Future Tactical Communication Network

Fahrzeuge, Waffen, Wasserfahrzeuge, Ausrüstung und Uniformen
theoderich
Beiträge: 4915
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Future Tactical Communication Network

Beitrag von theoderich » Sa 23. Mär 2019, 17:29

Obst Ing. Alfred Kaser, MSc MSD, in: Kommandantenbrief. Eine Information des Heereslogistikzentrums Wels, 1. Ausgabe 2019 hat geschrieben:Eine neue Aufgabe kommt auf unsere Informations- und Kommunikationstechnikabteilung (IKTAbt) zu. Im Rahmen des neuen „Tactical Communication System“ des ÖBH ist eine Einbauwerkstätte in Wels für den Bereich ÖBH geplant. Derzeit laufen bereits die Planungen. Dieses Projekt wird uns in den nächsten Jahren massivst herausfordern. Mit Verlegung der IKT-Werkstätte von Hörsching nach Wels soll dann auch der Einbaubereich im Objekt der IKTAbt vorgesehen werden.
https://bibisdata.bmlv.gv.at/191675.pdf

theoderich
Beiträge: 4915
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Future Tactical Communication Network

Beitrag von theoderich » Fr 5. Apr 2019, 22:02

TREIBLMAIER Horst: Implementierung und Verwendung des Future Tactical Communication Network (FTCN) zur Sicherstellung von Inlands- und Auslandseinsätzen des Österreichischen Bundesheeres ; Masterarbeit zur Lehrveranstaltung 6. FH-MaStgMilFü (Wien, April 2018)

https://bibisdata.bmlv.gv.at/190594.pdf


BIRNSTINGL Peter: Die integrierte Fernmeldeinfrastruktur - IFMIN. Ein modernes, digitales Kommunikationsnetz des österreichischen Bundesheeres, in: Truppendienst. Zeitschrift für Führung und Ausbildung im Österreichischen Bundesheer, H 1 (1994), p. 40-46

https://bibisdata.bmlv.gv.at/187978.pdf

theoderich
Beiträge: 4915
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Future Tactical Communication Network

Beitrag von theoderich » Sa 20. Apr 2019, 10:51

Erbringung von Dienstleistungen an das BMLV im Jahr 2018 (2874/J)
6. Welche Dienstleistungen im Bereich sonstige Beratung haben Sie, Ihr Ministerbüro bzw Ihr Ressort und nachgeordnete Dienststellen im Jahr 2018 jeweils in Anspruch genommen? Bitte um Aufgliederung nach Auftragsvolumen, Auftragnehmer, Art des Vertrages und genauem Vertragsinhalt.
  • Zu 6:

    Thema/Vertragsinhalt: Durchführung von Untersuchungshandlungen zur Beurteilung der Preisangemessenheit in Zusammenhang mit der Ausschreibung zu Lieferung, Einrüstung und Betriebsführungsunterstützung des Future Tactical Communication Networks

    Auftragnehmer: Moore Stephens City Treuhand GmbH

    Kosten: 33.600,00 Euro
https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XX ... ndex.shtml

theoderich
Beiträge: 4915
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Future Tactical Communication Network

Beitrag von theoderich » Di 18. Jun 2019, 20:45

Im letzten Vorwort habe ich über die Einführung des neuen Tactical Communication Network (TCN) berichtet. Diese läuft planmäßig und wir sind bereits dabei OrgPlan Vorschläge für unsere Kompanien und das Bataillonskommando, auch in
Hinblick auf die Etablierung eines verlegbaren Rechenzentrums zu erarbeiten.
https://bibisdata.bmlv.gv.at/192689.pdf

theoderich
Beiträge: 4915
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Future Tactical Communication Network

Beitrag von theoderich » Mo 24. Jun 2019, 16:07

TACTICAL COMMUNICATION NETWORK (TCN) - DAS NEUE WUNDERWORT DER FERNMELDER, in: Der Adler. Truppenzeitung des Stabsbataillons 6, H 2 (2019)

https://bibisdata.bmlv.gv.at/192764.pdf

theoderich
Beiträge: 4915
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Future Tactical Communication Network

