Seite 13 von 17

Re: Pandur EVO

Verfasst: Fr 11. Jan 2019, 14:58
von theoderich
OTS0114, 11. Jan. 2019, 13:09
AVISO: Verteidigungsminister Kunasek übergibt Pandur Evolution an die Truppe

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS ... die-truppe

Re: Pandur EVO

Verfasst: Mo 14. Jan 2019, 11:43
von Embe
www.bmlv.at hat geschrieben:Verteidigungsminister Kunasek übergibt neue Pandur-Evolution-Radpanzer an die Truppe


Straß, 14. Jänner 2019 - Heute übergab Verteidigungsminister Kunasek die neuen Pandur-Evolution-Radpanzer an das Jägerbataillon 17 in Straß.

Schutz für Soldaten

"Die Sicherheit unserer Soldaten ist und bleibt ein wesentlicher Bestandteil unserer Investitionen. Der Pandur ist ein bewährtes Fahrzeug, welches unseren Soldaten in schwierigen Situationen den notwendigen Schutz gegen Beschuss mit Handfeuerwaffen, Splitter und Minen bietet", so Verteidigungsminister Kunasek.

Die moderne Waffenstation des Pandurs bietet zudem eine hohe Feuerkraft und gute Beobachtungsmöglichkeiten bei Tag und Nacht. Dadurch eignet sich das Fahrzeug besonders für den Einsatz im urbanen Raum sowie für Schutz- und Sicherungsaufgaben.

Pandur "Evolution"

Der neue Pandur "EVO" (Evolution) wird zur Gänze an das Jägerbataillon 17 in Straß übergeben. Dieses Jägerbataillon ist seit Einführung des Mannschaftstransportpanzers beim Bundesheer das Kompetenzzentrum für dieses Fahrzeug. Der Zulauf soll bis Mitte 2020 abgeschlossen sein. Im Zuge dessen werden die bereits vorhandenen Fahrzeuge auf die Jägerbataillone 19 und 33 aufgeteilt.

Das Österreichische Bundesheer wird mit der Anschaffung von 34 neuen Pandur Evolution-Radpanzern die Pandurflotte neu strukturieren. Ab dem Sommer 2020 verfügt das Bundesheer über 110 Stück des Mannschaftstransportpanzers Pandur mit der gleichen Waffenstation. Dazu kommen noch vier geschützte Sanitätsfahrzeuge.

Aufgrund der starken Nutzung des Pandurs ist die Beschaffung einer neuen Generation sowie die Aufrüstung der alten Versionen wichtig. Der neue Pandur "EVO" soll die ältere Flotte nicht ersetzen, sondern diese vervollständigen. Das neu entwickelte Gerät verfügt über einen erhöhten Minenschutz, mehr Platzangebot im Inneren, Fahrsicherheit (Anti-Blockier-System), eine ABC-Anlage sowie eine leistungsfähigere Elektronik.

Österreichische Unternehmen

Der neue Mannschaftstransportpanzer wird von der Firma General Dynamics Land Systems - Steyr hergestellt; die Fertigung erfolgt in Wien-Liesing. Insgesamt sind 179 österreichische Unternehmen aus allen neun Bundesländern an der Produktion beteiligt.
Bild

Re: Pandur EVO

Verfasst: Mo 14. Jan 2019, 11:49
von chuckw
Also was ich so sehen kann haben die neuen EVO im Gegensatz zu Dingo und Hägglund wiederum keinen 3-Farb-Tarnanstrich...unser "Farbmanagement" ist derart lächerlich.

Re: Pandur EVO

Verfasst: Mo 14. Jan 2019, 16:19
von theoderich
https://www.facebook.com/bundesheer/vid ... ?__tn__=-R

Es geht um Radpanzer - und der Minister redet 38 sec von 86 sec nur über den Assistenzeinsatz zur Katastrophenhilfe in der Steiermark ...

https://www.facebook.com/mkunasek/posts ... 8049328282

http://www.bundesheer.at/cms/artikel.php?ID=9842

Immerhin hat das JgB17 eine eigene Facebook-Seite, auf der es auch ordentliches Bildmaterial zum neuen "EVO" gibt:

Bild
https://www.facebook.com/brigadeclubder ... 740342745/

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
https://www.facebook.com/brigadeclubder ... 2710342348




________________________________________


Neuer Panzer sichert Standort für Kaserne Straß

https://steiermark.orf.at/news/stories/2958654/


Mehr Schutz für Soldaten
Erste neue Pandur-Panzer in Straß übergeben

https://www.kleinezeitung.at/steiermark ... uebergeben


29 weitere folgen
Fünf neue Pandur-Radpanzer an Heer übergeben

https://www.krone.at/1843306

https://www.oe24.at/oesterreich/chronik ... 63753292#!


Fünf von 34 neuen Pandur-Panzern an Heer in Steiermark übergeben

https://diepresse.com/home/innenpolitik ... uebergeben

https://www.news.at/a/fuenf-von-34-neue ... n-10590113

Re: Pandur EVO

Verfasst: Mo 14. Jan 2019, 19:07
von Robos
Wieso ist das Farbmanagement lächerlich?

Re: Pandur EVO

Verfasst: Mo 14. Jan 2019, 20:37
von chuckw
Robos hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 19:07
Wieso ist das Farbmanagement lächerlich?
Weil es kein einheitliches System gibt.
Anfangs hat es geheissen, dass neben den Dingo 2 und den Hägglunds auch die neuen Pandur EVO mit 3-Farb-Tarnanstrich versehen werden. Gerade die Pandur EVO werden viel im Ausland sein...

Welche Einheiten, Verbände etc. bekommen einen Tarnanstrich bzw. welche Fahrzeuge werden jetzt mit dem Tarnanstrich versehen und welche bleiben "unbefleckt"?
Aktuelles Bild: M109 ja, Ulan ja, Leopard nein, Pandur alt und neu nein, Hägglunds ja, Dingo alt nein, Dingo neu ja etc.

Re: Pandur EVO

Verfasst: Mo 14. Jan 2019, 23:12
von theoderich
Der EVO hat es in ein Periodikum des tschechischen Verteidigungsministeriums geschafft:
Inkl. ein paar interessanter Informationen:
  • Eigengewicht: 14.000 kg
  • Nutzlast: 4.500 kg
  • Abmessungen: 6,5 x 2,6 x 2,18 m
  • Reifen: Michelin 365/80 R20 XZL

Re: Pandur EVO

Verfasst: Di 15. Jan 2019, 07:01
von Phoenix
Was ist das eigentlich vorne am Eck neben dem Rundumsichtsystem?

Re: Pandur EVO

Verfasst: Di 15. Jan 2019, 09:51
von leonking
Du meinst wahrscheinlich die Seilführung der Seilwinde.

Re: Pandur EVO

Verfasst: Di 15. Jan 2019, 10:39
von Tribun
chuckw hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 11:49
Also was ich so sehen kann haben die neuen EVO im Gegensatz zu Dingo und Hägglund wiederum keinen 3-Farb-Tarnanstrich...unser "Farbmanagement" ist derart lächerlich.
Ich komme mit der Farbgebung auch nicht mehr zurecht... Was ist aus RAL7013 steingrau-oliv geworden? Wird das nicht mehr verwendet?