dafür kam neben der Neuerwerbung SURVIVOR II auch ein MARS, ein Multifunktions-Rampenfahrzeug mit ballistischem Schutz auf Ford F550 Pickup-Basis, zum Einsatz. Damit sind u.a. Zugriffe in höheren Stockwerken möglich. Die Cobra besitzt vier dieser 245.000 EUR teuren MARS Einsatzfahrzeuge.
Der Verdächtige ließ sich übrigens ohne Widerstand festnehmen.

Weiterführende Links:


, , , , , , , ,

BLEIBEN WIR IN VERBINDUNG!

Abonnieren Sie unsere Updates oder melden Sie sich [hier] für unseren eMail Newsletter an.