D: Mehrzweckkampfschiff 180

Wehrtechnik & Rüstung, Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik
theoderich
Beiträge: 13812
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: D: Mehrzweckkampfschiff 180

Beitrag von theoderich »

muck
Beiträge: 669
Registriert: Do 9. Jul 2020, 05:10

Re: D: Mehrzweckkampfschiff 180

Beitrag von muck »

Während des Zulaufs der Lfk wird die Marine folgende Schiffe mit jeweils 2 RAM-Startern im Einsatz haben:

4×F123=8 Starter
3×F124=6 Starter
4×F125=8 Starter
10×K130=20 Starter

Macht in summa: 42 Starter.

Jeder Starter ist mit 21 Raketen zu bestücken.

42×21=882.

Mit den nun gekauften Raketen kann man also nicht mal alle Schiffe aufmunitionieren. Und das in Zeiten einer möglichen maritimen Konfrontation in der Ostsee. Vermutlich hat man noch ein paar der zuletzt gekauften Block 2-Raketen herumliegen, trotzdem: "Zeitenwende" geht anders.
Acipenser
Beiträge: 969
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 18:22

Re: D: Mehrzweckkampfschiff 180

Beitrag von Acipenser »

Frage: sind denn alle Korvetten und Fregatten überhaupt einsatzbereit?
Ich erinnere mich an Zeiten da waren von 6 U Booten zero verfügbar: 2 waren planmäßig in Werft, 2 warteten in Werft aufgenommen zu werden, eines kam nicht ganz astrein zurück von Feindfahrt Schwerer See und eins krachte in Norwegen auf einen Unterwasserberg

oder wir denken falsch: Sind denn alle alten RAMs schon verschossen? Sonst ist für die neuen kein Platz am Start(er), ich weiss seltsam aber so ist die Politik.
Denn die Politik hat zwar von Zeitenwende gesprochen, aber nicht von Reserven und Ersatzteillagern wie sie es im Kalten Krieg gegeben hat bei Bundesmarine und BW allgemein
Zuletzt geändert von Acipenser am Do 22. Sep 2022, 22:58, insgesamt 2-mal geändert.
theoderich
Beiträge: 13812
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: D: Mehrzweckkampfschiff 180

Beitrag von theoderich »

Acipenser hat geschrieben: Do 22. Sep 2022, 22:42Frage: sind denn alle Korvetten und Fregatten überhaupt einsatzbereit?
Und wie sollte das funktionieren? Keine Armee der Welt hat bei ihren Waffensystemen eine 100 %-ige Einsatzbereitschaft.
Acipenser
Beiträge: 969
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 18:22

Re: D: Mehrzweckkampfschiff 180

Beitrag von Acipenser »

Richtig, aber man kann ja auch im Hafen angegriffen werden, nichts aus Pearl Habour gelernt? RAMs sind Selbstverteidigungswaffen!
muck
Beiträge: 669
Registriert: Do 9. Jul 2020, 05:10

Re: D: Mehrzweckkampfschiff 180

Beitrag von muck »

Die Überwasserkampfschiffe weisen eine gute Einsatzbereitschaft auf, vor allem die F123/F124. Bei der Fregattenklasse F125 haben noch nicht alle Schiffe die volle Einsatzbereitschaft angemeldet, dies soll aber 2023 geschehen, und damit rechtzeitig vor dem hier zu betrachtenden Zeitraum. Die K130-Korvetten waren anfangs ein arges Sorgenkind, doch haben sich inzwischen gemausert, und natürlich beinhaltet das zweite Los die Verbesserungen, die zur Einsatzbereitschaft des ersten geführt haben.

Aber davon abgesehen, natürlich muss der Anspruch lauten, wenigstens alle Einheiten voll aufmunitionieren zu können. Schon mit der letzten Bestellung wurden aber nicht genügend Lfk gekauft. Ich würde mich wundern, wenn nach Abzug der in Übungsvorhaben verschossenen Lfk noch genügend alte RAM übrig wären, um alle 882 Löcher zu stopfen. Man muss bedenken, es handelt sich um ein System für den Nahbereich, die 882 wären schneller weg, als man vielleicht denken mag.

