Niederlande: Kampfwertsteigerung des CV9035NL

Wehrtechnik & Rüstung, Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik
theoderich
Beiträge: 8105
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Niederlande: Kampfwertsteigerung des CV9035NL

Beitrag von theoderich »

Pantserhouwitser en CV90 aan modernisering toe

https://www.defensie.nl/actueel/nieuws/ ... sering-toe
Die Nutzungsdauer des CV90 endet im Jahr 2039, weshalb der Schützenpanzer ab 2022 modernisiert werden muss. Es soll, wenn möglich, mit anderen Staaten kooperiert werden. Den Hauptteil der Arbeit wird BAE Systems Hägglunds übernehmen (wegen des intellektuellen Eigentums), während die niederländische Industrie nach Möglichkeit involviert wird. Die Niederlande suchen auch nach Möglichkeiten, mit anderen Staaten aus der CV90 User Group zusammenzuarbeiten. Das Upgrade wird 2026 abgeschlossen. Die Kosten sind mit zwischen 250 Mio. EUR und 1 Mrd. EUR veranschlagt und begründen eine Budgetbelastung zwischen 2020 und 2026.

Offenbar soll das Fahrzeug in so ziemlich allen Belangen verbessert werden - was aber genau modifiziert werden soll, bleibt nebulös. Es gibt dazu keine Informationen.


Niederlande: Kampfwertsteigerung des CV90

http://www.doppeladler.com/forum/viewto ... f=7&t=4671

theoderich
Beiträge: 8105
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Niederlande: Kampfwertsteigerung des CV9035NL

Beitrag von theoderich »

Royal Netherlands Army selects Iron Fist APS for CV90
The Royal Netherlands Army has awarded BAE Systems Hägglunds a long-anticipated contract to integrate the Elbit Systems Iron Fist hard kill active protection system (APS) with its fleet of CV9035NL tracked infantry fighting vehicles (IFVs).

The decision follows a two-phase series of studies, system evaluation, and subsystem trials by the army, in collaboration with platform original equipment manufacturer (OEM) BAE Systems Hägglunds, beginning in 2015, for the implementation of Iron Fist onto the CV9035NL turret.

According to BAE Systems, an initial phase provided for an evaluation of "the feasibility of five systems", and the second pre-definition study phase focused on "the inherent performance and high-level integration of the APS."
The contract, which provides for the initial integration of the Iron Fist system with the CV9035, is part of a larger upgrade programme on the CV9035NL. The value of the contract has not been disclosed. A follow-on contract to furnish an undisclosed number of Royal Netherlands Army CV953NL platforms is expected next year, Dan Lindell, Director of Combat Vehicles at BAE Systems Hägglunds, told Jane's. The army currently operates a fleet of approximately 149 CV90 platforms.
https://www.janes.com/article/91385/roy ... s-for-cv90


DSEI 2019: Dutch Army leads on CV90 Iron Fist integration (11. September 2019)
BAE Systems Hägglunds, the vehicle’s OEM, has been selected by the Royal Netherlands Army to integrate the Iron Fist APS from Elbit Systems onto the IFV.

Hägglunds was unable to confirm how many of the 184-strong fleet of CV90s would be equipped with the APS. On timing BAE Systems said that it had passed the system test this summer.

‘We have been testing with both different anti-tank rockets and missiles with a good outcome,’ Dan Lindell, director combat vehicles Hägglunds at BAE Systems Hägglunds told Shephard.

Since 2015 the Royal Netherlands Army has been working with BAE Systems Hägglunds to study the implementation of the Iron Fist APS onto the CV9035NL.
The first phase of testing evaluated the feasibility of five systems. The second phase focused on the inherent performance and high-level integration of the APS. With the first layer of soft-kill technology integrated onto the Royal Netherlands Army’s CV9035NL fleet, plans are underway to add the Iron Fist’s final layer.

Vernooij added that the Netherlands will continue the next phase of the mid-life upgrade programme for CV9035NL with focus on integration, human machine interfacing and performance optimisation.

Hägglunds was unable to confirm if other CV90 users were likely to integrate the APS onto their own vehicles, however Lindell said: ‘This is a significant technology step forward for the platform, but it’s also another example of how the user groups interacts for sharing development.

‘For the APS development the Dutch is in lead and other users follow closely. In other developments – for example rubber trucks with Norway in lead, mortar with Sweden in lead – we have different countries in lead and all users benefits.’
However, BAE Systems told Shephard no other testing had been carried out of the APS for other nations.

