ÜBERBLICK
OVERVIEW
DER INFANTERIST
INFANTRY
KETTENFAHRZEUGE
TRACKED VEHICLES
RADFAHRZEUGE
WHEELED VEHICLES
ARTILLERIE
ARTILLERY
FLIEGERABWEHR / LRÜ
AIR DEFENSE
PIONIERGERÄT
PIONEER EQUIPMENT
ABC ABWEHRGERÄT
NBC DEFENSE
LUFTFAHRZEUGE
AIRCRAFT
SONSTIGES
MISCELLANEOUS

Panzerhaubitze M109 A5Ö  
Panzerhaubitze M109 A5Ö
155mm Panzerhaubitze M109 A5Ö / Self-Propelled Howitzer M109 A5Oe.
© Doppeladler.com
 
Die Panzerhaubitze M109 A5Ö sorgt beim Bundesheer für Feuerunterstützung auf Entfernungen von bis zu 30 km.
Die Version A5Ö wurde in Österreich und der Schweiz entwickelt und ist mit der US amerikanischen Version M109 A6 Paladin vergleichbar. Die A5Ö ist mit der in Österreich entwickelten elektronischen Navigations-, Orientierungs- und Richtanlage NORA ausgerüstet. NORA ermöglicht rasche Wechsel zu neuen, unvorbereiteten Feuerstellungen und ein rasches Ausrichten der Haubitze auf die zugewiesenen Ziele. Über die Gun Control Unit ist die A5Ö in das Elektronische Artillerie Feuerleitsystem EAFLS eingebunden.
Die hydraulische Verschlusssteuerung und die halbautomatische Ansetzvorrichtung der Firma Intertechnik Linz erleichtern und beschleunigen den Ladevorgang, sodass bei Tests bereits Feuergeschwindigkeiten von 3 Schuss in 15 Sekunden und 10 Schuss pro Minute erreicht wurden!

1994 wurde der Prototyp PT1 vorgestellt. 1998 wurden die ersten Geschütze dem Bundesheer übergeben. Sie wurden als A5 bei United Defense gekauft und in der Heereszeuganstalt Klagenfurt auf den Standard A5Ö aufgerüstet. 54 Geschütze wurden auf diese Weise beschafft. Darüber hinaus wurden in Klagenfurt 26 vorhandene M109 A2/A3UK auf den Standard A5Ö aufgerüstet.
 
Technische Daten / Specifications  

Panzerhaubitze M109 A5Ö (PzHb M109 A5Ö)
Hersteller: United Defense (USA), Heereszeuganstalt HZA Klagenfurt
Besatzung: 5 Mann
Gefechtsgewicht: 28,8t
Länge: 6,19 m bzw. 9,12 m über alles / Breite: 3,15 m / Höhe: 3,06 m / Bodenfreiheit: 460 mm
Triebwerk: General Motors Modell 8V71T/LHR-7083-7391, wassergekühlter V8-2-Takt-Dieselmotor, aufgeladen mit 324 kW (440 PS) bzw. Modell 8V71T/LHR-7396 mit 298 kW (405 PS).
Drehmoment: 1.323 Nm bei 2.300 U/min
Getriebe: Überlagerungslenkgetriebe mit 4 Vorwärts- und 3 Rückwärtsgängen
Tankvolumen: 511 Liter
Fahrbereich: etwa 350 km
Bauartgeschwindigkeit: 56 km/h
Geländegängigkeit: Steigfähigkeit: 60% / Kletterfähigkeit: 530 mm / Grabenüberschreitfähigkeit: 1,83 m / Watfähigkeit: 1,2m
Bewaffnung: 155mm M284 Haubitze L/39 mit Rechtsdrall; Reichweite: etwa 28 km (9. Ladung) oder 18,2 km (Sprenggranate, 8. Ladung); Feuergeschwindigkeit: max. 6 Schuss/min
Munitionsvorrat: 42 Granaten.
Munitionstypen: Sprenggranaten SprGr M109; SprGrM107; SprGr 85; SprGr 94; Nebelgranate NbGr 88; Leuchtgranate LGr M485A2 [Hohlladungssprengkörpergranate HlSprKprGr 92 wurde 2007 gebannt]
12,7mm überschweres Maschinengewehr Browning M2; Einsatzschussweite: 1.500m; Munitionsvorrat: 1.500 Schuss
2x3 8cm Nebelwerfer 69; Reichweite: ca. 50m; Brenndauer: ca. 120 sek.
Selbstschutz: Aluminiumlegierungs-Panzerung rundum 28mm an Wanne und Turm, Feuerwarn- und Löschanlage für den Kampfraum.
Ausstattung: Navigations-, Orientierungs- und Richtanlage NORA; hydraulische Verschlusssteuerung (Fa. Intertechnik Linz); halbautomatische Ansetzvorrichtung (Fa. Intertechnik Linz); Abzugseinrichtung; Ladestromaggregat; Funkanlage AN/VRC-64A-0; Bordsprechanlage AN/VIC-1; Nachtsichtgeräte für Fahrer u. Geschützführer.
 
