ATF "Dingo 2"

Fahrzeuge, Waffen, Wasserfahrzeuge, Ausrüstung und Uniformen
Milizler
Beiträge: 206
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:25

Re: ATF "Dingo 2"

Beitrag von Milizler »

Und verfügen PiBaione schon immer über Scharfschützen?

muck
Beiträge: 226
Registriert: Do 9. Jul 2020, 05:10

Re: ATF "Dingo 2"

Beitrag von muck »

Die Pioniertruppe setzt Präzisionsgewehre v.a. für die Kampfmittelbeseitigung ein, um Explosivstoffe aus sicherer Entfernung zur Detonation zu bringen oder Zündvorrichtungen zu zerstören.

Milizler
Beiträge: 206
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:25

Re: ATF "Dingo 2"

Beitrag von Milizler »

Danke für die Info

theoderich
Beiträge: 8525
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: ATF "Dingo 2"

Beitrag von theoderich »

Phoenix hat geschrieben:
Do 7. Jan 2021, 11:07
Gemäß heutiger Anfragebeantwortung läuft derzeit die Beschaffung von zusätzlichen 32 Stück Dingo 2A3 in den Versionen Sanität bzw. Materialerhaltung
Dazu gibt es auch etwas "halboffizielles":

Bundesheer: Bilanz 2020
S. 17 hat geschrieben:Für bessere Mobilität und den Schutz der Soldaten werden in den nächsten Jahren neue Radpanzer, Tiefladesysteme, LKWs und Busse angeschafft und modernisiert. Darunter wurden 30 neue Radpanzer „Pandur Evolution“ (Zulauf ab 2022), „Dingo“ für den Sanitäts- und logistischen Dienst in Auftrag gegeben. Kosten für beide Beschaffungen: ca. 180 Millionen.

Bei allen Mannschaftstransportpanzer der ‚Pandur 1 Flotte‘ wurde die Nutzlast erhöht und ihr Waffensystem durch ein modernes elektronisch-ferngesteuerte Waffensystem ersetzt; ie ersten zwei modernen 70t Tiefladesysteme wurden übernommen und eine erste Tranche von 55 Fahrzeugen für den Ersatz von Pinzgauern in Auftrag gegeben. Über 500 Heeresfahrzeuge wurden durch neuehandelsübliche (Golf, Transporter T6, Passat, Alhambra, Kodiaq etc.) ersetzt sowiesechs MAN Lion’s Coach Reisebusse der Truppe übergeben.

Für 2021 ist neben der Lieferung von 200 LKW für die Miliz, die Fortführung der Modernisierung der Fahrzeugflotten vorgesehen.
https://kdoskb.einsatzbereit.at/wp-cont ... 210121.pdf




muck hat geschrieben:
So 24. Jan 2021, 14:41
Die Pioniertruppe setzt Präzisionsgewehre v.a. für die Kampfmittelbeseitigung ein, um Explosivstoffe aus sicherer Entfernung zur Detonation zu bringen oder Zündvorrichtungen zu zerstören.
Dazu werden aber üblicherweise schwere Scharfschützengewehre (Kaliber .50; 12,7 mm) eingesetzt. Keine SSG im Kaliber .308 (7,62 mm). 2018 wurden 102 Barrett M82A1 an das Bundesheer geliefert - der Verbleib der Waffen ist unklar, denn tatsächlich gibt es dafür noch nicht einmal eine Dienstvorschrift oder ein Merkblatt. Offiziell eingeführt sind Scharfschützengewehre dieses Kalibers nach wie vor nur beim Jagdkommando.

LUSCHNITZKY Gerd: Beseitigung von Kampfmitteln, in: Truppendienst, H 1 (2013)
Beschuss von Kampfmitteln

Bei diesem Verfahren werden Kampfmittel aus sicherer Entfernung mittels einer Handfeuerwaffe beschossen, wobei die Zerstörung des Kampfmittels durch kinetische Energie erfolgt. Damit werden vorwiegend Kampfmittel mit Sprengstofffüllungen aus sicherer Entfernung vernichtet. Ein weiterer Vorteil dieser Vernichtungsart liegt darin, dass dieses Kampfmittel in der Regel mit dem "Low Order"-Verfahren zur Umsetzung gebracht wird. Diese Vernichtungsart wird dann zweckmäßig sein, wenn die Annäherung an das Kampfmittel mit besonderen Gefahren verbunden ist (z. B. bei einem gemischten Minenfeld - Panzerminen und Schützenminen in einem Feld). In der Praxis wird die Vernichtung mit einem 12,7-mm-Kaliber überschweren Scharfschützengewehr (üsSSG) durchgeführt. Die für die Vernichtung verwendete Munition soll mit einer Vollmantelpatrone, einer Panzerbrandpatrone oder einer Hartkernpatrone durchgeführt werden.
https://www.bundesheer.at/truppendienst ... hp?id=1511

