Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Flächenflugzeuge, Hubschrauber, Großgerät, Fliegerhorste, ...
Maschin
Beiträge: 313
Registriert: Di 29. Mai 2018, 22:53

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von Maschin »

iceman hat geschrieben:
Fr 29. Nov 2019, 21:18
Wenn die Saab 25 % LRÜ übernehmen, wieviele Alarmstarts sind das im Jahr, 10-15?
Das wären theoretisch in den nächsten Monaten 5-10, und das sind "exorbitante" Mehrkosten?
Bis die Bolzen alle angefertigt sind, wird es Mitte 2020. Lohnt sich das noch?
Man kann ja nicht nach Alarmstarts rechnen. Es fehlt vor allem an Personal. Das heißt Überstunden schieben. Und irgendwann steht man.
Und wenn der Twitter Bauer von „exorbitante Kosten“ spricht soll er einmal erzählen was die LRÜ Kommission beschlossen hat. Noch dazu „Dädalus“ wird schon seit Jahren von den EF alleine gemacht ohne der Tigerstaffel. Jetzt tut man so als ging ohne 105 nichts mehr und ohne Hörsching bricht das System zusammen.
Zuletzt geändert von Maschin am So 1. Dez 2019, 04:14, insgesamt 1-mal geändert.

iceman
Beiträge: 927
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von iceman »

Kann eine Alarmrotte nicht auch von Hörsching aus betrieben werden, um Zeltweg zu entlasten, wobei aufwändige Wartung in Zeltweg bleibt?
Wahrscheinlich wird das nicht funktionieren, zwei Alarmrotten an zwei Standorten...oder die Rotten wechseln sich ab...
Doskozil plante einmal mit 18 Jets an zwei Standorten.

Maschin
Beiträge: 313
Registriert: Di 29. Mai 2018, 22:53

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von Maschin »

iceman hat geschrieben:
Sa 30. Nov 2019, 17:19
Kann eine Alarmrotte nicht auch von Hörsching aus betrieben werden, um Zeltweg zu entlasten, wobei aufwändige Wartung in Zeltweg bleibt?
Wahrscheinlich wird das nicht funktionieren, zwei Alarmrotten an zwei Standorten...oder die Rotten wechseln sich ab...
Doskozil plante einmal mit 18 Jets an zwei Standorten.
Hörsching hat ja nichts. Keine EB Shelter oder Boxen. Und warum sollte man EF nach Hörsching verlegen wenn Zeltweg Mo-Fr sowieso offen hat. Und nein man benötigt keine zweite Alarmrotte nur mehr Personal für Zeltweg. Ja Doskozil plante viel. Früher beim Draken war es noch möglich auf zwei Standorten aus zu betreiben weil es auch zwei technische Kompanien gab. Heute gibt es nur mehr Werft und Flightline. Also müsste man eine Werft ala Zeltweg in Hörsching hinbauen was aus Personal und Kostengründen nicht möglich ist.
Zuletzt geändert von Maschin am So 1. Dez 2019, 04:17, insgesamt 1-mal geändert.

iceman
Beiträge: 927
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von iceman »

Das Problem könnte aber sein, daß wegen schlechter Witterung von Zeltweg aus nicht gestartet werden kann.
Andere Frage: Wieviele EF-Piloten hat man derzeit?

theoderich
Beiträge: 6226
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von theoderich »

Die SAAB 105 - ein modernes Mehrzweckflugzeug, in: Truppendienst, H 6 (1965), p. 543

https://bibisdata.bmlv.gv.at/187759.pdf

Flugerprobung von SAAB 105XT, in: Truppendienst, H 3 (1967), p. 277

https://bibisdata.bmlv.gv.at/187777.pdf

SAAB 105XT, in: Truppendienst, H 5 (1967), p. 411

https://bibisdata.bmlv.gv.at/187779.pdf

SAAB 105OE. Das neue Schul- und Erdkampfflugzeug des Österreichischen Bundesheeres, in: Truppendienst, H 2 (1970), p. 112

https://bibisdata.bmlv.gv.at/187800.pdf

Österreich:
Ausbildung an der SAAB 105OE, in: Truppendienst, H 3 (1970), p. 303

https://bibisdata.bmlv.gv.at/187801.pdf

Österreich:
Vorführung des SAAB 37 "Viggen", in: Truppendienst, H 3 (1975), p. 269

https://bibisdata.bmlv.gv.at/187837.pdf

Österreich
Jagdflugzeuge für das Bundesheer, in: Truppendienst, H 3 (1977), p. 231

https://bibisdata.bmlv.gv.at/187849.pdf
Truppendienst, H 2 (1980), p. 183 hat geschrieben:Das Überwachungsgeschwader in Zeltweg und Graz wird 1982 mit 24 Abfangjägern des Typs "Mirage" 50 ausgerüstet. Ein ausführlicher Beitrag dazu erscheint im Heft 3/1980.
https://bibisdata.bmlv.gv.at/187869.pdf

