Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Flächenflugzeuge, Hubschrauber, Großgerät, Fliegerhorste, ...
chuckw
Beiträge: 271
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 12:38

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von chuckw »

theoderich hat geschrieben:
So 27. Sep 2020, 21:08
Sollte Österreich beschließen, seine aktuelle Flotte gegen eine 1-Flotten-Lösung auszutauschen, würden innerhalb von zwei Jahren nach Vertragsunterzeichnung fabrikneue Flugzeuge direkt vom schwedischen Werk in Linköping ausgeliefert.
https://saab.com/de/region/austria/gripen-for-austria/
Fabriksneu? Wo steht eigentlich geschrieben, dass es sich dabei um die Version C/D handelt?
Alles läßt sich durch Standhaftigkeit und feste Entschlossenheit erreichen. (Prinz Eugen v. Savoyen)

theoderich
Beiträge: 7299
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von theoderich »

chuckw hat geschrieben:
So 27. Sep 2020, 21:28
Wo steht eigentlich geschrieben, dass es sich dabei um die Version C/D handelt?
Hier:
https://saab.com/de/region/austria/gripen-for-austria/

Unglaublich, welchen Schwachsinn die SAAB-Marketingleute auf dieser Website verbreiten:
Auch bei den Bodentruppen ist Saab ein zuverlässiger Partner. Bei den alpinen Verbänden steht das Universalgeländefahrzeug BvS10 «Hägglunds» seit kurzem im Einsatz.
https://saab.com/de/region/austria/about-us/

Ein schwedisches Fahrzeug, entwickelt und gefertigt bei BAE Systems, mit Elbit-Subsystemen, Cobham-Intercoms, etc. muss natürlich von SAAB stammen (De facto gibt es im BvS10 AUT keine SAAB-Komponenten. Es sei denn, man schraubt temporär einen Duellsimulator auf die Waffenstation.) ...

Dr4ven
Beiträge: 285
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 14:35

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von Dr4ven »

theoderich hat geschrieben:
So 27. Sep 2020, 21:34
Unglaublich, welchen Schwachsinn die SAAB-Marketingleute auf dieser Website verbreiten:
Ich glaube sowas nennt man Lobbying.

asdf
Beiträge: 1
Registriert: Mo 28. Sep 2020, 09:54

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von asdf »

Bei aller Liebe, aber ich versteh das Saab-Bashing von einigen hier nicht ganz.

Die machen mMn auch nix anderes, als alle anderen.

Und ich bin auch der Meinung, dass wir froh sein können, wenn wir Gripen (vl. sogar ein paar Zweisitzer) kriegen. Natürlich wären E/F schön, aber realistisch betrachtet würden es C/D im gebrauchten Zustand der schwedischen Luftwaffe sein.

Den Eurofighter nachzurüsten würde natürlich den meisten Sinn ergeben. Aber der Eurofighter ist mittlerweile bei der Politik und Bevölkerung so unten durch, dass du eine Nachrüstung, die auch einiges an Geld kostet, nicht durchbringst ...

Also kann man als gelernter Österreicher ohnehin nur hoffen, dass mit dem, was auch immer unseren Luftraum sichert, für die nächsten 20 Jahre Ruhe einkehrt!

cliffhanger
Beiträge: 334
Registriert: Do 7. Jun 2018, 12:20

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von cliffhanger »


muck
Beiträge: 74
Registriert: Do 9. Jul 2020, 05:10

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von muck »

cliffhanger hat geschrieben:
Mo 28. Sep 2020, 12:32
https://www.krone.at/2239602 :-) :-) :-)
Meine Güte, welch ein Schwachsinn. Nebenbei... hat die Ministerin eine Romanze mit dem Chefredakteur der 'Krone', oder warum steht dieses Blättchen stets Gewehr bei Fuß?

theoderich
Beiträge: 7299
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von theoderich »

asdf hat geschrieben:
Mo 28. Sep 2020, 10:35
Und ich bin auch der Meinung, dass wir froh sein können, wenn wir Gripen (vl. sogar ein paar Zweisitzer) kriegen. Natürlich wären E/F schön, aber realistisch betrachtet würden es C/D im gebrauchten Zustand der schwedischen Luftwaffe sein.
asdf hat geschrieben:
Mo 28. Sep 2020, 10:35
Also kann man als gelernter Österreicher ohnehin nur hoffen, dass mit dem, was auch immer unseren Luftraum sichert, für die nächsten 20 Jahre Ruhe einkehrt!
Mit gebrauchten JAS-39C/D hätten wir fünf bis spätestens zehn Jahre nach dem Beginn der Einführung des neuen Musters dasselbe Theater wie heute mit dem Eurofighter. Die JAS-39C/D ist schon heute ein Auslaufmodell.