M109 A5Oe

Self-Propelled Howitzer 155 mm. The M109 A5Oe is a M109 variant developed in Austria and Switzerland, similar to the M109 A6 Paladin. It is equipped with NORA - an electronic navigation and targeting system, which allows the quick relocation to another unprepared firing position. By the Gun Control Unit each howitzer is connected to the Austrian Electronic Artillery Fire Control System EAFLS. The hydraulic lock and the semi-automatic loader made by the Austrian company Intertechnik Linz make the loading procedure more comfortable and quicker. During tests it was possible to fire 3 rounds in 15 seconds and 10 rounds in one minute!
The prototype PT1 was presented in 1994. The first howitzers were delivered in 1998. In total 54 vehicles were bought as A5 from United Defense and upgraded to the A5Oe standard by the Austrian Armed Forces in Klagenfurth. Further 26 M109A2/A3UK howitzers were upgraded to the A5Oe standard.
Manufacturer: United Defense (USA), Heereszeuganstalt HZA Klagenfurt (Austrian Armed Forces)
Crew: 5
Combat weight: 28t
Length: 6,19 m (9,12 m incl. gun) / Width: 3,15 m / Height: 3,06 m /
Ground clearance
: 460 mm
Engine
: General Motors model 8V71T/LHR-7083-7391, watercooled V8-2-Stroke-Dieselengine, intercooled; 324 kW (440 hp) or engine model 8V71T/LHR-7396; 298 kW (405 hp). 1.323 Nm at 2.300 rpm
Transmission: 4 forward and 3 reverse gears
Fuel tank capacity: 511 Litres Diesel
Range: approx. 350 km
Max. speed: 56 km/h
Gradient: 60% / Vertical step: 530 mm / Trench: 1,83 m / Fording: 1,2m
Armament: 1x 155mm M284 Howitzer L/39 with right hand twist; effective range: approx. 28 km (9th charge) or 18,2 km (high explosive grenade, 8th charge); rate of fire: 6 granades/min.
Ammunition storage: 42 grenades
Ammunition types: High Explosive Grenades, Smoke Grenade, Illumination Grenade, Bomblet Grenades were banned in 2007.
1x 12,7mm Heavy Machine Gun Browning M2; effective range: 1.500m; ammunition: 1.500 rounds
6x 8cm Smoke Launchers type 69; range: approx. 50 m; burning life: approx. 120 seconds
Self-Protection: 28mm aluminium alloy armour all-around on hull and tower, fire detection and suppression system for the crew compartment
Equipment: Navigation- orientation and targeting system NORA; hydraulic lock and semi-automatic loader by Intertechnik Linz; communication system AN/VRC-64A-0; intercom AN/VIC-1; night vision system for driver and gun commander

 
Galerie / Gallery  
Panzerhaubitze M109 A5Ö Panzerhaubitze M109 A5Ö Panzerhaubitze M109 A5Ö
01. Panzerhaubitze M109 A5Ö der Artillerieschule am Truppenübungsplatz Allentsteig / Self-Propelled Howitzer M109 A5Oe of the Artillery School at Allentsteig training ground. © Doppeladler.com
02. Beachte die großen Staukästen am Turmheck / Note the big storage boxes on the rear end of the turret. © 3. Bt/PzAB 3
03. Bahntransport / Transportation by train. © Bundesheer
Panzerhaubitze M109 A5Ö
Panzerhaubitze M109 A5Ö
Panzerhaubitze M109 A5Ö