Österreich
59. Sitzung des Landesverteidigungsrates, in: Truppendienst, H 3 (1980), p. 287

https://bibisdata.bmlv.gv.at/187870.pdf

Landesverteidigungsrat empfiehlt Abfangjäger "Mirage" 50, in: Truppendienst, H (1980), p. 380

https://bibisdata.bmlv.gv.at/187879.pdf

BERNECKER Josef: Das österreichische Luftraumüberwachungsflugzeug Saab 35 "Draken", in: Truppendienst, H 3 (1985), p. 225-226

ÖSTERREICH
Erklärung des Verteidigungsministers, in: Truppendienst, H 3 (1985), p. 303

https://bibisdata.bmlv.gv.at/187902.pdf

KORKISCH Friedrich: 30 Jahre Fliegerkräfte in der Zweiten Republik, in: Truppendienst, H 5 (1985), p. 554

BERNECKER Josef: Das österreichische Luftraumüberwachungsflugzeug Saab 35OE "Draken" (II), in: Truppendienst, H 5 (1985), p. 593-596

https://bibisdata.bmlv.gv.at/187904.pdf

Österreich:
Ausbildung der Saab-35OE-Piloten hat begonnen

Österreich:
Schadstoffemission des Saab 35OE "Draken" im Vergleich, in: Truppendienst, H 6 (1985), p. 683

https://bibisdata.bmlv.gv.at/187905.pdf

Österreich:
Turbulenzen um Piloten und "Draken", in: Truppendienst, H 2 (1986), p. 188-189

Österreich
Zum Ausscheiden eines Offiziers, in: Truppendienst, H 2 (1986), p. 189

https://bibisdata.bmlv.gv.at/187907.pdf

Österreich:
Inbetriebnahme des Luftraumüberwachungssystems "Goldhaube", in: Truppendienst, H 4 (1986), p. 419

https://bibisdata.bmlv.gv.at/187909.pdf

Erster "Draken" dem Bundesheer übergeben, in: Truppendienst, H 5 (1987), p. 519

https://bibisdata.bmlv.gv.at/187916.pdf

"Draken" erstmals in Österreich gelandet, in: Truppendienst, H 2 (1988), p. 195

https://bibisdata.bmlv.gv.at/187919.pdf

Österreichische Piloten in Schweden, in: Truppendienst, H 3 (1988), p. 288

Ausbildung auf Saab 35OE "Draken", in: Truppendienst, H 3 (1988), p. 292

Die Entstehungsgeschichte des Saab J 35 "Draken", in: Truppendienst, H 3(1988), p. 295

Zielhöhe unbekannt! Eindrücke eines Jagdpiloten, in: Truppendienst, H 3 (1988), p. 299

Österreich/Schweden:
Güteprüfung und Qualitätssicherung - Bauaufsichtstätigkeit für die Luftraumüberwachungsflugzeuge Saab 35OE "Draken", in: Truppendienst, H 3 (1988), p. 313-315

https://bibisdata.bmlv.gv.at/187920.pdf

Beginn der Überstellung der Saab 35OE "Draken", in: Truppendienst, H 4 (1988), p. 417

https://bibisdata.bmlv.gv.at/187921.pdf

Vorführung des Luftraumüberwachungsflugzeuges Saab 35OE "Draken" für Medienvertreter, in: Truppendienst, H 6 (1988), p. 641

https://bibisdata.bmlv.gv.at/187923.pdf

Alle "Draken" an Österreich übergeben, in: Truppendienst, H 4 (1989), p. 292

Streit über "Draken" in der Steiermark fortgesetzt, in: Truppendienst, H 4 (1989), p. 292

https://bibisdata.bmlv.gv.at/187940.pdf

Landeshauptmann stellt Luftraumüberwachung in Frage, in: Truppendienst, H 5 (1989), p. 388

https://bibisdata.bmlv.gv.at/187941.pdf

Österreich:
Luft-Luft-Lenkwaffen für die "Draken", in: Truppendienst, H 3 (1993), p. 253

