GMF Iveco LMV (Husar)

Fahrzeuge, Waffen, Wasserfahrzeuge, Ausrüstung und Uniformen
theoderich
Beiträge: 963
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: GMF Iveco LMV (Husar)

Beitrag von theoderich » Mi 13. Jun 2018, 01:21

Phoenix hat geschrieben:
Di 12. Jun 2018, 18:03
Ist die Sensorbox der Waffenstation eigentlich irgendwie geschützt (Panzerglas,...)?
Diese Waffenstation kann bis zum Level L3 [Beschuss mit 7.62×51mm AP (Wolframkarbid-Kern) aus 30 Metern mit 930 m/s] gepanzert werden. Ist sie aber nicht.

P.S.: Hast Du schon einmal gesehen, wie Panzerglas aussieht? Und wie schwer dieses Material ist?

Phoenix
Beiträge: 32
Registriert: So 29. Apr 2018, 19:29

Re: GMF Iveco LMV (Husar)

Beitrag von Phoenix » Mi 13. Jun 2018, 07:13

Danke für die Info. Meine Anmerkung / Frage zu Panzerglas - ja ich weiss wie dick sowas ist - weil mir dies bei einer Vorführung des Iveco so gesagt wurde das es eine solche Panzerglasscheibe für die Optik als Nachrüstung gibt.

Embe
Beiträge: 26
Registriert: Di 1. Mai 2018, 19:41

Re: GMF Iveco LMV (Husar)

Beitrag von Embe » Mi 13. Jun 2018, 14:01

Interessant auch, dass auch der Gurtkasten für das MG74/üsMG M-2 völlig ungeschützt ist. Selbst bei der Drehringlafette mit Schild des SPz 4K3FA-G2 (eine Entwicklung aus den späten 60ern) sowie der des MTPz Pandur (siehe mein Foto) waren auch die Gurtkästen durch Panzerplatten leicht geschützt.

Bild
Zuletzt geändert von Embe am Mi 13. Jun 2018, 16:17, insgesamt 1-mal geändert.

Phoenix
Beiträge: 32
Registriert: So 29. Apr 2018, 19:29

Re: GMF Iveco LMV (Husar)

Beitrag von Phoenix » Mi 13. Jun 2018, 15:34

Da war aber auch der Schütze direkt daneben

Embe
Beiträge: 26
Registriert: Di 1. Mai 2018, 19:41

Re: GMF Iveco LMV (Husar)

Beitrag von Embe » Mi 13. Jun 2018, 16:15

Phoenix hat geschrieben:
Mi 13. Jun 2018, 15:34
Da war aber auch der Schütze direkt daneben
Sollte jetzt natürlich kein Vergleich gewesen sein, das wäre sehr weit her geholt. Aber aktuelle Konflikte zeigen, was bei gepanzerten Fahrzeugen dieser Klasse vom Gegner oft als erstes ausgeschaltet wird.

theoderich
Beiträge: 963
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: GMF Iveco LMV (Husar)

Beitrag von theoderich » Do 14. Jun 2018, 23:10

Embe hat geschrieben:
Mi 13. Jun 2018, 14:01
Interessant auch, dass auch der Gurtkasten für das MG74/üsMG M-2 völlig ungeschützt ist.
Ein gepanzerter Gurtkasten ist generell unüblich. Die Waffenstation selbst kann teilweise mit Panzerplatten geschützt sein:

Bild
https://mediearkiv.forsvaret.no/fotoweb ... 2.jpg.info

Bild
https://mediearkiv.forsvaret.no/fotoweb ... 9.jpg.info

Bild
https://mediearkiv.forsvaret.no/fotoweb ... 6.jpg.info

Bild
http://www.yugoimport.com/en/proizvodi/ ... -127mm-hmg

Die einzige komplett gepanzerte, ferngesteuerte Waffenstation ist eine Variante der 6S21 von Burevestnik, die beim Kurganets-25 und dem Bumerang verwendet wird:

Bild
http://www.burevestnik.com/products/info_p1.html
Embe hat geschrieben:
Mi 13. Jun 2018, 14:01
Selbst bei der Drehringlafette mit Schild des SPz 4K3FA-G2 (eine Entwicklung aus den späten 60ern) sowie der des MTPz Pandur (siehe mein Foto) waren auch die Gurtkästen durch Panzerplatten leicht geschützt.
Die Munitionsbox beim "Pandur" und beim Spz A1 war quasi ein Blechkasten - ohne Panzerplatte:

Bild
http://www.bundesheer.at/download_archi ... Rubrik=262

Bild
http://www.bundesheer.at/archiv/a2005/k ... php?id=809

Bild
http://www.bundesheer.at/cms/artikel.php?ID=3900

Der MG-Schütze war bei den Führungsvarianten des Spz A1 völlig ungeschützt:

Bild
http://www.bundesheer.at/archiv/a2003/v ... rrRubrik=0
Embe hat geschrieben:
Mi 13. Jun 2018, 14:01
sowie der des MTPz Pandur (siehe mein Foto)
Der Tarnbemalung nach zeigt dein Foto keinen österreichischen "Pandur", sondern den slowenischen "Valuk":

Bild
http://www.slovenskavojska.si/oborozite ... 6x6-valuk/

Bild
http://www.bundesheer.at/archiv/a2007/p ... 0#pics_top

Embe
Beiträge: 26
Registriert: Di 1. Mai 2018, 19:41

Re: GMF Iveco LMV (Husar)

Beitrag von Embe » Fr 15. Jun 2018, 21:30

theoderich hat geschrieben:
Do 14. Jun 2018, 23:10
Ein gepanzerter Gurtkasten ist generell unüblich. Die Waffenstation selbst kann teilweise mit Panzerplatten geschützt sein.
Ein Treffer in die Zuführung (Gurtschlauch, Gurtkasten) und die Station hat sich erledigt. Da helfen dann auch teilweise Panzerplatten nicht weiter.
theoderich hat geschrieben:
Do 14. Jun 2018, 23:10
Die einzige komplett gepanzerte, ferngesteuerte Waffenstation ist eine Variante der 6S21 von Burevestnik, die beim Kurganets-25 und dem Bumerang verwendet wird..
Eine bemerkenswerte Lösung.
theoderich hat geschrieben:
Do 14. Jun 2018, 23:10

Die Munitionsbox beim "Pandur" und beim Spz A1 war quasi ein Blechkasten - ohne Panzerplatte
Die Gurtkastenhalterung beim MTPz Pandur und SPz A1 hatte frontal eine 15mm Panzerplatte.
theoderich hat geschrieben:
Do 14. Jun 2018, 23:10

Der Tarnbemalung nach zeigt dein Foto keinen österreichischen "Pandur", sondern den slowenischen "Valuk"
Falsch. Mein Foto zeigt einen Pandur (nach Erprobungen eines 40mm Ein-Mann-Turms LCT am Schießplatz Felixdorf) zurückgebaut und abgestellt in der Jansa Kaserne.

theoderich
Beiträge: 963
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: GMF Iveco LMV (Husar)

Beitrag von theoderich » Fr 15. Jun 2018, 21:36

Embe hat geschrieben:
Fr 15. Jun 2018, 21:30
Die Gurtkastenhalterung beim MTPz Pandur und SPz A1 hatte frontal eine 15mm Panzerplatte.
Ist mir noch nie aufgefallen.
Embe hat geschrieben:
Fr 15. Jun 2018, 21:30
Falsch. Mein Foto zeigt einen Pandur (nach Erprobungen eines 40mm Ein-Mann-Turms LCT am Schießplatz Felixdorf) zurückgebaut und abgestellt in der Jansa Kaserne.
Interessant. Wie sieht das komplette Fahrzeug aus?

theoderich
Beiträge: 963
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: GMF Iveco LMV (Husar)

Beitrag von theoderich » So 1. Jul 2018, 10:37

Zuletzt geändert von theoderich am Mo 16. Jul 2018, 13:30, insgesamt 2-mal geändert.

theoderich
Beiträge: 963
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: GMF Iveco LMV (Husar)

Beitrag von theoderich » Sa 14. Jul 2018, 20:12


Antworten