04. M109 A5Ö / M109 A5Oe. © 3. Bt/PzAB 3

05. M109 A5Ö / M109 A5Oe. © Doppeladler.com
06. M109 Batterie beim scharfen Schuss am Truppenübungsplatz Seetaleralpe / A M109 battery firing at Seetaleralpe training ground. © 3. Bt/PzAB 3
Panzerhaubitze M109 A5Ö Panzerhaubitze M109 A5Ö Panzerhaubitze M109 A5Ö
07. Getarnte Feuerstellung. Doch nach den ersten Schüssen ist rascher Stellungswechsel überlebenswichtig. Das NORA-System ermöglicht es, innerhalb weniger Minuten von einer neuen, unvorbereiteten Position aus das Feuer zu eröffnen / Camouflaged firing position. But after firing the first rounds, quick repositioning is essential. Due to the NORA system it is possible to open fire from a different, unprepared position within minutes.
© Bundesheer
08. Training für Auslandseinsätze. Panzerhaubitzen können nicht nur bei "friedensschaffenden Maßnahmen" (Kampfeinsätzen) eine wichtige Rolle spielen, sondern eignen sich ebenso zur effektiven Ausleuchtung und zum Errichten von Nebelwänden in Peacekeeping Missionen. Nicht zu unterschätzen ist die psychologische Wirkung der mächtigen Panzerfahrzeuge / Self-Propelled Howitzers can play an essential role in peacemaking missions (combat missions) and also in peacekeeping missions, when they fire illumination or smoke rounds or just showing force. © Bundesheer
09. Beachte die Treibladungsauswurföffnung in der Heckklappe / Note the small hatch for used propelling charges in the rear door. © Doppeladler.com
Panzerhaubitze M109 A5Ö Panzerhaubitze M109 A5Ö Panzerhaubitze M109 A5Ö
10. Der Innenraum - die halbautomatische Ladevorrichtung von Intertechnik Linz ist deutlich zu erkennen. Die Granaten werden durch den Kanonier in die Ladeschale befördert und per Schalterdruck geladen / The interior - note the semi-automatic loader made by Intertechnik Linz. © Doppeladler.com
11. Normalerweise wird der Schuss durch das Ziehen eines Hebels ausgelöst, es ist jedoch auch möglich, per Abzugsseil zu feuern / Usually the shot is fired by pulling a trigger, but it is also possible to fire by pulling a string.
© Bundesheer
12. 155mm M284 Haubitze L/39 mit Rechtsdrall / 155mm M284 Howitzer L/39 with right hand twist. © Doppeladler.com
Panzerhaubitze M109 A5Ö Panzerhaubitze M109 A5Ö Panzerhaubitze M109 A5Ö
13. Getarnte M109 Panzerhaubitze / Camouflaged M109 Self-Propelled Howitzer. © Erich Strobl
14. Panzerhaubitze M109 A5Ö / Self-Propelled Howitzer M109 A5Oe.
© Doppeladler.com
15. Heck einer M109 A5Ö mit geöffneten Granatenstauraum / Rear of a M109 A5Oe with opened storage for the rounds. © Doppeladler.com
Panzerhaubitze M109 A5Ö
Panzerhaubitze M109 A5Ö
Panzerhaubitze M109 A5Ö
16. Zwei Panzerhaubitzen bei der Munitionsausgabe / Two Self-Propelled Howitzers are filling up their ammunition stores. © 3. Bt/PzAB 3
17. Die Granaten können direkt von der Ladefläche aus in die Halterungen an der Turmrückseite gesteckt werden / The rounds can be putted in the mounting in the rear end of the turret directly from the truck. © 3. Bt/PzAB 3
18. Hier werden die Treibladungen durch die Turmluke gereicht, während die Granaten in der Rückseite des Turmes untergebracht werden / Here the propelling charges where handed through the hatch on the turret side.
© Bundesheer
Panzerhaubitze M109 A5Ö Panzerhaubitze M109 A5Ö
 
19. Das komplette Panzerartilleriebataillon 3 im August 2005 / The complete Armoured Artillery Bataillon 3 in August 2005. © 3. Bt/PzAB 3
20. Zur Reinigung des Rohres werden die Mündungsbremse und der Rauchabzieher abgenommen. Beachte das Gerät zur Messung der Mündungsgeschwindigkeit über dem Lauf / In order to clean the barrel, the muzzle brake and the smoke extractor have been removed. Note the muzzle velocity indicator above the barrel. © 3. Bt/PzAB 3
    
                                


Sie haben einen Fehler entdeckt oder ein Update für das Factfile?
In der Galerie fehlt unbedingt Ihr Bild?*
Bitte hier klicken!

*) Die Veröffentlichung Ihres Bildes kann leider nicht garantiert werden und hängt u.a. von Seltenheit des Motives, Qualität, Speicherbedarf etc. ab.
Einheiten - Umrechnungsfaktoren / Units - conversion factors

 Seitenanfang