Projekt "Soldat der Zukunft"

Fahrzeuge, Waffen, Wasserfahrzeuge, Ausrüstung und Uniformen
innsbronx
Beiträge: 148
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 18:04

Re: Projekt "Soldat der Zukunft"

Beitrag von innsbronx »

Also den letzten Teil möchte ich mal bezweifeln: Vorgesehen waren sie es sicher, sonst hätte man sie kaum gekauft und präsentiert. Wie weit dann die Planungen zur Einführung vorangeschritten waren, das ist die andere Frage. Offenbar nicht sehr. Das seither nichts passiert ist, das ist offensichtlich.

Aber das Problem bleibt ja: Das normale StG 77 ist in die Jahre gekommen. Ein "refurbishment" ist das Mindeste, das ansteht. Soweit ich das sehe sind Jagdkommando, MP und 25er mit moderneren Varianten ausgestattet. Es wäre das Mindeste, jetzt auch die sonstigen KPE mit einer moderneren oder modernisierten Version auszurüsten.
theoderich
Beiträge: 11409
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Projekt "Soldat der Zukunft"

Beitrag von theoderich »

Vor knapp eineinhalb Jahren wurden Pläne, ein modernisiertes StG77 einzuführen, bei der Pressekonferenz zum "Milizpaket" erwähnt (Eines der StG77 KPE wurde auch präsentiert.):

Bild
Das Sonderbudget dient für Beschaffungen in den Bereichen Ausrüstung, Geräte und Infrastruktur und es kommt demnach zum Regelbudget hinzu; Inhalte des Pakets sind:

[...]
  • modernisierte Sturmgewehre StG77 sowie neue Scharfschützengewehre für rund 16 Mio. Euro
Die Absicht, diese Waffe bei der Miliz einzuführen, wurde Anfang des Jahres vom Leiter der DionRB und bei einer Pressekonferenz der Bundesministerin bekräftigt:
  • Großinvestitionen beim Bundesheer (12. Februar 2021)
    Knapp 5.000 Stück des Sturmgewehrs 77 werden durch neue Optiken zeitgemäß modernisiert; eine weitere Erhöhung der Stückzahl ist beabsichtigt.
    https://www.bundesheer.at/cms/artikel.php?ID=10754
  • HUBER Norbert: Wir beschaffen für unser Heer - Das Milizpaket zeigt Wirkung, in: Miliz Info, H 1 (2021), p. 11
    Das Sturmgewehr 77 wird auf einen zeitgemäßen Stand gebracht und die neue Nachtsichtbrille wird zugeordnet. Das neue Scharfschützengewehr wird auch für die „Miliz“ beschafft.
    https://www.bundesheer.at/pdf_pool/mili ... be0121.pdf
Ich betrachte das alles nach wie vor mit einer gewissen Skepsis.
Zuletzt geändert von theoderich am Fr 26. Nov 2021, 22:58, insgesamt 1-mal geändert.
Robos
Beiträge: 262
Registriert: Do 24. Mai 2018, 20:56

Re: Projekt "Soldat der Zukunft"

Beitrag von Robos »

Den Huber gibt es da nicht mehr!
theoderich
Beiträge: 11409
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Projekt "Soldat der Zukunft"

Beitrag von theoderich »

Das stimmt nicht.
Robos
Beiträge: 262
Registriert: Do 24. Mai 2018, 20:56

Re: Projekt "Soldat der Zukunft"

Beitrag von Robos »

theoderich hat geschrieben: Do 25. Nov 2021, 07:51 Das stimmt nicht.
Der ist weit weit weg!
theoderich
Beiträge: 11409
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Projekt "Soldat der Zukunft"

Beitrag von theoderich »

Referat Jäger/GLAbt/HTS: Grundsätzliche Gedanken zur Struktur einer Jägergruppe, in: Exempla Docent. Schriftenreihe der Heerestruppenschule, Ausgabe 2021, p. 18
Abb. : StG77 A1 MOD, “Nachtkampfsatz MG74”, Nachtsichtbrille 3D (Quelle: ÖB
Abb. : Mögliche „Fire-Teams“ in der JgGrp (Quelle: StruktPl/BMLV)
https://bibisdata.bmlv.gv.at/202581.pdf