https://bibisdata.bmlv.gv.at/187974.pdf

Österreich:
Neue Beschaffungsvorhaben, in: Truppendienst, H 5 (1993), p. 442-443

https://bibisdata.bmlv.gv.at/187976.pdf

Österreich:
Quantensprung: Draken jetzt mit "Sidewinder" ausgerüstet, in: Truppendienst, H 2 (1994), p. 163
Die Lieferung der ersten von den etwa 200 bis 250 beim amerikanischen Hersteller bestellten "Sidewinder" in der verbesserten Version P4 ist für frühestens 1995 geplant. Die AIM-9P3 können dann für Übungszwecke weiterverwendet bzw. im Zuge von Schießübungen aufgebraucht werden.
https://bibisdata.bmlv.gv.at/187979.pdf

iceman hat geschrieben:
Sa 30. Nov 2019, 23:17
Das Problem könnte aber sein, daß wegen schlechter Witterung von Zeltweg aus nicht gestartet werden kann.
Es gab bekanntlich seit 1997 insgesamt vier operativ-taktische Konzepte, mit immer stärker reduzierten Vorgaben. Schon 2005 wurde der zweite Einsatzflugplatz gestrichen und stattdessen eine "Forward Operating Base" mit "verlegbarer Infrastruktur in Containerform" erdacht. Die notwendigen Beschaffungen dafür wurden nie realisiert. 2011 wurde der zweite Standort wieder in das operativ-taktische Konzept aufgenommen.
Zuletzt geändert von theoderich am Mo 2. Dez 2019, 01:39, insgesamt 28-mal geändert.

Maschin
Beiträge: 313
Registriert: Di 29. Mai 2018, 22:53

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von Maschin »

iceman hat geschrieben:
Sa 30. Nov 2019, 23:17
Das Problem könnte aber sein, daß wegen schlechter Witterung von Zeltweg aus nicht gestartet werden kann.
Andere Frage: Wieviele EF-Piloten hat man derzeit?
Die EB in Zeltweg ist nie ausgefallen, die in Hörsching dagegen schon öfters wegen Wetter.
Derzeit gibt es 16 EF Piloten.

theoderich
Beiträge: 6226
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von theoderich »

Ausfall der Saab bringt Bundesheer noch mehr in Bedrängnis

https://www.derstandard.at/story/200011 ... ef=article
  • Luftraumsicherheit: Politik ohne Prioritäten (Kommentar)
    Dieses schildbürgerhafte Krisenmanagement zeichnet sich schon seit Jahren ab – und gilt als neuer Tiefpunkt, was das Kaputtsparen des Bundesheeres betrifft. Denn aus Angst vor Popularitätseinbrüchen schreckten sowohl der blaue Ex-Verteidigungsminister als auch seine roten Vorgänger davor zurück, bei der Finanzministerpartei ÖVP vehement auf eine rechtzeitige Nachbeschaffung zu drängen.

    Bezeichnend auch, dass jetzt ausgerechnet FPÖ-Chef Norbert Hofer laut nach Saab-Ersatz verlangt. Der junge Altkanzler wiederum, der einen Abfangjägerentscheid auf den Tag X hat verschieben lassen, bleibt lieber in Deckung.
    https://www.derstandard.at/story/200011 ... en?ref=rec

anastasius
Beiträge: 65
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 00:39

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von anastasius »

schreckten sowohl der blaue Ex-Verteidigungsminister als auch seine roten Vorgänger davor zurück
Wieso wird Günther Platter nicht genannt? Mit seiner 2004 begonnenen umfassenden Heeresreform und die Verkürzung des Präsenzdienstes von acht auf sechs Monate?

Der ist ja um nichts besser!

theoderich
Beiträge: 6226
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von theoderich »

Außerdem wurden unter Platter erstmals die Eurofighter reduziert und kastriert. Und wahnwitzige Pläne für ein Bildschirmcockpit der Saab-105OE gewälzt.

Maschin
Beiträge: 313
Registriert: Di 29. Mai 2018, 22:53

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von Maschin »

theoderich hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 09:11
Außerdem wurden unter Platter erstmals die Eurofighter reduziert und kastriert. Und wahnwitzige Pläne für ein Bildschirmcockpit der Saab-105OE gewälzt.
Es gab eine Saab 105 die BF-36 wenn ich micht täusche was der Prototyp für ein „Full Glass Cockpit“ war. Leider wurde die Maschine wieder auf normal zurück gebaut.

Antworten