Medienberichte 2021

Landesverteidigung, Einsätze & Übungen, Sicherheitspolitik, Organisation, ...
Berni88
Beiträge: 229
Registriert: So 29. Apr 2018, 19:40

Re: Medienberichte 2021

Beitrag von Berni88 »

Ich verstehe nicht warum man dann beim BH immer gleich in eine "Verteidigungsstellung" geht, und sagt das eh fast alles in Ordnung ist.
Ist doch das beste Argument (noch) mehr Geld zu fordern, wenn es sogar der RH feststellt!!
Desantnik
Beiträge: 19
Registriert: Mi 23. Jun 2021, 19:38

Re: Medienberichte 2021

Beitrag von Desantnik »

Berni88 hat geschrieben: Mo 22. Nov 2021, 12:29 Ich verstehe nicht warum man dann beim BH immer gleich in eine "Verteidigungsstellung" geht, und sagt das eh fast alles in Ordnung ist.
Ist doch das beste Argument (noch) mehr Geld zu fordern, wenn es sogar der RH feststellt!!
Kann ich genauso wenig nachvollziehen. Der RH ist sozusagen der beste und einzige Freund vom BH, man sollte dankbar sein dass auch von einer anderen Institution Missstände aufzeigt und mit Fakten und Zahlen hinterlegt werden, man sollte diese dazu nutzen den Forderungen mehr Nachdruck zu verleihen. So kann man auch die Kritik der Heeresgegner kontern, dass die Generäle in Pandemiezeiten "unbegründet" nach mehr Kohle für neues Spielzeug fordern.

Wenn der Michi gleich nach Veröffentlichung vom RH-Bericht beschwichtigt, ist es ein Signal an die Regierung dass "wohl eh alles passt" und der RH-Bericht wird gleichgültig zur Kenntnis genommen und ad acta gelegt.
theoderich
Beiträge: 11019
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Medienberichte 2021

Beitrag von theoderich »

Berni88 hat geschrieben: Mo 22. Nov 2021, 12:29 Ich verstehe nicht warum man dann beim BH immer gleich in eine "Verteidigungsstellung" geht, und sagt das eh fast alles in Ordnung ist.
Ist doch das beste Argument (noch) mehr Geld zu fordern, wenn es sogar der RH feststellt!!
Der Sprecher hat gar keine andere Wahl. Wenn die Kommunikationslinie "höchstes Heeresbudget aller Zeiten" lautet und wenn man bedenkt, wem die ÖA-Abteilung des Ministeriums weisungsgebunden ist.
Milizler
Beiträge: 246
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:25

Re: Medienberichte 2021

Beitrag von Milizler »

Korrekt, selbstverständlich hat der Heeressprecher hier einer politisch vorgegebenen Linie zu folgen. Ist traurig, aber in jedem öffentlichen Bereich so. Die Trennung zwischen Verwaltung und Politik ist hier leider nicht gegeben.

Auf der anderen Seite wären die Wähler natürlich auch nicht glücklich, wenn der Verwaltungsapparat derartig selbstständig wäre, dass die vom Volk getroffenen politischen Entscheidungen vom Verwaltungsapparat gänzlich ignoriert werden könnten.
öbh
Beiträge: 340
Registriert: Sa 21. Jul 2018, 12:12

Re: Medienberichte 2021

Beitrag von öbh »

Das Volk trifft keine politischen Entscheidungen, diese werden von sehr realitätsfernen Politiker getroffen!
theoderich
Beiträge: 11019
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Medienberichte 2021

Beitrag von theoderich »

Lockdown, aber Bundesheer ruft weiter zu Stellungen
Unzählige Geschäfte müssen im Lockdown schließen, doch das Bundesheer kümmert das nicht. Junge Österreicher werden weiter zur Stellung einberufen.
https://www.heute.at/s/bundesheer-stell ... -100175150

Die Wortwahl passt zu diesem Käseblatt ...
theoderich
Beiträge: 11019
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Medienberichte 2021

Beitrag von theoderich »

Kader, Miliz, Zivile
Armeechef will komplettes Bundesheer durchimpfen

https://www.krone.at/2562872
kapfe1933
Beiträge: 14
Registriert: Di 22. Mai 2018, 13:54

Re: Medienberichte 2021

Beitrag von kapfe1933 »

https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa ... gdt1t94ej/
ServusTV Bericht, über die Verweigerung eines Waffenpasses, für Jagdkommando Angehörige.
Antworten