Tribun
Beiträge: 193
Registriert: Fr 4. Mai 2018, 12:11

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von Tribun »

theoderich hat geschrieben:
Mo 28. Sep 2020, 15:02
Die JAS-39C/D ist schon heute ein Auslaufmodell.
und genau da liegt das Problem... noch schlimmer, wenn wir neue C/D kaufen. Wir hätten dann 40 Jahre ein Auslaufmodell am Buckel. Die letzten 20 Jahre wahrscheinlich sogar weltweit Alleinbetreiber.

Benutzeravatar
Doppeladler
Beiträge: 421
Registriert: Di 24. Apr 2018, 12:51

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von Doppeladler »

Natürlich will Saab fabrikneue C/D an Österreich verkaufen oder zur Not auch über die FMV verleasen. Davon haben sie ja wirtschaftlich viel mehr. Die Produktionslücke bis zum vollen Anlauf der E/F Produktion will überbrückt sein. Die E/F Vorserienmodelle lasten das Werk nicht aus.

Realistischer ist aber ein Weiterwurschteln mit dem Eurofighter Typhoon ohne Doppelsitzer und ohne Upgrades, die über das absolute Minimum hinausgehen, wobei sich dieses Minimum an der Flugfähigkeit und nicht an der Einsatztauglichkeit orientiert. Das passt auch zur Finanzierung der Corona-Maßnahmen am besten.
An der von Tanner gewünschten parlamentarisch ausverhandelten Vorgehensweise hat keine Partei ein Interesse. Zudem ist es ein Versuch der ÖVP, ihre ureigenste Verantwortung (BMLV und BMF), nämlich das Thema Luftraumüberwachung ordentlich zu regeln, weiter zu delegieren.
DOPPELADLER.COM - Plattform für Österreichs Militärgeschichte. Bundesheer | k.u.k. Monarchie | Weitere Themen

opticartini
Beiträge: 430
Registriert: So 14. Okt 2018, 14:36

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von opticartini »

theoderich hat geschrieben:
So 27. Sep 2020, 21:08
Sollte Österreich beschließen, seine aktuelle Flotte gegen eine 1-Flotten-Lösung auszutauschen, würden innerhalb von zwei Jahren nach Vertragsunterzeichnung fabrikneue Flugzeuge direkt vom schwedischen Werk in Linköping ausgeliefert.
https://saab.com/de/region/austria/gripen-for-austria/
Achso, ich dachte schon die hätten irgendwo Werbung geschalten.
Tribun hat geschrieben:
Mo 28. Sep 2020, 15:15
theoderich hat geschrieben:
Mo 28. Sep 2020, 15:02
Die JAS-39C/D ist schon heute ein Auslaufmodell.
und genau da liegt das Problem... noch schlimmer, wenn wir neue C/D kaufen. Wir hätten dann 40 Jahre ein Auslaufmodell am Buckel. Die letzten 20 Jahre wahrscheinlich sogar weltweit Alleinbetreiber.
Das ist bei uns nicht die Ausnahme, sondern der Regelfall, insofern ist das ein realistisches Szenario.
Doppeladler hat geschrieben:
Mo 28. Sep 2020, 16:21
Natürlich will Saab fabrikneue C/D an Österreich verkaufen oder zur Not auch über die FMV verleasen. Davon haben sie ja wirtschaftlich viel mehr. Die Produktionslücke bis zum vollen Anlauf der E/F Produktion will überbrückt sein. Die E/F Vorserienmodelle lasten das Werk nicht aus.
Soweit ich das überblicken kann, wurde die erste Serienmaschine in diesen Tagen an Brasilien ausgeliefert, dutzende weitere sind von Schweden und Brasilien bestellt. Insofern sollte die Produktion mehr als ausgelastet sein, da sind die nächsten Jahre sicher keine Kapazitäten frei. Das heißt die Schweden müssen parallele Produktionsstraßen offen haben, falls irgendwer doch noch C/D bestellt.


Antworten