Beitrag von theoderich » So 11. Aug 2019, 02:12

Bittium Corporation Half Year Financial Report January-June 2019

http://www.bittium.com/index.php?id=184 ... %2F3378714
  • During the first half of the year Bittium started the customization work related to the delivery of the tactical backbone network for its customer in Austria, and continued the strong cooperation with the Finnish Defense Forces.
    https://mb.cision.com/Main/13623/2875310/1086707.pdf
Die ersten TCN-Komponenten werden noch vor Ende 2019 an das Bundesheer geliefert:

Bittium Half Year Financial Report 2019

https://bittium.videosync.fi/2019-q2-results?seek=46

theoderich
Beiträge: 4915
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Future Tactical Communication Network

Beitrag von theoderich » Sa 14. Sep 2019, 09:01

DSEI 2019: Systematic introduces 3D functionality
Danish defence company Systematic will integrate a three-dimension (3D) capability into its SitaWare Edge command and control (C2) solution, officials have disclosed to Shephard at DSEI.

Systematic displayed a technology demonstrator of the 3D-enabled SitaWare Edge product at its stand at the exhibition in London on 10th September. Integrated on board an agnostic end user device, the upgrade has been designed to support the operational requirements of dismounted close combat personnel working at the lowest tactical edge on the battlefield.

SitaWare Edge’s 3D functionality will be made available to existing customers by the middle of 2020, company officials confirmed to Shephard. Customers will be able to access the new upgrade free of charge through a software upgrade, it was added.

Current customers using the Android-based SitaWare Edge solution include the Danish Army, Finnish Defence Forces, and the Slovenian Army. Senior Austrian Army officers have also previously stated that the system is in service with Austrian special operations forces, Jagdkommando.
https://www.shephardmedia.com/news/digi ... tionality/


theoderich
Beiträge: 4915
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Future Tactical Communication Network

Beitrag von theoderich » Mo 7. Okt 2019, 16:16

Kommandantenbrief. Eine Information des Heereslogistikzentrums Wels, 3. Ausgabe 2019 hat geschrieben:Im HLogZ WELS ist geplant eine zentrale Einbauwerkstätte Shelter ÖBH einzurichten. Erstmals soll diese beim Projekt TCN (tactical communication network) 2021 zum Einsatz kommen, wo die Firma KAPSCH die Einrüstung der neuen Gerätschaften in der Kaserne Wels durchführen wird. Die Vorarbeiten hierzu laufen bereits.
MAIER ADir Bernhard, in: Kommandantenbrief. Eine Information des Heereslogistikzentrums Wels, 3. Ausgabe 2019 hat geschrieben:ZUWACHS IN DER IKT-ABTEILUNG
NEUES KARDEX-SHUTTLE


Die IKT Abt des HLogZ WELS ist wieder ein Stück moderner geworden und ist jetzt stolzer Nutzer eines KARDEX Shuttle. Im Zuge der bevorstehenden Einführung des Tactical Communication Network (= TCN und wird die Kommunikation der Zukunft) erging die Anfrage an das HLogZ WELS IKT Abt, ob die Möglichkeit besteht, dass die Firma KAPSCH die Halle des Obj. 13 für die Einrüstung der Shelter benützen kann.

Die Halle des Obj. 13 ist wahrscheinlich die einzig mögliche Halle und grundsätzlich groß genug um 1-3 Shelter gleichzeitig für die Umrüstung einzustellen, vorausgesetzt die Lagerregale werden abgebaut. Um die Ersatzteile dennoch ordnungsgemäß einlagern zu können, der Fremdfirma den Zugang zum Lagergut zu verwehren und eben den benötigten Platz für die Einrüstung zu schaffen, wurde ein KARDEX Shuttle beantragt, welches wiederum in einer märchenhaften Geschwindigkeit beschafft wurde.

