Bundesheer beschafft AW169M

Flächenflugzeuge, Hubschrauber, Großgerät, Fliegerhorste, ...
muck
Beiträge: 225
Registriert: Do 9. Jul 2020, 05:10

Re: Bundesheer beschafft AW169M

Beitrag von muck »

propellix hat geschrieben:
Mo 16. Nov 2020, 13:11
Maschin hat geschrieben:
Mo 16. Nov 2020, 08:54
...Auch die Auswahlentscheidung für den neuen Hubschrauber weist für mich auf eine gewisse Bereitschaft hin, Fähigkeiten aufzugeben...
Welche sollen das sein?
[Ein Tippfehler, nehme ich an; der Absatz stammt von mir, also richtet sich die Frage wohl an mich.]

Das ÖBH ersetzt seinen leichten Verbindungs- und Beobachtungshubschrauber SA-319 mit der AW169M, die in puncto Gewicht, Größe und Verbrauch eher der bereits eingesetzten AB 212 ähnelt.

Daraus schlussfolgern viele Foristen, und ihre Argumentation überzeugt mich, dass das ÖBH mittelfristig nur noch AW169M und S-70A betreiben wird, die AW169M also auch OH-58 und AB 212 ersetzen muss.

Der militärischen Führung muss natürlich klar sein, dass die AW169M vielleicht manche Aufgaben dieser Muster mit erledigen kann, aber eben nicht alle. Es handelt sich um einen leichten bis mittleren Hubschrauber für den Personentransport, keinen 1:1-Ersatz für einen Verbindungs- und einen bewaffneten Aufklärungshubschrauber.

Kurz gesagt: Der Generalstab hat entschieden, dass eventuelle Fähigkeitseinbußen zu verschmerzen sind. Und dies wohl eher aus fiskalischen denn aus militärischen Überlegungen.

theoderich
Beiträge: 8524
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Bundesheer beschafft AW169M

Beitrag von theoderich »

muck hat geschrieben:
Mo 16. Nov 2020, 13:33
Der militärischen Führung muss natürlich klar sein, dass die AW169M vielleicht manche Aufgaben dieser Muster mit erledigen kann, aber eben nicht alle. Es handelt sich um einen leichten bis mittleren Hubschrauber für den Personentransport, keinen 1:1-Ersatz für einen Verbindungs- und einen bewaffneten Aufklärungshubschrauber.
Es war aber dezidiert ein Mehrzweckhubschrauber gefordert. Und genau das erfüllt die AW169M. Sie kann Personen transportieren, Waffen und spezialisierte Ausrüstungssätze aufnehmen. Und nebenbei erleidet man nicht die Einbußen bei der Lufttransportkapazität, die wegen der Festlegung auf 18 Hubschrauber bei einem kleineren Muster zu erwarten gewesen wären. Dass man wegen der größeren Abmessungen nicht mehr auf jeder Felsnadel im Gebirge landen kann, wird man verschmerzen können.

Verweigerer
Beiträge: 171
Registriert: Do 3. Mai 2018, 13:03

Re: Bundesheer beschafft AW169M

Beitrag von Verweigerer »

Wie ist dann Eurer geschätzten Meinung nach der Stand der Dinge betreffend einer etwaigen OH-58er und AB-212er Nachbeschaffung in geraumer Zeit?? Eben durch etwaig weitere Optionen betreffend nachfolgender Stückzahlen bei der AW-169M. Jetzt alles nur mehr auf diese 18 Stück runter zu brechen erscheint mir logischer Weise als sehr wenig. Da muss doch dahingehend dann noch was nachkommen!

öbh
Beiträge: 288
Registriert: Sa 21. Jul 2018, 12:12

Re: Bundesheer beschafft AW169M

Beitrag von öbh »

Meiner Meinung wird nach erfolgter Einführung und Betrieb der 18 AW-169 die Nachfolge der AB-212 erfolgen. Es wird sicher auf ein 2-Flottensystem mit S-70 und AW-169 abgezielt werden. Ich nehme an dass unsere AB-212 bis 2030 durch zumindest 12 AW-169 abgelöst werden. Alles was mehr kommen würde, wäre natürlich eine Bereicherung für unsere Hubschrauberkräfte.

de10kcl
Beiträge: 9
Registriert: Di 2. Jun 2020, 09:31

Re: Bundesheer beschafft AW169M

Beitrag von de10kcl »

öbh hat geschrieben:
Mo 16. Nov 2020, 15:06
Meiner Meinung wird nach erfolgter Einführung und Betrieb der 18 AW-169 die Nachfolge der AB-212 erfolgen. Es wird sicher auf ein 2-Flottensystem mit S-70 und AW-169 abgezielt werden. Ich nehme an dass unsere AB-212 bis 2030 durch zumindest 12 AW-169 abgelöst werden. Alles was mehr kommen würde, wäre natürlich eine Bereicherung für unsere Hubschrauberkräfte.
Frage an die Experten hier:
Unsere S-70 werden nun bald 20 Jahre alt.
Nun werden noch 3 Stück zulaufen. Aber damit wird die Verfügbarkeit ganz grob wohl ähnlich seit wie sagen wir 2010 als der Zulauf abgeschlossen war und die Logistik soweit eingespielt war. Oder ist der S-70 einer der wenigen technischen Geräte die kaum altern?
Sprich: Eigentlich stehen die nächsten Upgrades an, oder? zB die ca 25% stärkeren Triebwerke die ja auch wartungsärmer sein sollen. Bei bald 12 Stück würde man dann ca 26 zusätzliche Triebwerke kaufen, oder (2 in Reserve)?
Ähnlich ja die Ab-212:
Wenn ich diese alten 23 Hubschrauber durch wie obengenannt 12 neuer Ablöse, dann habe ich für +/- 10 Jahre wohl kaum einen Fähigkeitsverlust weil die Verfügbarkeit der neuen Hubschrauber die ersten Jahre wohl viel, viel höher ist. Ganz besonders für den Fall, dass man einfach weitere AW-169 kauft und die Logistik soweit schon vorhanden ist und "nur" auf mehr Stück ausgebaut werden muss.

