Schützenpanzer Ulan (ASCOD)

Fahrzeuge, Waffen, Wasserfahrzeuge, Ausrüstung und Uniformen
Desantnik
Beiträge: 124
Registriert: Mi 23. Jun 2021, 19:38

Re: Schützenpanzer Ulan (ASCOD)

Beitrag von Desantnik »

iceman hat geschrieben: Mi 14. Sep 2022, 11:24 Der Ulan könnte doch mit einer Rws ausgerüstet werden? Kann bei den bereits eingesetzten rws eine Pal nachgerüstet werden?
Älteren Unterlagen vom SP30-Turm zufolge sind folgende optionale Komponenten für den Einbau vorgesehen:
On request the turret can also be prepared with necessary provisions for the integration of:
Battle management system
Defense aid suits (e.g. laser warning system)
The gunner's sight is a dual-axis stabilized LOS comprising a periscopic sight, a thermal channel (2nd or optional 3rd generation TI) shown on a display unit, an eyesafe laser range finder and an optional TV day channel. The commander's sighting equipment consists of a periscopic day sight (optional periscopic day/night sight) and a display unit showing the image of the thermal channel.
https://web.archive.org/web/20081019181 ... r-ssf.com/

Der Einbau einer RCWS und PAL war nie vorgesehen, rein theoretisch und mit dem nötigen Kleingeld wäre es möglich. Dafür wären jedoch größere Anpassungen am Turm notwendig, man müsste auch die neue Bewaffnung ins bestehende Feuerleitsystem einbinden. Es würde Jahre dauern ab der ersten Skizze über einen ersten Prototypen bis hin zur Serienproduktion. Und diese Insellösungen würde über die Jahre Unmengen an Geld fressen, da man keinen Kooperationspartner hätte der auch an dieser Lösung Interesse hätte. Da könnte man gleich den ASCOD II Turm draufpacken, wofür auch größere Modifikationen nötig wären, selbes Dilemma also.
iceman
Beiträge: 1159
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Schützenpanzer Ulan (ASCOD)

Beitrag von iceman »

Und die Ulan durch neue Pandur evo mit unbemannten Turm nach und nach ersetzen?
theoderich
Beiträge: 13812
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Schützenpanzer Ulan (ASCOD)

Beitrag von theoderich »

Desantnik hat geschrieben: Mi 14. Sep 2022, 11:48Da könnte man gleich den ASCOD II Turm draufpacken, wofür auch größere Modifikationen nötig wären, selbes Dilemma also.
Es gibt keinen "ASCOD II Turm". Auf einem ASCOD II-Fahrgestell wurde für Ausschreibungen in Tschechien bzw. in der Slowakei der bemannte Turm Elbit MT30 integriert.
iceman hat geschrieben: Mi 14. Sep 2022, 13:08 Und die Ulan durch neue Pandur evo mit unbemannten Turm nach und nach ersetzen?
Der Pandur EVO ist kein Schützenpanzer - auch dann nicht, wenn man einen 30 mm-Turm von Kongsberg einbaut. Die Transportkapazität für eine Panzergrenadiergruppe wäre nicht gegeben - dafür bräuchte man ein 8x8-Fahrzeug mit unbemanntem Turm - und er kann einem Kampfpanzer im Gelände nicht folgen.
theoderich
Beiträge: 13812
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Schützenpanzer Ulan (ASCOD)

Beitrag von theoderich »

Berni88
Beiträge: 353
Registriert: So 29. Apr 2018, 19:40

Re: Schützenpanzer Ulan (ASCOD)

Beitrag von Berni88 »

Echt: Rheinmetall hat die Rh202 in 20x139mm nicht mehr im Programm?
Kann ich mir ja fast nicht vorstellen-wo doch auch in der BW auch noch den Marder einsetzt!
Antworten