Regional Special Operations Component Command (R-SOCC)

Landesverteidigung, Einsätze & Übungen, Sicherheitspolitik, Organisation, ...
Antworten
Benutzeravatar
Doppeladler
Beiträge: 294
Registriert: Di 24. Apr 2018, 11:51

Regional Special Operations Component Command (R-SOCC)

Beitrag von Doppeladler » Do 14. Feb 2019, 13:34

Das Jagdkommando des Österreichischen Bundesheeres wird künftig enger mit den Nachbarn zusammenarbeiten:
Four Allies and One Partner Will Create a Regional Special Forces Command
(Source: North Atlantic Treaty Organization; issued Feb 13, 2019)

On Wednesday (13 February 2019), the Defence Ministers from Croatia, Hungary, Slovakia and Slovenia signed a Letter of Intent (LOI) to establish a Regional Special Operations Component Command (R-SOCC) in the margins of the meetings of NATO Defence Ministers in Brussels.

Partner nation Austria will sign the LOI immediately following the NATO Defence Ministerial Meeting. This makes this initiative another example of close cooperation between NATO Allies and partners.

Under the leadership of Hungary, the four European Allies and partner nation Austria will work together to form a deployable R-SOCC for Small Joint Operations. This command will dramatically increase the ability of these five nations to effectively employ their Special Forces. The non-permanent structure of the R-SOCC enables each participant to use its own contributions separately, while benefitting from the integrated R-SOCC structure once activated for a deployment.

NATO Deputy Secretary General Rose Gottemoeller praised this initiative, stating that it presents “a significant step forward in strengthening Special Operation Forces capacities in the region, and towards a fully integrated multinational regional command element.”

The new multinational command will be developed in line with NATO standards, leveraging the expertise of NATO’s Special Operations Headquarters in Mons, Belgium. While primarily intended for NATO and EU operations, the command could participate in other multilateral missions, exercises or trainings.
https://www.nato.int/cps/en/natohq/news_163360.htm
DOPPELADLER.COM - Plattform für Österreichs Militärgeschichte. Bundesheer | k.u.k. Monarchie | Weitere Themen

innsbronx
Beiträge: 36
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 17:04

Re: Regional Special Operations Component Command (R-SOCC)

Beitrag von innsbronx » So 24. Feb 2019, 19:39

Das Bundesheer/BMLV und die österreichischen Medien verschweigen diese Neuigkeit beharrlich.

theoderich
Beiträge: 4616
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Regional Special Operations Component Command (R-SOCC)

Beitrag von theoderich » Di 12. Nov 2019, 22:43

12.11.2019

Startschuss für Spezialkräfte-Kommando mit österreichischer Beteiligung

Im Februar 2019 nahm das Projekt des gemeinsamen Spezialkräfte-Kommandos von Kroatien, Ungarn, der Slowakei, Slowenien und Österreich erste Formen an. Nun wurde das sogenannte „Memorandum of Understanding“ von allen fünf Teilnehmerländern rechtsverbindlich unterzeichnet.

R-SOCC (Regional Special Operations Component Command) ist ein temporär einsetzbares Befehlselement für militärische Spezialkräfte, das aus vier NATO-Mitgliedern und dem NATO-Partner Österreich besteht. Durch die individuellen Special-Forces Command and Control (C2)-Fähigkeiten der Teilnehmerstaaten wird damit ein einsatzfähiges SOCC aufgestellt. Der Zweck des R-SOCC ist es, eine gemeinsame multinationale SOCC-Zentrale aufzubauen. Ungarn fungiert dabei als Rahmennation, da es für die Gesamtkoordination verantwortlich zeichnet, den Kommandanten bereitstellt und insgesamt 50 Prozent der R-SOCC-Truppen aus ungarischen Soldaten bestehen werden. Polen, Deutschland und die USA nehmen bei der Kooperation eine Beraterrolle ein.

Spezialeinsatzkräfte sind ein wichtiges und vielseitiges Instrument in modernen Konflikten, da sie unkonventionelle Taktiken, Techniken und Arbeitsweisen anwenden. Der zusätzliche Mehrwert der Kooperation besteht aus einer verbesserten Interoperabilität zwischen den einzelnen Staaten sowie einem größeren operativen Nutzen. Die regionale Zusammenarbeit stärkt die Partnerschaften der Länder, vermindert Aggressionen und Konflikte und hilft besser auf Krisen zu reagieren. Die gebündelten Fähigkeiten werden in künftigen Missionen und Übungen der Europäischen Union, der NATO sowie der Vereinten Nationen eingesetzt. R-SOCC soll dabei vor allem zur Bewältigung von Sicherheitsherausforderungen einschließlich hybrider Bedrohungen und Terrorismus zum Einsatz kommen.

Bis Jänner 2021 soll die Betriebsbereitschaft von R-SOCC hergestellt und im Dezember 2024 die volle Funktionsfähigkeit des gemeinsamen Spezialkräfte-Kommandos erreicht werden.

R-SOCC ist bereits die zweite multinationale Initiative dieser Art und wurde nach Vorbild von C-SOCC (Composite Special Operations Component Command von Belgien, Dänemark und den Niederlanden) ins Leben gerufen.

-red-
https://www.truppendienst.com/aktuell/o ... ssage-1093


Four NATO Allies establish a regional Special Forces command (25. Oktober 2019)
On Friday (25 October 2019), the Defence Ministers of Croatia, Hungary, Slovakia and Slovenia signed a Memorandum of Understanding to establish a Regional Special Operations Component Command (R-SOCC). Under the leadership of Hungary, this multinational command will increase the ability of these four nations to effectively employ their special forces.

The R-SOCC is scheduled to reach initial operational capability in January 2021, and is expected to be fully operational by December 2024. The Command will enable each nation to use its own contributions separately, while benefitting from an integrated R-SOCC structure once activated for a deployment.
https://www.nato.int/cps/en/natohq/news_169958.htm

Antworten