Die U-Boote sind ein Sonderfall, es gibt nicht genug Besatzungen und Werftkapazitäten dafür, was zu einer Kaskade von Folgeproblemen führte. Hier wird sich die Einsatzbereitschaft hoffentlich mit der Eröffnung des neuen Marinearsenals verbessern.
Acipenser hat geschrieben: Do 22. Sep 2022, 22:49 Richtig, aber man kann ja auch im Hafen angegriffen werden, nichts aus Pearl Habour gelernt? RAMs sind Selbstverteidigungswaffen!
Keine Marine, auch die amerikanische nicht, hält ihre Schiffe im eigenen Land voll bewaffnet und zur Führung des Seegefechts bemannt. Das ist einfach zu aufwendig. Im Hafen gibt es eine Bordwache und der technische Leitstand ist besetzt, was u.a. für die Feuerbekämpfung notwendig ist.
Acipenser
Beiträge: 969
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 18:22

Re: D: Mehrzweckkampfschiff 180

Beitrag von Acipenser »

Ganz auf Ihrer Seite Herr muck, da ja die neuen 180er als Langzeitverweilschiffe gebaut werden, also mit wechselnden Mannschaft länger im fernen Einsatz stehen sollen, wäre ein 3 facher Überhang an RAMs für alle Schiffe notwendig. Weil erstens die Verfügbaren Schiffe schnell in Ihren Heimathäfen bunkern müssen und zweitens Reserven an geschützter anderer Stelle lagern müssen (Kriegsfall) und drittens RAMs per Luftverfrachtung an Liegehäfen von im Einsatz befindlichen Schiffen verbracht werden müssen (Faktor Zeit!)

Die U Boote hab ich nur als Beispiel genannt, ich erinnere mich noch an Zeiten da gabs ein vielfaches älterer

Ich glaub aber nicht das die Amis oder Deutschen jedesmal die Rockets aus dem RAM Starter rausziehen, nur weil das Schiff ein paar Tage im Hafen liegt!
muck
Beiträge: 669
Registriert: Do 9. Jul 2020, 05:10

Re: D: Mehrzweckkampfschiff 180

Beitrag von muck »

Acipenser hat geschrieben: Do 22. Sep 2022, 23:04 Ich glaub aber nicht das die Amis oder Deutschen jedesmal die Rockets aus dem RAM Starter rausziehen, nur weil das Schiff ein paar Tage im Hafen liegt!
Wie es bei den Amerikanern en detail läuft, weiß ich nicht, allerdings legt auch hier die Absicherung der Marineschiffe durch die Küstenwache und Marine-eigene Polizeiboote nahe, dass die Schiffe eben nicht bis an die Zähne bewaffnet im Hafen liegen – was in etlichen Häfen der Welt übrigens auch verboten wäre, da es sich seerechtlich natürlich um Explosivstoffe handelt. Außerdem verringert sich die Lebensdauer der geladenen Munition und Flugkörper in der salzhaltigen Seeluft dramatisch.

Es ist jedenfalls keineswegs NATO-Standard, ein Schiff für Pearl-Harbor-Szenare aufzumunitionieren. Die Senkrechtstartanlage wird sogar nur bei akutem Bedarf aufmunitioniert, weil es ein Riesenaufwand ist, die Zellen zu leeren.

NATO-Standard bei Hafenliegern – diese Information ist öffentlich einsehbar und keineswegs ein Geheimnis – ist eine mit Handwaffen ausgestattete Wache, die den Zutritt zum Schiff kontrolliert und die Annäherung von Tauchern verhindern soll, außerdem wird die je nach Doktrin dedizierte Waffe zur Speedboat-Abwehr teilgeladen in Bereitschaft gehalten. Das kann ein überschweres Maschinengewehr sein oder eine leichte Maschinenkanone.

Wenn man in ein Krisengebiet wie den Persischen Golf einfährt, sieht das natürlich anders aus.
Acipenser
Beiträge: 969
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 18:22

Re: D: Mehrzweckkampfschiff 180

Beitrag von Acipenser »

Die Amerikaner setzen sogar Delphine zum Schutz ihrer Schiffe, insbesondere in Hafenanlagen ein! Intelligente Säugetiere, aber jetzt zum Thema: Wäre schon seltsam wenn man weis wie aufwendig das Beladen und eben entladen eines hoch oben liegenden RAM Starters ist diese mit Laufkatze oder Kran Stück für Stück zu entladen und dann Stück für Stück in einen Munbunker zu verbringen, die Arbeit macht man genau einmal, nämlich beim Aufmagazinieren
Antworten