On whether the Iron Fist APS could be part of the company’s offering of the CV90 for both the Australian Army under it Land 400 Phase 3 effort and the Czech Republic the company said that it was unable to comment on future bids.
https://www.shephardmedia.com/news/land ... integrati/

theoderich
Beiträge: 8105
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Niederlande: Kampfwertsteigerung des CV9035NL

Beitrag von theoderich »



Materieelgezien 07/2019 hat geschrieben:Dunne computer voor CV90

Voor het eerst is een CV90 infanteriegevechtsvoertuig voorzien van een Thin Client, een computer die draait op een centraal platform waarop alle soft- en hardware staat. Daarmee bespaart Defensie niet alleen geld, maar ook tijd. Het is de bedoeling dat eind volgend jaar alle CV90’s zijn omgebouwd.

De afdeling Landgebonden IT van het Joint IV Commando was verantwoordelijk voor de primeur. Dé IT-specialist van Defensie voert grote en minder grote projecten uit die veelal te maken hebben met het Battlefield Management Systeem (BMS) ELIAS.

Voorheen werd ELIAS decentraal per vaste PC-unit in de CV90 ingespoeld en bediend. De software draaide daarmee naast de Voertuig Informatie Software (VIS) van de leverancier. Dat leidde tot platformproblemen en verouderde hard- en software. Het JIVC had daarvoor een extra software ontwikkelstraat te onderhouden en bij elke release kwamen er integratietesten in Zweden aan te pas. Die kosten en doorlooptijd blijven Defensie nu bespaard. "Een mooi resultaat van onze internationale samenwerking", aldus projectleider Harmen Mooibroek. In de volgende editie van Materieelgezien kunt u meekijken met dit bijzondere project.
https://magazines.defensie.nl/materieel ... 03_intkort

Die Abteilung Landgebonden IT des Joint IV Commando hat einen ersten Schützenpanzer CV90 mit einem "Thin Client" ausgestattet. Bis Ende 2020 soll dieses System in alle niederländischen CV90 eingebaut werden. Auf dem "Thin Client" läuft das Battle Management System ELIAS, das bisher auf einem fixen PC, parallel zur Vehicle Information Software der Herstellerfirma betrieben wurde - das brachte Probleme mit sich, u.a. dass JIVC eine eigene Entwicklungslinie für diese Software aufrechterhalten musste und jedes Update Integrationstests in Schweden zur Folge hatte.

Bild
https://www.defensie.nl/onderwerpen/int ... ventieteam

theoderich
Beiträge: 8105
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Niederlande: Kampfwertsteigerung des CV9035NL

Beitrag von theoderich »

Bild

Bild
https://www.facebook.com/media/set/?set ... tn__=-UC-R

Neben dieser Rückfahrkamera gibt es auch eine Kamera unter der Maschinenkanone und ein Laserwarnsystem SAAB LEDS - Land Electronic Defence System (nicht die Weiterentwicklung LEDS 50 Mk2). Zwei Sensoren direkt über der Mehrzweckwurfanlage und weitere zwei Sensoren an der Rückseite des Turms. Ein fünfter Sensor ist direkt neben dem Richtschützenperiskop SAAB UTAAS montiert:
Verder heeft de CV90 een camera op de loop en een achteruitrijcamera. Alle beelden zijn uitwisselbaar tussen de commandant, de schutter, de chauffeur en zelfs de groepscommandant. Het voertuig heeft een systeem dat waarschuwt als een doellaser het voertuig aanstraalt.
Bild

Bild
https://www.defensie.nl/onderwerpen/mat ... vehicle-90

Hier sieht man das Laserwarnsystem und die Kamera etwas deutlicher:

Bild
https://www.facebook.com/45Pantserinfan ... 69/?type=3

Bild
https://www.facebook.com/45Pantserinfan ... 08/?type=3

theoderich
Beiträge: 8105
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Niederlande: Kampfwertsteigerung des CV9035NL

Beitrag von theoderich »












theoderich
Beiträge: 8105
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Niederlande: Kampfwertsteigerung des CV9035NL

Beitrag von theoderich »