Alexander-Linz
Beiträge: 28
Registriert: Di 28. Aug 2018, 20:23

Re: ATF "Dingo 2"

Beitrag von Alexander-Linz »

Hi,


Es steht ja Lieferung neue Pandur + Dingo usw....
Der Auftragswert für beide Aufträge 180 Mio.
Die 180 Mio werden aber nicht nur für Pandur +Dingo sein sondern für alles zusammen....LKW, Bus, Dingo, Pandur usw...oder?

theoderich
Beiträge: 8525
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: ATF "Dingo 2"

Beitrag von theoderich »

Alexander-Linz hat geschrieben:
Mo 25. Jan 2021, 12:36
Die 180 Mio werden aber nicht nur für Pandur +Dingo sein sondern für alles zusammen....LKW, Bus, Dingo, Pandur usw...oder?
Nein, das sind die kombinierten Kosten für 30 Pandur EVO und 32 Dingo 2A3. Ersatzteile, Logistik, etc. sind wohl auch inkludiert.

Alexander-Linz
Beiträge: 28
Registriert: Di 28. Aug 2018, 20:23

Re: ATF "Dingo 2"

Beitrag von Alexander-Linz »

Ok,

aber sind 180 nicht etwas hoch?
30 Pandur a 3 Mio = 90 Mio
32 Dingo a 1,5 Mio = 48 Mio
Komm ich auf 138 Mio, wo ist der Rest?

Ersatzteile usw...???

theoderich
Beiträge: 8525
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: ATF "Dingo 2"

Beitrag von theoderich »

Solche Systeme haben kein fixes "Preisschild", das man festmachen kann.

theoderich
Beiträge: 8525
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: ATF "Dingo 2"

Beitrag von theoderich »

AVISO: Verteidigungsministerin Tanner besucht Heerestruppenschule in Bruckneudorf – Vertragsunterzeichnung Duellsimulationssystem
Im Rahmen des Truppenbesuches erfolgt die Vertragsunterzeichnung für das Duellsimulationssystem des elektronisch ferngesteuerten Waffensystems auf den gepanzerten Fahrzeugen der Typen "Pandur", "Dingo", "Hägglund" und "Husar".
https://www.bundesheer.at/journalist/pa ... &timeline=

theoderich
Beiträge: 8525
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: ATF "Dingo 2"

Beitrag von theoderich »

sixty-eight-whiskey hat geschrieben:
Sa 30. Jan 2021, 23:50
Ich kenn mich da zuwenig aus, aber kann mir jemand sagen warum wir soviele Material-Erhaltungs-Fahrzeuge brauchen? Das sind doch nur geschützte Werkstätten, wären da nicht mehr Patroillen-Versionen oder die große Mannschaftstransport-Version sinnvoller? Oder Aufklärung, FM, Führungsfahrzeuge?
Wie werden die Material-Fahrzeuge denn in den Bataillonen eingesetzt bzw. wem zugeordnet?
Oder sind das ebenfalls Bergefahrzeuge?

Über die San-Fahrzeuge freue ich mich aber :-D
Fix mit dem "Dingo 2" (A3) in der Version als Patrouillen- und Sicherungsfahrzeug ausgestattet ist derzeit meines Wissens nur das Jägerbataillon 33 in Zwölfaxing (Dingo 2A3 PatSi, Dingo 2A3 MatE, GMF Iveco, "Pandur A2"). Die Versionen ACAufkl und NF werden bei den ABC-Abwehrkompanien verwendet, von denen es im Bundesheer insgesamt fünf gibt:
  • ABCAbwS/ABCAbwKp
  • StbB3/ABCAbwKp
  • PzStbB4/ABCAbwKp
  • StbB7/ABCAbwKp
  • StbB6/ABCAbwKp
Bis dato verfügt das Bundesheer über 58 "Dingo" 2A3 in den Konfigurationen PatSi und MatE. Diese teilen sich folgendermaßen auf:
  • 2016: 14 PatSi + 4 MatE
  • 2017: 32 PatSi + 8 MatE
Zählt man das mit "Pandur EVO" ausgestattete Jägerbataillon 17 und das mit "Pandur A2" ausgestattete Jägerbataillon 19 hinzu, hat das Bundesheer derzeit drei Bataillone und fünf Kompanien, bei denen die Eingliederung eines solchen Materialerhaltungsfahrzeugs Sinn macht.


Pannendienst für das Gefecht

Bild
https://www.truppendienst.com/themen/be ... ht/#page-1

Antworten