Auf die Angebotsanfrage im Jänner folgte bereits im April die Bestellung und der Liefertermin wurde auf 26. August 2019 avisiert. Von da an begannen auch die ersten Planungen und Absprachen mit dem MSZ 7 wegen der Fundamentierung für das
Shuttle, immerhin ist das mögliche Gesamtgewicht mit 30000 kg auf ca. 4 x 4m Standfläche beziffert.

Um den Tag der offenen Tür im Mai noch reibungslos über die Bühne zu bringen, wurde erst im Anschluss daran begonnen, den alten Boden herauszuschneiden und das neue Fundament zu errichten.

Mit Bedacht auf genügend Trocknungszeit war es letztendlich am 27. August soweit.

Das Kardex steht nun mit 7m Höhe bis knapp unter das Dach im Obj. 13. Jetzt wird bereits mit Nachdruck begonnen das Shuttle zu befüllen um der Einrüstung TCN nicht im Wege zu stehen.
https://bibisdata.bmlv.gv.at/193962.pdf


Die Führungsunterstützungsschule hat am heurigen Forschungsmarkttag bereits ein paar TCN-Komponenten ausgestellt (TAC WIN Tactical Router, TAC WIN Radio Head IV, Tough VoIP Field Phone):

Bild

Bild
https://forschungsmarkttag.at/fmt19.php


P.S.: Ein interessantes System aus der Schweiz - ein Container mit integriertem Richtfunkmast:

Bild
https://www.facebook.com/iks61/posts/41 ... ?__tn__=-R

Bild
https://www.facebook.com/iks61/posts/33 ... ?__tn__=-R

theoderich
Beiträge: 4915
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Future Tactical Communication Network

Beitrag von theoderich » Mo 9. Dez 2019, 21:56

MAIER Bernhard: Das Projekt "TCN" Tactical Communication Network, in: Kommandantenbrief. Eine Information des Heereslogistikzentrums Wels, H 4 (2019), p. 14
Den im Netz angebundenen Geräten wird eine IP Adresse zugewiesen, das macht die Geräte dadurch erreichbar. Nicht nur Computer haben eine IP Adresse, sondern auch Telefone und Funkgeräte sind IP fähig und somit im Netz erreichbar. Über Richtfunk, Lichtwellenleiter, Satellit usw. werden dann die Datenpakete versendet und über den taktischen Router an das Gerät mit der dementsprechenden IP Adresse zugestellt.

Dieses System sollte es dann z.B. auch ermöglichen, vom Büro aus via Telefon mit einem IP fähigen Funkgerät in einem Gefechtsfahrzeug zu kommunizieren.

Die Nutzung selber soll bis auf Einheitsebene heruntergebrochen werden und mit Ende 2022 beginnen.

Die Monate davor sind vom Einbau bzw. Umbau der einzelnen Shelter, Wechselaufbauten, Tulbs (Transport und Lagerbehälter) Truppenanschaltpunkte usw., sowie der Ausbildung des Personals geprägt. Der taktische Router ist nur stellvertretend als eines der vielen Geräte abgebildet und oben vereinfacht beschrieben.

Auch das HLogZ WELS wurde mit dementsprechenden logistischen Aufgaben betraut. In erster Linie werden im Obj. 13 über 100 Stk. Shelter/WAB durch die Firma KAPSCH BusinessCom eingerüstet.

Um das entsprechende Know How aufzubauen, wird die Firma von unseren Technikern tatkräftig begleitet.
Wie bereits im vorherigen Kdt Brief „Zuwachs in der IKT Abt, Kardex Shuttle“ kurz angeschnitten, wird für dieses Einbauvorhaben durch die Firma die Halle des Obj. 13 benötigt, dafür wird zum einem das Lager in das neue Kardex Shuttle umgelagert, um eine Shelter-Einbauwerkstätte zu schaffen, und zum anderen wird in der Halle an der Südseite über die ganze Länge ein Zubau vorgenommen, um das Personal aufnehmen zu können.

