Pandur EVO

Fahrzeuge, Waffen, Wasserfahrzeuge, Ausrüstung und Uniformen
theoderich
Beiträge: 6231
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Pandur EVO

Beitrag von theoderich »

Robos hat geschrieben:
So 28. Jun 2020, 18:18
Du meinst wohl stärkere Bewaffnung, die Waffenstation ist eigentlich groß genug!
Bei der aktuell verwendeten Waffenstation ist ein automatischer 40 mm-Granatwerfer das höchste der Gefühle. Nur zur Selbstverteidigung - für offensivere Aufgaben würde man wenigstens einen UT30 benötigen. Aber da die Flotte der SPz "Ulan" mit ihren 30 mm-Maschinenkanonen auch zur Verschrottung vorgesehen ist, wird es das nicht spielen.

W0rx

Re: Pandur EVO

Beitrag von W0rx »

Die neuen Pandur sind zwar wirklich zu begrüßen aber doch auch nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

iceman
Beiträge: 927
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Pandur EVO

Beitrag von iceman »

theoderich hat geschrieben:
So 28. Jun 2020, 19:08
Robos hat geschrieben:
So 28. Jun 2020, 18:18
Du meinst wohl stärkere Bewaffnung, die Waffenstation ist eigentlich groß genug!
Bei der aktuell verwendeten Waffenstation ist ein automatischer 40 mm-Granatwerfer das höchste der Gefühle. Nur zur Selbstverteidigung - für offensivere Aufgaben würde man wenigstens einen UT30 benötigen. Aber da die Flotte der SPz "Ulan" mit ihren 30 mm-Maschinenkanonen auch zur Verschrottung vorgesehen ist, wird es das nicht spielen.
Quelle? Zumindest ein Bat. soll erhalten bleiben? Könnte man die nicht auch verkaufen?

Phoenix
Beiträge: 107
Registriert: So 29. Apr 2018, 20:29

Re: Pandur EVO

Beitrag von Phoenix »

Ich denke fast nicht, daß Ulan wirklich verkauft werden, vielleicht überlegt man eher einen Umbau oder Einlagerung. Aber sollte den ULAN in dieser Konfiguration auch kaufen? aber mal abwarten. Was ich mich gefragt habe, könnte man auf den EVO eigentlich eine 30mm Waffenstation inkl. Lenkwaffe montieren - da er ja "nur" 6x6 ist?

Merlin
Beiträge: 42
Registriert: Mi 2. Mai 2018, 11:23

Re: Pandur EVO

Beitrag von Merlin »

Phoenix hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 09:51
Was ich mich gefragt habe, könnte man auf den EVO eigentlich eine 30mm Waffenstation inkl. Lenkwaffe montieren - da er ja "nur" 6x6 ist?
Grundsätzlich geht das sicher. Ging ja schon beim Ur-Pandur 6x6 der u.A. mit dem selben SP30 Turm (allerings mit leichterer Panzerung) wie am Ulan als Aufklärungspanzer erprobt wurde. Kuwait verwendet ihn mit einem Turm und 25mm Kanone ähnlich dem der amerikanischen Bradley SPz. Allerdings reduzierte sich dadurch die Besatzung erheblich. Neben Fahrer, Kdt und Bordschützen passten da gerade noch 2 Aufklärer rein. Der Evo ist ja etwas geräumiger und es gibt mittlerweile auch ferngesteuerte Türme ohne platzraubenden Turmkorb (UT30 wurde schon erwähnt). Aber es würde mich trotzdem wundern wenn man mit einer größeren Kanone die gleiche Besatzung transportieren kann.

Andererseits, wenn man zwecks Einheitlichkeit von Taktik und Ausbildung die gleiche, niedrigere Besatzung wie im bisherigen Pandur I beibehält (2+7 wenn ich mich nicht täusche) erscheint mir ein größerer Turm am EVO bei gleichbleibender Besatzung realistisch.

Allerdings kostet das alles Geld und größere Kaliber sind sehr ...mhm... ‘militärisch’. Es spielt ja nicht einmal 40mm Granatwaffen als feuerkräftige Ergänzung zum üsMG. Somit: unnötiger Energieverbrauch. Das wird es alles nicht geben.
Phoenix hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 09:51
Ich denke fast nicht, daß Ulan wirklich verkauft werden, vielleicht überlegt man eher einen Umbau oder Einlagerung. Aber sollte den ULAN in dieser Konfiguration auch kaufen? aber mal abwarten.
Eine Reduktion auf ein PzGrenB, dafür mit 4 Kp, mit überholten Ulanen und allen fehlenden Unterstützungsfahrzeugen ausgestattet (sGrW, Aufkl, Fü/Kdo, Pi, ev auch Fla, BrückenPz etc. durch einen Umbau von ca. 40% der SPz) könnte ich durchaus etwas abgewinnen.

Aber das kostet ebenfalls Geld und wäre sehr böse militärisch (sehe schon die Schlagzeile von wegen ‘Bundesheer verprasst Millionen für Panzerschlacht im Marchfeld’). Daher: gekürzt wird sicher, umgebaut oder modernisiert wohl kaum

EVO II
Beiträge: 5
Registriert: Sa 27. Jun 2020, 21:00

Re: Pandur EVO

Beitrag von EVO II »

Der Rehab für den Ulan "ist" verschoben !

Robos
Beiträge: 140
Registriert: Do 24. Mai 2018, 20:56

Re: Pandur EVO

Beitrag von Robos »

EVO II hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 20:29
Der Rehab für den Ulan "ist" verschoben !
Verschoben? ist doch nicht einmal geplant!

iceman
Beiträge: 927
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Pandur EVO

Beitrag von iceman »

Verwendet Portugal bei seinen Panduren (8x8) nicht den selben SP 30 Turm?
Einige wenige Pandur mit diesem Turm könnten schon nicht schaden.

theoderich
Beiträge: 6231
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Pandur EVO

Beitrag von theoderich »

iceman hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 22:42
Verwendet Portugal bei seinen Panduren (8x8) nicht den selben SP 30 Turm?
Bild
https://www.exercito.pt/pt/o-que-fazemo ... 20II%208x8

Ja. Aber offiziell bietet GDELS den SP30 schon mindestens seit zehn Jahren nicht mehr an.
Zuletzt geändert von theoderich am Di 30. Jun 2020, 23:12, insgesamt 1-mal geändert.

iceman
Beiträge: 927
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Pandur EVO

Beitrag von iceman »

Schon, aber falls wirklich nur ein PzgrenBat erhalten bleibt, warum dann nicht umbauen, falls es denn möglich ist. Vielleicht wäre es in den HLogZ machbar? Vielleicht würde sich der Pandur A2 eher anbieten?

Antworten