EuroMALE - Drohne (europäisches MALE-RPAS)

Wehrtechnik & Rüstung, Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik
theoderich
Beiträge: 9999
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: EuroMALE - Drohne (europäisches MALE-RPAS)

Beitrag von theoderich »

Entwicklung der Eurodrohne schreitet voran
Mit der Freigabe von rund 3,1 Milliarden Euro durch den Hausshaltsausschuss des Deutschen Bundestages wird Deutschland als eine von vier Programmnationen die Zeichnungsbereitschaft erklären. Nach Abschluss der nationalen Billigungsprozesse auch in Frankreich, Italien und Spanien ist der Weg für das Projekt European MALE RPAS frei.

Sobald auch die Zustimmungsprozesse der übrigen Programmnationen abgeschlossen sind, wird die internationale Rüstungsorganisation OCCAR einen Vertrag schließen, auf dessen Grundlage mit der Entwicklung der Eurodrohne begonnen wird. Der Vertrag wird auch die eigentliche Beschaffung der Fluggeräte sowie die anfängliche Unterstützung durch die Industriepartner für den Anfangsflugbetrieb umfassen.

Augen am Himmel

Die Eurodrohne wird auch als MALE RPAS bezeichnet. Dieses steht für Medium Altitude Long Endurance Remotely Piloted Aircraft System und bedeutet, dass die 16,40 Meter lange und 5,32 Meter hohe Eurodrohne mehr als 24 Stunden in rund 13.500 Metern in der Luft bleiben kann. Ihre Spannweite wird 30 Meter und das maximale Abfluggewicht rund elf Tonnen betragen.

Das Fluggerät soll mit seinen Sensoren in mittlerer Flughöhe nicht nur optisch aufklären und überwachen können. Auch Systeme für die signalerfassende Aufklärung werden mit an Bord sein. Ob elektro-optische, Infrarot- und Radarsensoren: Die multinational entwickelten Systeme können von den beteiligten Nationen erweitert und ergänzt werden.
Ablösung von Heron 1 und German Heron TP

Als europäische Eigenentwicklung soll die Eurodrohne auch präzise Aufklärungsergebnisse in der Landes- und Bündnisverteidigung aber auch bei Einsätzen zur Krisenvorsorge und Krisenreaktion liefern können. Die Eurodrohne soll bereits im Grundbetrieb auch im europäischen Luftraum fliegen können. Dadurch können gleichzeitig zum gesteigerten militärischen Nutzen auch wertvolle Erkenntnisse im Umgang mit dieser Technologie gewonnen werden, die auch der zivilen Luftfahrt zu Gute kommen. Langfristig wird die Eurodrohne die Leasinglösungen mit Heron 1 und German Heron TP ablösen.
https://www.bmvg.de/de/aktuelles/entwic ... an-5051260

theoderich
Beiträge: 9999
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: EuroMALE - Drohne (europäisches MALE-RPAS)

Beitrag von theoderich »






theoderich
Beiträge: 9999
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: EuroMALE - Drohne (europäisches MALE-RPAS)

Beitrag von theoderich »

Antwort
der Bundesregierung

auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Tobias Pflüger, Christine Buchholz, Heike Hänsel, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE.
– Drucksache 19/29238 –

Serienproduktion der „Eurodrohne“

a) Welche Radartechnik soll die „Eurodrohne“ befördern können, und wer ist nach gegenwärtigem Stand bzw. Willen der Bundesregierung der Hersteller dieser Systeme?

Gemäß der viernational abgestimmten Leistungsforderung soll das European MALE RPAS mit einem abbildenden Radar ausgestattet sowie zur Einrüstung eines Wetterradars bzw. eines Detect-and-Avoid (DAA)-Systems vorbereitet werden. Die Entscheidung zur Auswahl des abbildenden Radars obliegt der Industrie. Die Auswahlmöglichkeiten bezüglich des Wetterradars bzw. eines DAA-Radars werden durch den Hauptauftragnehmer zum Preliminary Design Review evaluiert und den Auftraggebern vorgestellt werden.

Entscheidungen zu den Herstellern der Systeme sind daher zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht getroffen.

Für die nationalen Anteile (Radar) wird auf die Antwort zu Frage 13b verwiesen.

b) Welche Aufklärungsbehälter werden nach gegenwärtigem Stand zur Beförderung der Radartechnik und des ISIS in die „Eurodrohne“ eingebaut, bzw. wann und von wem soll dies festgelegt werden?

Es ist geplant, die Eurodrohne mit einem signalerfassenden Aufklärungsbehälter sowie einem System zur Gewinnung und Prozessierung von dreidimensionalen Referenzdaten höchster Lage- und Höhengenauigkeit als Außenlast als rein nationale Anteile auszustatten. Die Entscheidungen zur Auswahl der konkreten technischen Lösungen erfolgen zeitgerecht nach dem Abschluss des jeweiligen Vergabeverfahrens durch die Projektleitung.
15. Wann will die Bundeswehr mit dem Aufbau einer „Projektorganisation Eurodrohne“ beginnen, wo wird diese angesiedelt, und welche weiteren Behörden werden daran beteiligt?

Im BAAINBw wurde zum 1. Mai 2021 in der Abteilung Luft das Referat L5.3 neu eingerichtet, welches auch das Kostencontrolling des Gesamtprojekts Eurodrohne überwacht.
https://dserver.bundestag.de/btd/19/303/1930370.pdf


Die "Eurodrohnen" der Armée de l'Air sollen ab 2028 auf der Base aérienne 709 Cognac-Châteaubernard stationiert werden:



U.a. sind dort heute die französischen MQ-9 "Reaper" untergebracht:

Bild
https://www.facebook.com/pg/baseaerienn ... 5545492517

Und von 2008 bis Januar 2018 die Drohne "Harfang" (SIDM; IAI "Heron I"):

Bild
https://www.facebook.com/armeedelair/ph ... 65/?type=3

Bild
https://www.facebook.com/armeedelair/ph ... 63/?type=3

Bild
https://www.facebook.com/armeedelair/po ... 6723247627


Le drone Harfang fait ses adieux aux forces armées

https://www.defense.gouv.fr/air/actus-a ... ces-armees

theoderich
Beiträge: 9999
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: EuroMALE - Drohne (europäisches MALE-RPAS)

Beitrag von theoderich »

EU gibt 100 Millionen Euro zur Entwicklung der Eurodrohne

https://esut.de/2021/07/meldungen/28584 ... urodrohne/

OCCAR AND MALE RPAS PARTNERS SIGN GRANT AGREEMENT ON THE DEVELOPMENT OF THE EURODRONE (15. Juli 2021)

http://www.occar.int/occar-and-male-rpa ... -eurodrone

theoderich
Beiträge: 9999
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: EuroMALE - Drohne (europäisches MALE-RPAS)

Beitrag von theoderich »


Antworten