Der nächste Schritt im Kampfwertsteigerungsprogramm für den CV9035NL: DMO hat einen Vertrag zur Montage von Gummibandketten (Rubber Band Tracks) am Schützenpanzer abgeschlossen. Der Vertrag umfasst zwei Phasen; in Phase 1 werden die Gummibandketten am CV90 erprobt (u.a. hinsichtlich Haltbarkeit und Vibrationen) und in Phase 2, ab dem zweiten Quartal 2021, sollen die neuen Ketten an den Schützenpanzern montiert werden. Der letzte umgerüstete CV90 soll im dritten Quartal 2023 bei MatlogCo Tech in Leusden fertiggestellt werden.

https://de-de.facebook.com/DMO.mindef/p ... &__tn__=-R

theoderich
Beiträge: 8105
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Niederlande: Kampfwertsteigerung des CV9035NL

Beitrag von theoderich »

Update maakt gevechtsvoertuig klaar voor dreigingen toekomst

https://www.defensie.nl/actueel/nieuws/ ... n-toekomst


D-brief resultaten verwervingsvoorbereiding Midlife Update CV90

https://www.tweedekamer.nl/kamerstukken ... 2020D45208
  • Umfang des Upgrades: 122 Schützenpanzer (Ursprünglich geplant: 141 Schützenpanzer) + 6 Fahrschulfahrzeuge (Ursprünglich geplant: 8 Fahrschulfahrzeuge); 19 Fahrzeuge als Reserve bzw. Ersatzteillager
  • Nutzungsdauer des CV90: 30 Jahre (bis 2039)
  • Auftragnehmer: BAE Systems Hägglunds
  • Maßnahmen:
    • Verbesserte Panzerung
    • Projekt "Verwerving Chemische Energie (CE)" (Aktives Schutzsystem) ... Integration von Hardkill-Schutzsystemen (CE-pakketten) in 90 Fahrzeuge
    • Einbau eines neuen Turms mit zusätzlichen Systemen und Verbesserungen bei Ergonomie, Schutz, Beladung und Sicherheit
      • Einbau einer Abschussanlage für Panzerabwehrlenkwaffen (erfordert Erhöhung des Munitionsbestands für PAL)
      • Erweiterung und Verbesserung der Sichtmittel
      • Erhöhung der Munitionskapazität
    • Begrenzte Erneuerung des Chassis
      • Einbau eines Fahrernachtsichtgeräts auf Wärmebildbasis
      • Neue IT-Architektur nach NATO-Standard
      • Battlefield Management System
      • Gummibandketten
      • Leichtere und verbesserte Fahrwerksdämpfung
    • GESTRICHEN: Zusätzliche Tarnsysteme und größere Batteriekapazität
  • Zeitplan:
    • Projektdefinitionsstudie (Dauer: 2 Jahre)
    • Entwurf- und Integrationsphase (ursprünglich geplant: 2 Jahre; tatsächlich: 4 Jahre) ... Fertigung von vier Prototypen
    • Lieferung der Serienfahrzeuge: 2024-2026
  • Gesamtkosten: 662,3 Mio. EUR inkl. MWSt. und Risiko (2020-2027)
    • Vertrag mit BAE Systems Hägglunds zum Upgrade der 122 Schützenpanzer, inkl. Logistik, Instandsetzungssupport und Ersatzteilpaket
    • Projektdefinitionsstudie
    • government-furnished equipment (Battlefield Management System - Hardware und Software)
    • Munition (Panzerabwehrlenkwaffen SPIKE)
    • Erprobungseinrichtungen für die ersten vier Testfahrzeuge CV9030 mit MLU

theoderich
Beiträge: 8105
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Niederlande: Kampfwertsteigerung des CV9035NL

Beitrag von theoderich »

Zuletzt geändert von theoderich am Do 14. Jan 2021, 19:54, insgesamt 3-mal geändert.

iceman
Beiträge: 1055
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Niederlande: Kampfwertsteigerung des CV9035NL

Beitrag von iceman »

Wenn man so verfolgt, was seitens der Industrie alles für den CV90 angeboten wird, sind unsere Ulan "Insellösungen"?

theoderich
Beiträge: 8105
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Niederlande: Kampfwertsteigerung des CV9035NL

Beitrag von theoderich »

Der "Ulan" ist nur in einer Hinsicht eine "Insellösung": Dass man das Fahrzeug über 20 Jahre lang betreibt und nichts investiert - nicht einmal in bloße Obsoleszenzbeseitigung.

Die Niederlande rüsten in ihre CV90 vorwiegend COTS-Komponenten ein, die man auch in einen "Ulan" einbauen könnte. Einzige Ausnahme: Der von BAE Systems Hägglunds komplett neu entwickelte Turm mit integrierter PAL-Abschussanlage.

Antworten