Medienberichte 2020

Landesverteidigung, Einsätze & Übungen, Sicherheitspolitik, Organisation, ...
theoderich
Beiträge: 5904
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Medienberichte 2020

Beitrag von theoderich »

Milizsoldaten rücken am 4. Mai ein

https://orf.at/stories/3160859/

Historischer Einsatz
Diese Kompanien der Miliz werden einberufen

https://krone.at/2131444

Welche Kompanien in den Corona-Einsatz gehen

https://kurier.at/politik/inland/welche ... /400804316

https://schautv.at/kurier-news/buerger- ... /400804925


Milizionäre rücken im Mai ein, Einsatzende mit Ende Juli geplant

https://www.derstandard.at/story/200011 ... li-geplant


"Gefordert wie noch nie": Tanner beruft Milizsoldaten ein

https://www.diepresse.com/5796617/gefor ... ldaten-ein

chuckw
Beiträge: 203
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 12:38

Re: Medienberichte 2020

Beitrag von chuckw »

Bei Wiener Neustadt brennt der Föhrenwald
Großeinsatz für Feuerwehren, zur Unterstützung der Löscharbeiten wurde ein Black-Hawk-Hubschrauber des Bundesheeres angefordert.
https://www.derstandard.at/story/200011 ... oehrenwald

Siehe auch:

Hunderte Helfer kämpfen gegen großen Waldbrand bei Wiener Neustadt
Vom Flugplatz in Wiener Neustadt aus werden Hubschrauber des Innenministeriums und ein Black Hawk-Helikopter des Bundesheeres die Brandbekämpfung aus der Luft übernehmen.
https://kurier.at/chronik/niederoesterr ... /400806035
Alles läßt sich durch Standhaftigkeit und feste Entschlossenheit erreichen. (Prinz Eugen v. Savoyen)

Alpine
Beiträge: 46
Registriert: So 29. Apr 2018, 13:07

Re: Medienberichte 2020

Beitrag von Alpine »


theoderich
Beiträge: 5904
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Medienberichte 2020

Beitrag von theoderich »

Präsenzdiener im Corona-Einsatz: Kein gleicher Lohn für gleiche Arbeit
Fangen wir mit dem einfacheren Teil der Antwort an, den Grundwehrdienern: Sie erhalten mindestens 346 Euro im Monat. Verpflegt werden sie vom Heer. Bei 2316 Wehrpflichtigen wird das Entgelt nun aufgebessert. Sind die jungen Männer im Assistenzeinsatz (unterstützen also die Polizei zum Beispiel an der Grenze), erhalten sie eine Einsatzgebühr. Damit verdoppelt sich ihr Entgelt in etwa. Sind sie in einem anderen Bereich im Dienst, steigen sie finanziell schlechter aus. Sie erhalten eine „Anerkennungsprämie“ von rund 190 Euro im Monat.
Dieses zusätzliche Geld soll eine Ungleichheit vermeiden: Denn auch für manche Zivildiener, die während der Corona-Krise länger dienen müssen, ist die Prämie gesetzlich vorgesehen. Sie erhalten die 190 Euro zusätzlich zu den 346 Euro Entgelt (plus Verpflegungsgeld, das meistens hinzukommt). Das macht insgesamt also mindestens 540 Euro im Monat aus.
Sie sind allerdings nicht die einzigen. Auch 2000 frühere Zivildiener sind seit April wieder im Einsatz. Mit zwei Unterschieden: Sie haben sich freiwillig gemeldet. Und sie erhalten mehr Geld dafür: Mindestens 1300 Euro pro Monat sieht das Gesetz für sie vor – also wesentlich mehr, als für die verlängerten, verpflichteten Zivildiener.
https://www.diepresse.com/5797317/prase ... che-arbeit

theoderich
Beiträge: 5904
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Medienberichte 2020

Beitrag von theoderich »

Miliz vor Einsatz | "Jetzt können wir zeigen, was wir können"
Vom Studenten über den Tischler, den Forstwirt bis hin zum Linienpiloten sammeln sich in der Miliz-Jägerkompanie Deutschlandsberg alle möglichen Berufsgruppen. Ab 4. Mai wird aber für deren Angehörige vorübergehend der Zweit- zum Hauptberuf: Sie sind dann Soldaten im Einsatz, nachdem es erstmals in der Geschichte zu einer Teilmobilmachung der Miliz kommt.

„Ich habe schon damit gerechnet, dass wir aufgeboten werden“, sagt der Kommandant der Kompanie, Oberleutnant Christian Rath. Der 29-jährige Voitsberger, im Zivilleben Luftfahrzeugtechniker, führt die Einheit seit deren Aufstellung Ende 2016. „Wir sind schon sehr lange recht gut besetzt, durch diesen hohen Befüllungsgrad konnten wir viel üben.“ 233 Mann zählt man derzeit. Die Bezeichnung „Deutschlandsberg“ im Namen der Kompanie bezieht sich auf den räumlichen Einsatzschwerpunkt, die Soldaten kommen aber aus der ganzen Steiermark und auch anderen Bundesländern. Militärische Heimat ist die Erzherzog-Johann-Kaserne in Straß, Sitz des Partnerverbands Jägerbataillon 17.

Noch kein konkreter Auftrag

Ebenfalls in den Einsatz geschickt wird eine Kompanie des Miliz-Jägerbataillons Steiermark. Aufgabe der beiden Einheiten wird die Grenzüberwachung sein, die noch weiter verdichtet werden soll. „Noch haben wir keinen Einsatzbefehl“, sagt Rath. Daher kann er auch nicht sagen, wie die zweiwöchige Einsatzvorbereitung für seine Soldaten aussieht. „Es gibt einige Grundlagen, die wiederholt werden müssen. Ansonsten wird die Vorbereitung für den Einsatz maßgeschneidert.“
Die Kompanie

Die Jägerkompanie Deutschlandsberg wurde im November 2016 aus 160 Milizsoldaten des Jägerbataillons 17 formiert.

Derzeit umfasst sie 233 Soldaten: Elf Offiziere, 57 Unteroffiziere und 165 Chargen.

Gliederung: Fünf Züge zu je 40 Mann, eine Versorgungs- und eine Scharfschützengruppe.
https://www.kleinezeitung.at/steiermark ... ir-koennen

innsbronx
Beiträge: 77
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 18:04

Re: Medienberichte 2020

Beitrag von innsbronx »

AB212 sah ich gestern gegen Mittag aus Richtung Innsbruck kommend ins Unterland fliegen.

theoderich
Beiträge: 5904
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Medienberichte 2020

Beitrag von theoderich »

Erste Corona-Fälle | Bundesheer will Soldaten aus Mali ausfliegen

https://www.kleinezeitung.at/oesterreic ... ausfliegen

theoderich
Beiträge: 5904
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Medienberichte 2020

Beitrag von theoderich »

Bild


iceman
Beiträge: 891
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Medienberichte 2020

Beitrag von iceman »

Ist in den meisten europäischen Staaten nicht viel besser.

theoderich
Beiträge: 5904
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Medienberichte 2020

Beitrag von theoderich »


Antworten