Die Folie mit dem StG77 A1 MOD zeigt ein im Vergleich zum StG77 KPE stärker modifiziertes StG77 mit einer zusätzlichen Picatinny-Schiene am Lauf. In der Folie zu den "Fire-Teams" sind als mögliche neue Waffen für die Jägergruppe ein "PAR leicht" (bis zu 400 m Reichweite; SAAB AT4? Nammo M72? INSTALAZA C90-CR?; AT ... Anti-Tank; AST ... Anti-Structure) und eine "PAL mittel" (bis zu 2000 m Reichweite; SAAB NLAW, MBDA Enforcer oder Rafael Advanced Defense Systems SPIKE SR) sowie ein Vorderschaftrepetiergewehr und ein "LMG 5,56 mm" abgebildet. Und diverse "Visierhilfen" ("Visierhilfen-S StG", "Visierhilfen-S MG", "Visierhilfen-S P80").
Zuletzt geändert von theoderich am So 5. Dez 2021, 23:30, insgesamt 9-mal geändert.
Phoenix
Beiträge: 169
Registriert: So 29. Apr 2018, 20:29

Re: Projekt "Soldat der Zukunft"

Beitrag von Phoenix »

Aber sollte nicht 1MG 7.62mm bleiben - wegen besserer Wirkung im Ziel und Reichweite. Und wo ist der DMR Schütze der dann auch 7.62 hat?
theoderich
Beiträge: 11409
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Projekt "Soldat der Zukunft"

Beitrag von theoderich »

Phoenix hat geschrieben: Mo 29. Nov 2021, 19:56 Aber sollte nicht 1MG 7.62mm bleiben - wegen besserer Wirkung im Ziel und Reichweite.
Frage ich mich auch. Es gibt zwar etliche Staaten in Europa, die ein leichtes Maschinengewehr im Kaliber 5,56 mm eingeführt haben, aber ob das geringere Gewicht die Nachteile von Reichweite und Wirkung aufwiegt? Ich bin mir da nicht so sicher. Und meistens gibt es immer noch parallel ein leichtes Maschinengewehr im Kaliber 7,62 mm.
Phoenix hat geschrieben: Mo 29. Nov 2021, 19:56Und wo ist der DMR Schütze der dann auch 7.62 hat?
Berechtigte Frage. Nach dem derzeitigen Orgplan müsste eigentlich der stvGrpKdt mit einem DMR ausgerüstet sein.
theoderich
Beiträge: 11409
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Projekt "Soldat der Zukunft"

Beitrag von theoderich »

theoderich
Beiträge: 11409
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Projekt "Soldat der Zukunft"

Beitrag von theoderich »

theoderich hat geschrieben: Mi 4. Dez 2019, 17:58Firmenbesuch bei der Michael Pachleitner Group, in: 2019. Jahresrückblick der Heeresbekleidungsanstalt (Brunn am Gebirge 2019), p. 50
Die Michael Pachleitner Group mit Hauptsitz in Graz, hat seit dem Anfang des Jahres, erstmalig einen Vertrag mit dem ÖBH zur Lieferung von Schutzbrillen offen und geschlossen. Diesem Vertrag ist ein aufwendiges, fast zweijähriges Vergabeverfahren vorangegangen. Die ersten Einlieferungen von Schutzbrillen mit 4 verschiedenen Sichtscheiben, darunter eine High-Tech Scheibe mit Laserschutz mit Schutzstufen in unterschiedlichem Wellenlängenbereich, haben im Sommer begonnen und konnten Ende November abgeschlossen werden.
In ihrem hochmodernen Hauptquartier mit Sicherheitstrakt für neue Kollektionen, konnte ein umfangreicher Gesamteindruck vermittelt und künftige Weiterentwicklungen zB rote Laserschutzscheiben besprochen werden.
https://bibisdata.bmlv.gv.at/194825.pdf
cTAC

Bild

Bild
In den Medien erscheinen immer mehr Berichte über Polizeieinsätze, bei denen Beamte geblendet und dadurch während ihrer Arbeit von gefährliche Laserstrahlen behindert werden. Die Antwort darauf ist unsere brandneue Schutzbrille cTAC VISION oder cTAC FORCE, die in Zusammenarbeit mit Österreichs innovativstem Brillenhersteller speziell für die österreichischen Streitkräfte neu entwickelt wurde und Laserstrahlen in 3 Bereichen einzigartig filtert.
https://www.doculuslumus.com/de/ctac/
Antworten