Bundeswehr: Neue leichte SAR-Hubschrauber

Wehrtechnik & Rüstung, Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik
Antworten
theoderich
Beiträge: 4649
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Bundeswehr: Neue leichte SAR-Hubschrauber

Beitrag von theoderich » Do 29. Nov 2018, 13:01

Erneut 250 Millionen Euro für die Modernisierung der Bundeswehr
Neue SAR-Hubschrauber

Für den Such- und Rettungsdienst über Land wird die Bundeswehr bis Ende 2020 sieben neue vollausgestatte SAR-Hubschrauber Light Utility Helicopter Search and Rescue (LUH-SAR) von Airbus Helicopters anschaffen. Die neuen Flugmuster werden die betagten Bell UH-1D ablösen und sollen inklusive der Ausbildung der Besatzungen 72,4 Millionen Euro kosten. Für ein umfassendes logistisches Servicepaket über neun Jahre werden weitere 66,1 Millionen Euro investiert.
https://www.bmvg.de/de/aktuelles/erneut ... wehr-29412


Bundeswehr beschafft leichte SAR-Hubschrauber

http://www.doppeladler.com/forum/viewto ... f=7&t=4604

theoderich
Beiträge: 4649
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Bundeswehr: Neue leichte SAR-Hubschrauber

Beitrag von theoderich » Fr 7. Dez 2018, 18:09

Deutschland: Ersatz für UH-1D „Huey“

Der Mehrzweckhubschrauber Bell UH-1D „Huey“ wird nach über 50 Jahren Einsatz bei der Deutschen Bundeswehr durch den Airbus H145M ersetzt.

Die Bundeswehr erhielt ihren ersten „Huey“ 1966. Insgesamt unterhielten die deutschen Streitkräfte eine Flotte von 352 Stück. Mit dem leichten Mehrzweckhubschrauber werden unterschiedliche Aufgaben, wie etwa Such- und Rettungsflüge, Ausbildung und Transport, durchgeführt. Ab 2020 wird der Hubschrauber durch den H145M von Airbus Helicopters ersetzt. Die Hubschrauberflotte wird um etwa 156 Millionen Euro modernisiert.
https://www.truppendienst.com/aktuell/i ... essage-756

Acipenser
Beiträge: 445
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 17:22

Re: Bundeswehr: Neue leichte SAR-Hubschrauber

Beitrag von Acipenser » Sa 8. Dez 2018, 16:23

Interessante Entwicklung auch für Österreich: Die 212 kommen in die Jahre und die Intensivstationen durch 145er zu ersetzen sollte vielleicht bei der Neubeschaffung ex Alouette berücksichtigt werden.

theoderich
Beiträge: 4649
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Bundeswehr: Neue leichte SAR-Hubschrauber

Beitrag von theoderich » Fr 14. Dez 2018, 21:34

H145 als Such- und Rettungshubschrauber der Bundeswehr bestellt

Bild
Das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) bestellt sieben Hubschrauber vom Typ H145 um die veralteten Such- und Rettungshubschrauber der Bundeswehr vom Typ Bell UH-1D zu ersetzen. Die Maschinen werden 2020 ausgeliefert und sollen an den Standorten Niederstetten, Holzdorf und Nörvenich stationiert werden. Airbus Helicopters ist auch für die Wartung, Instandsetzung und logistische Betreuung der Hubschrauber zuständig.
Nach einer Vereinbarung mit dem Bundesverkehrsministerium ist die Bundeswehr auch für Such- und Rettungseinsätze bei Flugunfällen auf deutschem Staatsgebiet zuständig. Sie hält daher eine Flotte von Such- und Rettungshubschraubern (Search and Rescue, SAR) in permanenter Einsatzbereitschaft. Zusätzlich stehen diese Hubschrauber für den nationalen Katastrophenschutz zur Verfügung. Das dafür genutzte Modell Bell UH-1D wurde Anfang der 1970er Jahre in die Bundeswehr eingeführt.