alps_spirit
Beiträge: 69
Registriert: Mi 1. Aug 2018, 07:36

Re: Bundesheer beschafft AW169M

Beitrag von alps_spirit »

öbh hat geschrieben:
Mo 16. Nov 2020, 15:06
Ich nehme an dass unsere AB-212 bis 2030 durch zumindest 12 AW-169 abgelöst werden. Alles was mehr kommen würde, wäre natürlich eine Bereicherung für unsere Hubschrauberkräfte.
Wenn die AW 169 die AB 212 ersetzen soll, wäre es eigentlich gar nicht so ungeschickt statt 18 Stk gleich 30 Stk zu ordern. "Billiger" wirds nicht und es wären alle AW 169 in etwa auf den gleichen technischen Stand. Das erspart in 10+ Jahren etwaige Probleme hinsichtlich der Kompatibilität wie es bei der S 70 der Fall war.

theoderich
Beiträge: 8524
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Bundesheer beschafft AW169M

Beitrag von theoderich »

12 AW169M können kaum 23 AB-212 ersetzen.


Austria, Italy to co-operate on helicopter procurement
While Austria selected the AW169M to replace its 1970s era Aerospatiale Alouette IIIs, the air force also fields Bell OH-58B Kiowas from the 1970s, Augusta-Bell AB212s from the 1980s, and Sikorsky S-70A Black Hawks from the early 2000s. As previously noted by Janes, the next helicopter the Bundesheer plans to replace is the OH-58, which it expects to operate until 2030, while it is expecting new Black Hawks in 2022.
https://www.janes.com/defence-news/news ... rocurement
Zuletzt geändert von theoderich am Di 17. Nov 2020, 20:02, insgesamt 1-mal geändert.

opticartini
Beiträge: 465
Registriert: So 14. Okt 2018, 14:36

Re: Bundesheer beschafft AW169M

Beitrag von opticartini »

OH-58 wird ersatzlos auslaufen, die Nachfolger werden derzeit beschafft, nämlich die 6 x AW169 für Langenlebarn. Wahrscheinlich behält man ein paar Kiowa zum Anfänger-Training und holt nach deren Ausscheiden dann 2 Stück einmotrige Kleinhubschrauber, siehe DA-40 bei den Flächenfliegern.

AB212 wurde erst vor einigen Jahren modernisiert, der Betrieb ist bis 2035 geplant, wird realistischerweise also etwa um 2040 ersetzt werden. Ob dann die Blackhawk in der derzeitigen Ausführung S-70A-42 "AceHawk Edition" noch erhältlich sind, wage ich nicht zu behaupten, vielleicht gibts dann ja neuere, gebrauchte Modelle.

Grundsätzlich darf man aber davon ausgehen, dass erst dann was beschafft wird, wenn die alten Geräte auseinanderfallen oder es keine Ersatzteile mehr gibt, eine vorzeitige Ablöse der AB212 ist nicht realistisch.

alps_spirit
Beiträge: 69
Registriert: Mi 1. Aug 2018, 07:36

Re: Bundesheer beschafft AW169M

Beitrag von alps_spirit »

theoderich hat geschrieben:
Mo 16. Nov 2020, 22:36
12 AW169M können kaum 23 AB-212 ersetzen.
Theoretisch nicht, aber praktisch fehlen einfach die Ressourcen um 23 Stk. adäquat zu betrieben.
Hinsichtlich der Transportkapazität gebe ich dir aber recht, aber da wären als Ausgleich meiner Meinung
nach weitere S-70 nötig.

theoderich
Beiträge: 8524
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Bundesheer beschafft AW169M

Beitrag von theoderich »

Eine aktuelle Übersicht der Flugstundenkosten aller Hubschraubertypen des Bundesheeres:

Hubschrauberflüge von Regierungsmitgliedern des Kabinetts Kurz II im Allgemeinen und der FBM Mag. Klaudia Tanner im Speziellen (3410/J)

https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XX ... ndex.shtml
opticartini hat geschrieben:
Mo 16. Nov 2020, 23:25
OH-58 wird ersatzlos auslaufen, die Nachfolger werden derzeit beschafft, nämlich die 6 x AW169 für Langenlebarn.
Die sechs AW169M die für Langenlebarn bestimmt sind, ersetzen die acht "Alouette III", die dort seit 2009 als "Nachfolger" der ausgeschiedenen AB206 stationiert sind. Die Idee, dass die OH-58B "ersatzlos auslaufen" ist derzeit bestenfalls eine Verschwörungstheorie, weil es über die Zukunft dieses Musters bis dato keine Entscheidung gibt.

Antworten