Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Flächenflugzeuge, Hubschrauber, Großgerät, Fliegerhorste, ...
theoderich
Beiträge: 4668
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von theoderich » Mo 28. Okt 2019, 09:29

Tribun hat geschrieben:
Mo 28. Okt 2019, 07:28
Kann den Artikel nicht lesen, da ich dafür nicht zahlen will...
Aber... für den EF hätte man sich lange genug aussprechen und dementsprechend handeln können! Lange genug bestand die letzte Regierung.
Es ist eine Zusammenstellung der üblichen Fehlinformationen, wie der Behauptung, der EF sei ab 2022 "fluguntauglich", eine Flugstunde würde "80.000 Euro" kosten und der Betrieb "80 Millionen Euro" pro Jahr.

Maschin
Beiträge: 217
Registriert: Di 29. Mai 2018, 21:53

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von Maschin » Mo 28. Okt 2019, 11:59

Die Ersatzteile werden schön langsam knapp. Deutschland fährt ab 2020 den Betrieb mit der Tranche 1 herunter und bis 2025 wird dieses Muster komplett ausgemustert. Ein MLU ist längst überfällig und muss in den nächsten Jahren stattfinden. Was kosten jetzt knapp 1500h? Rund 60-70Mio. Das grösste Problem ist das ab nächsten Jahr 100% LRÜ mit dem EF zu stemmen ist und bis dato gab es nicht mehr Personal geschweige mehr Stunden oder die gewünschten drei Twins. Aber alles Schnee von gestern weil die gesamte LRÜ wahrscheinlich ab 2021/22 schon abgestellt wird. Umsonst hat der Kurz das ganze nicht so rausgezögert was er jetzt mit den Grünen umsetzen kann.

Benutzeravatar
Doppeladler
Beiträge: 298
Registriert: Di 24. Apr 2018, 11:51

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von Doppeladler » Mo 28. Okt 2019, 15:00

Maschin hat geschrieben:
Mo 28. Okt 2019, 11:59
Umsonst hat der Kurz das ganze nicht so rausgezögert was er jetzt mit den Grünen umsetzen kann.
Verschwörungstheorie: Kurz hat im Dezember 2018 entschieden, dass Ergebnis des U-Ausschusses abzuwarten. Damals wusste man nichts von Ibiza und Neuwahlen. Ich bin mir auch sicher, dass die Luftraumüberwachung in den strategischen Überlegungen der ÖVP eine eher untergeordnete Rolle spielt.
DOPPELADLER.COM - Plattform für Österreichs Militärgeschichte. Bundesheer | k.u.k. Monarchie | Weitere Themen

iceman
Beiträge: 642
Registriert: Do 17. Mai 2018, 20:05

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von iceman » Mo 28. Okt 2019, 15:50

Man wird irgendwie mit den 15 EF weiterwursteln.....

Maschin
Beiträge: 217
Registriert: Di 29. Mai 2018, 21:53

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von Maschin » Mo 28. Okt 2019, 16:10

Doppeladler hat geschrieben:
Mo 28. Okt 2019, 15:00

Verschwörungstheorie: Kurz hat im Dezember 2018 entschieden, dass Ergebnis des U-Ausschusses abzuwarten. Damals wusste man nichts von Ibiza und Neuwahlen. Ich bin mir auch sicher, dass die Luftraumüberwachung in den strategischen Überlegungen der ÖVP eine eher untergeordnete Rolle spielt.
Naja Verschwörungstheorie würde ich nicht sagen. Sagen wir es halt so. Es gab Zuviel Zufälle. Wann kam IBIZA und wann bereitete sich die ÖVP auf Neuwahlen vor?
Und klar warum soll die ÖVP Interesse am ÖBH oder der LRÜ haben? Da gibt es nix zu holen außer paar stimmen zu verlieren.
Früher gab es noch bei jeder Anschaffung Gegengeschäfte wo entweder Rote oder Schwarze Brüder sich gegenseitig bereicherten. Diese Zeiten sind vorbei und deswegen lässt man jetzt das ÖBH schön weiter an der Infusion hängend sterben. Und in den Interviews sagte man in den letzten Tagen klar und deutlich was als erstes dran glauben wird. Wahrscheinlich mit einem Grünen Minister. Das wäre dann es Highlight schlecht hin.

Acipenser
Beiträge: 449
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 17:22

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von Acipenser » Mo 28. Okt 2019, 16:21

Immerhin bewältigen die Deutschen mit Ihren Eurofighter (6Stk mit 140 Soldaten) in der israelischen Wüste den 2 Weltkrieg und beteiligen sich an einem Manöver mit USA, Italien.... und eben Israel. Quelle: NDR webside
Solche Gesten sollte man unseren Politikern mal nahe legen um die Vergangenheitsbewältigung voranzutreiben.

theoderich
Beiträge: 4668
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von theoderich » Mo 28. Okt 2019, 21:00

Acipenser hat geschrieben:
Mo 28. Okt 2019, 16:21
Solche Gesten sollte man unseren Politikern mal nahe legen um die Vergangenheitsbewältigung voranzutreiben.
"Internationale Kooperation" gibt es mit Österreich nur, wo ein einseitiger Nutzen für uns herausschaut und wir nichts beisteuern müssen. Man hat nicht grundlos die "Amadeus"-Übungen vor 17 Jahren eingestellt und 2014 ihre Wiederaufnahme in erweitertem internationalem Rahmen unterbunden. Und die Übung "Blue Flag" hat nichts mit "Vergangenheitsbewältigung" zu tun.

opticartini
Beiträge: 178
Registriert: So 14. Okt 2018, 13:36

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von opticartini » Di 29. Okt 2019, 09:18

theoderich hat geschrieben:
Mo 28. Okt 2019, 21:00
hat nichts mit "Vergangenheitsbewältigung" zu tun.
Also generell hat alles was Deutschland und Israel miteinander zu tun haben mit "Vergangenheitsbewältigung" zu tun, da lassen beide Seiten keine Gelegenheit aus, das zu erwähnen.

Ob das ein explizites "Ziel" ist sei dahingestellt, ich werfe hier nur mal den Begriff "Israel's Fighter Jet Diplomacy" ein, siehe: https://www.haaretz.com/israel-news/fig ... -1.5464352

Jedenfalls sprechen deutsche und israelische Kommandanten und Medien ganz klar die gemeinsame Vergangenheit im Kontext dieser Übung an. Das ist auch kein Geheimnis, entsprechende Videos mit O-Ton sind auf Youtube zu finden ("Blue Flag Israel").

theoderich
Beiträge: 4668
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von theoderich » Di 29. Okt 2019, 17:04

Ich meine das ist ein netter Vorwand, um eine wochenlange Auslandsverlegung zu rechtfertigen. Der wahre Grund wird wohl eher der sein, dass die Chel Ha'avir viel mehr Kampferfahrung aufweist, als die Luftwaffe.

Acipenser
Beiträge: 449
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 17:22

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von Acipenser » Di 29. Okt 2019, 21:25

Der Geist der mich zu diese Thema getrieben hat ist doch der, das unsere Piloten bei der LRÜ im schlimmsten Fall auf einen kampferprobten Piloten stoßen könnten und nur wenn diese auch mit kampferprobten Piloten zuvor trainiert haben die Chance haben die jeweilige Lage richtig einzuschätzen. Wäre also zu unseren nutzen bei solchen Übungen teilzunehmen.

Antworten