Die H145 LUH SAR (Light Utility Helicopter Search and Rescue) Hubschrauber verfügen unter anderem über Hochleistungskameras, Suchscheinwerfer, Ortungssysteme für Notsender, eine vollwertige medizinische Ausrüstung, Rettungswinden sowie Lasthaken, die beispielweise für den Einsatz von Feuerlöschbehältern genutzt werden können.
https://www.airbus.com/newsroom/press-r ... pters.html

Acipenser
Beiträge: 445
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 17:22

Re: Bundeswehr: Neue leichte SAR-Hubschrauber

Beitrag von Acipenser » Do 20. Dez 2018, 00:04

ideal auch für österreichische Anforderungen? Wäre interessant ob die im Hochalpinen Gelände voll einsatzbar sind. Da ja gute Erfahrungen mit zivilen 135er vorliegen dürfte das kein Problem sein.

theoderich
Beiträge: 4649
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Bundeswehr: Neue leichte SAR-Hubschrauber

Beitrag von theoderich » Do 9. Mai 2019, 00:09

Produktionsbeginn LUH SAR
Vielleicht ist dem ein oder anderen Luftfahrzeugführer ein kleiner Stein vom Herzen gefallen, als am 20.02.2019 im Werk der Firma Airbus Helicopters im schwäbischen Donauwörth die Zelle der ersten H145 Light Utility Helicopter Search and Rescue (LUH SAR) einer Delegation der Bundeswehr präsentiert wurde. Denn in den letzten Jahren wurde der längst überfällige Beschaffungsprozess des LUH SAR so oft unterbrochen, wieder fortgesetzt, erneut verzögert, auf Eis gelegt und beinahe von vorne begonnen, dass mancher bereits die Hoffnung auf einen erfolgreichen Abschluss innerhalb der nächsten Jahre verloren hatte.

Tatsächlich wartet das Transporthubschrauberregiment 30, dessen 7. Staffel mit dem SAR-Auftrag betraut ist, bereits eine gefühlte Ewigkeit auf den Nachfolger der lieb gewonnenen, aber in die Jahre gekommenen Bell UH-1D. Bereits im Jahr 2017 sollte das neue Waffensystem eigentlich beschafft werden, juristische Querelen verzögerten die Auslieferung aber bislang.
Aus österreichischer Sicht interessant:
Unter anderem waren Vertreter des Transporthubschrauberregiments 30, des Bundesamts für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) und des Amts für Heeresentwicklung angereist, um diesen feierlichen Akt zu begehen. Von der Industrie war neben Vertretern von Airbus Helicopters auch eine Abordnung der Air Ambulance Technology GmbH mit dabei, die den medizinischen Rüstsatz für den LUH-SAR liefern wird.
Neben einer verbesserten Performance mit zwei Triebwerken und einer leistungsstarken Rettungswinde bietet das neue Muster unter anderem modernste Avionik, einen 4-Achs-Autopiloten, ein modernes Notsenderpeilsystem und eine Infrarot-Kamera der neuesten Generation. Zudem wird das Luftfahrzeug mit einem System zur Ortung von Mobiltelefonen sowie einer Hochleistungs-Wärmebildkamera verfügen – zwei Fähigkeiten, die bisher noch nicht im Portfolio des Such- und Rettungsdienstes waren.
Bereits noch in diesem Jahr wird der erste LUH-SAR an die Truppe ausgeliefert und leitet für die 7./TrspHubschrRgt
30 die Phase des Überganges ein - eine spannende, aber auch eine entbehrungsreiche Zeit voller Herausforderungen.
http://www.gdh-dachverband.de/index.php ... 7_2018.pdf

theoderich
Beiträge: 4649
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Bundeswehr: Neue leichte SAR-Hubschrauber

Beitrag von theoderich » Mi 6. Nov 2019, 18:28

Spate of H145M deliveries near for Airbus Helicopters

Bild
In addition, the German army is also due to take the first of seven units this year for use on search and rescue and medical evacuation missions.

Two initial examples have already been produced but are stationed at Augsburg for training missions.

As well as standard rescue equipment such as a hoist, Trakka searchlight and L3Harris Wescam MX-15 electro-optical/infrared camera, the variant is also fitted with a system designed to locate casualties by pinpointing their mobile phone.

Although they are to be flown by the German army, the helicopters are actually the standard civil model, rather than the dedicated military M variant.

Both are produced on the same final assembly line in Donauworth, Germany, along with the smaller H135 light-twin.
https://www.flightglobal.com/news/artic ... er-461988/


Trade Media Briefing 2019

https://www.airbus.com/newsroom/events/ ... -2019.html

theoderich
Beiträge: 4649
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Bundeswehr: Neue leichte SAR-Hubschrauber

Beitrag von theoderich » Mi 4. Dez 2019, 22:50


theoderich
Beiträge: 4649
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Bundeswehr: Neue leichte SAR-Hubschrauber

Beitrag von theoderich » Mi 11. Dez 2019, 20:35




Antworten