Das Raum und Funktionsprogramm (R&F) hierfür wurde bereits vor einiger Zeit vorgelegt und dank der tatkräftigen Unterstützung vieler Beteiligter aus den Bereichen KdoSKB, MIMZ, MSZ 7, IKTS, BauInfra, MilKdo OÖ nun endlich genehmigt.

Die Abgabe der Firmenausschreibung steht nun kurz bevor. Unter Einhaltung der gesetzlichen Fristen sollten es dann spätestes im August 2020 so weit sein, dass mit dem Bau begonnen werden kann, um dem Einzug von TCN nicht im Wege zu stehen.
https://bibisdata.bmlv.gv.at/194933.pdf


SCHNEIDHOFER Wolfgang: Aktuelles aus der Waffengattung Panzer & Panzergrenadier, in: Exempla Docent. Schriftenreihe der Heerestruppenschule, H 2 (2019), p. 14-17
FÜSPZ ULAN

Seit Anfang des Jahres liegt dem Kommando Streitkräfte und somit der Grundlagenabteilung der Heerestruppenschule der ministerielle Befehl vor, die beiden FüFz ULAN nach den vorhandenen Vorgaben fertigzustellen. Damit wäre die Voraussetzung der ebenfalls befohlenen Erprobung des vorliegenden Gefechtsstandkonzeptes für mechanisierte kleine Verbände gegeben. Die Realität stellt sich allerdings anders dar. Der seit fünf Jahren betriebene Einbau von datenfunkfähigem IKT-Equipment erfuhr auch im letzten Jahr keine nennenswerte praktische Umsetzung. Beim Austausch der eingebauten aber nicht feldverwendungsfähigen Notebooks haben sich keine Veränderung zum Positiven ergeben. Der Zulauf eines Prototyps des neuen vorgesehenen Computersystems verzögert sich bis weit in das Jahr 2020.

Auch fällt die Adaptierung und Vervollständigung der Gefechtsstandausrüstung (zweites notwendiges Gefechtsstandzelt für die bewegliche Befehlsstelle) dem finanziellen Engpass des ÖBH zum Opfer.

Als Erfolg ist die durch die HTS und die Bedarfsträger unterstützte Kompatibilitätsüberprüfung der Bordsprechanlage VIC 5-0 als auch der Test der Datenfunkfähigkeit des Schleifringes (Strombereitstellung im Mannschaftraum) zu erwähnen. Beide Projekte sind positiv verlaufen.
Bild
https://www.cobham.com/communications-a ... -intercom/

Beim Bundesheer wird bisher die Bordsprechanlage Cobham ROVIS (AN/VIC-3) verwendet:

Bild
https://www.cobham.com/communications-a ... om-system/
Von Seiten der BMLV/IKTPl wird die Implementierung eines neuen Battle Management Systems (BMS) angedacht. Dazu dienten auch die oben angesprochenen Stromdurchgangsversuche. Wann es zu einer fahrzeugspezifischen Einrüstung kommen wird, ist derzeit nicht absehbar.

Die beiden Prototypen des Führungsfahrzeuges ULAN sind gemäß ministeriellem Befehl schnellstmöglich fertigzustellen. Die langfristige Zielsetzung der strukturverantwortlichen Dienststellen zielt allerdings auf neue, im ÖBH noch nicht vorhandene IKT-Mittel, ab. Die datenfunkfähige Durchlässigkeit zwischen den Ebenen Kompanie und Bataillon verlangt nach panzerturmfähigen Systemen. Dies betrifft sowohl die Stromversorgung als auch die Ergometrie der Hardware. Die Zusammenarbeit mit den betroffenen Dienststellen (IKTS, HLogZ) kann aber als überaus positiv bewertet werden.
https://bibisdata.bmlv.gv.at/194353.pdf

Antworten