Pandur EVO

Fahrzeuge, Waffen, Wasserfahrzeuge, Ausrüstung und Uniformen
iceman
Beiträge: 940
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Pandur EVO

Beitrag von iceman »

Der Tanner muß man zuerst einmal einen Pandur zeigen und erklären was das ist.

theoderich
Beiträge: 6336
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Pandur EVO

Beitrag von theoderich »

Corona in der Steiermark | Regierungssitzung über Video, Justizwachebeamtin infiziert
16.55 Uhr. Weitere namhafte steirische Unternehmen wenden das Kurzarbeitszeitmodell an. In der Maschinenfabrik Liezen betrifft das 700 Mitarbeiter. Man tue das wegen "unterbrochener Warenströme und des global stark verlangsamten Wirtschaftsgeschehens", was Auftragsrückgänge auslöse, heißt es von der MFL.
https://www.kleinezeitung.at/steiermark ... eber-Video

Acipenser
Beiträge: 568
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 18:22

Re: Pandur EVO

Beitrag von Acipenser »

Verstehe ich nicht: In Kurzarbeit viel AMS Steuergeld hineinbuttern anstatt das man für KURZ arbeitet (und Tanner) und die Optionen für die EVOs abruft sprich die Mitarbeiter gleich an den nächsten Baulos Pandur fürs ÖBH arbeiten lässt. Schwachsinn kennt keine Grenzen?

Ohne die Realisierung der Option Pandur EVO können wir die 33er gleich auflösen. Denn die Handvoll Pandur und P-evoS die wir haben reichen nicht für Strass und Güssing geschweige fürs Wiener Umland! Gute Nacht 33er

innsbronx
Beiträge: 77
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 18:04

Re: Pandur EVO

Beitrag von innsbronx »

Es wäre tatsächlich klüger, man würde das Geld in einen Auftrag investieren. So würde man auch Werte schaffen, statt die Leute nur auf dem Weg in die Arbeitslosigkeit zu vertrösten.

Angenehmer Nebeneffekt: Für die adäquate Ausstattung des Bundesheeres wäre auch was getan - aber das soll ja tunlichst vermieden werden.

theoderich
Beiträge: 6336
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Pandur EVO

Beitrag von theoderich »

Und der Finanzminister hätte durch die Einnahmen aus Lohn-, Umsatz- und Körperschaftssteuer auch etwas davon. An der Fertigung des Pandur EVO sind immerhin 179 Firmen aus allen österreichischen Bundesländern beteiligt:

http://www.bundesheer.at/pdf_pool/miliz ... be0120.pdf
Zuletzt geändert von theoderich am So 29. Mär 2020, 01:15, insgesamt 1-mal geändert.

theoderich
Beiträge: 6336
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Pandur EVO

Beitrag von theoderich »

Parlamentskorrespondenz Nr. 485 vom 15.05.2020
Mehr Budgetmittel und neuer Sonderinvest für das Bundesheer
Harald Troch (SPÖ) sprach die Sicherheit von österreichischen SoldatInnen bei Auslandseinsätzen an. Die Verteidigungsministerin versicherte, dass sie diese im Auge behalte, weshalb die Anschaffung von 32 Pandur-Mannschaftspanzern erfolgte. Derzeit werde geprüft, ob die Zahl auf 66 erhöht werde.
https://www.parlament.gv.at/PAKT/PR/JAH ... ndex.shtml

Robos
Beiträge: 141
Registriert: Do 24. Mai 2018, 20:56

Re: Pandur EVO

Beitrag von Robos »

Der Troch ist augenscheinlich nicht das hellste Licht auf der Torte! Nicht einmal die Stückzahlen sind ihm geläufig!

theoderich
Beiträge: 6336
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Pandur EVO

Beitrag von theoderich »

Interpretationsache. Denn als Mannschaftstransportpanzer sind 32 der 34 bestellten Pandur EVO konfiguriert. Die verbliebenen zwei sind unbewaffnete Fahrschulpanzer.

Mit 32 zusätzlichen Radpanzern könnte ein weiteres Jägerbataillon ausgestattet werden.

Robos
Beiträge: 141
Registriert: Do 24. Mai 2018, 20:56

Re: Pandur EVO

Beitrag von Robos »

Beim Troch bleibe ich bei meiner Meinung, Dir empfehle ich Deine Quellen zu überprüfen. Es wurden natürlich 34 gleich konfigurierte EVO beschafft, von denen alle (!) im Bedarfsfall als Fahrschulfahrzeuge eingerüstet werden können. Dafür wurde eine kleine Stückzahl Fahrschulausstattungen beschafft.

innsbronx
Beiträge: 77
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 18:04

Re: Pandur EVO

Beitrag von innsbronx »

Die 32 und 66 kommen aber nicht vom Troch, sondern von der Ministerin...

Antworten