Abwehr von Drohnen

Flächenflugzeuge, Hubschrauber, Großgerät, Fliegerhorste, ...
theoderich
Beiträge: 7292
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Abwehr von Drohnen

Beitrag von theoderich »



Premiere im Heer
Jägerbataillon macht in Sachen Drohnenabwehr mobil

https://www.krone.at/2002536
Starlinger hat jedoch für die gesamte bodengebundene Fliegerabwehr des Heeres einen Finanzbedarf von 460 Millionen Euro angemeldet. Ein Teil davon soll nun nach Salzburg fließen.
Wie soll Geld "nach Salzburg fließen", das nur gefordert, aber nirgends budgetiert ist? "Krone"-Logik ...

iceman
Beiträge: 1030
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Abwehr von Drohnen

Beitrag von iceman »

Wäre eine Schrotflinte mit Plastikkugeln nicht am billigsten gegen Drohnen?

theoderich
Beiträge: 7292
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Abwehr von Drohnen

Beitrag von theoderich »

Schrotflinten haben keine Reichweite und sind nur für sehr kurze Entfernungen (bis zu ca. 45 m) geeignet.

iceman
Beiträge: 1030
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Abwehr von Drohnen

Beitrag von iceman »

Oben im interview steht was von Schrotwaffen, gerade zufällig gelesen.

theoderich
Beiträge: 7292
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Abwehr von Drohnen

Beitrag von theoderich »

Es gibt dafür eine spezielle Munition:
  • U.S. Air Force Buying Special Drone-Snagging Shotgun Shells (13. März 2017)
    On Jan. 31, 2017, the Air Force Life Cycle Management Center (AFLCMC) announced plans to buy and evaluate 600 12 gauge SkyNet Mi-5 shells from AMTEC Less Lethal Systems (ALS). If the Air Force was happy with the tests’ results, the service would have the option of buying another 6,400 rounds.
    The Air Force said it will fire the projectiles from its standard Remington Model 870 shotguns. For the cartridge to work properly, Airmen will need to install “choke tube” with rifling to the gun’s muzzle to get SkyNet spinning. The contract options also included a possibility of purchasing 100 of these add-on devices.
    https://www.thedrive.com/the-war-zone/8 ... gun-shells

theoderich
Beiträge: 7292
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Abwehr von Drohnen

Beitrag von theoderich »

Updates on Russian CUAS Capabilities and Rising SUAS Capabilities

Samuel Bendett

March 14, 2019

https://plsadaptive.s3.amazonaws.com/ec ... 17d96bbe86

theoderich
Beiträge: 7292
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Abwehr von Drohnen

Beitrag von theoderich »

ÜBUNG
AIRPOWER 19
auch der IMOV fliegt auf Österreich

Bei der Airpower haben sich auch 2019 wieder unterschiedliche Dienststellen aus drei Ministerien zum sogenannten interministeriellen Ortungsverbund (IMOV) zusammengeschlossen. Neben dem ursprünglichen
Auftrag zur Überwachung des elektromagnetischen Spektrums (EMS) wurde diesmal auch das Element zur elektronischen Kampfführung zur Drohnenabwehr (ELDRO) integriert.
Das IMOV IKT-System im Detail

Die Airpower 2016 hat gezeigt, dass der besondere Bedarf des IMOV mit der damals vorhandenen IKT Ausrüstung nur unter großem Aufwand, vielen Geräteleihen und einer kompletten Neukonfiguration sämtlicher
Komponenten durchführbar war. Aufgrund eingeschränkter vorgestaffelter Verfügbarkeit entstand dadurch hoher Zeitdruck für die Techniker und bis zum Einsatz selbst waren, noch einige technische Probleme ungelöst. Um diesen Herausforderungen Herr zu werden, wurde in der Zwischenzeit ein eigenes IKT-System konzipiert, beschafft und zusammengebaut. Der IMOV besitzt nun ein fertig konfiguriertes Netzwerk, inklusive aller Services, Kabel, IP-Telefone und sonstigen Komponenten, komplett verpackt in Transportkisten bei der FüUKp(eloKa) lagernd. Dadurch reduziert sich die technische Einsatzbereitschaft von mindestens einem Quartal auf ca. 72 Stunden.
https://bibisdata.bmlv.gv.at/194633.pdf

theoderich
Beiträge: 7292
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Abwehr von Drohnen

Beitrag von theoderich »


theoderich
Beiträge: 7292
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Abwehr von Drohnen

Beitrag von theoderich »

Rechnungshof legt zwei Berichte zu Drohnen vor

https://www.rechnungshof.gv.at/rh/home/ ... n_vor.html
  • Bericht: Drohnen in der zivilen Luftfahrt
    (3) Während für den Schutz der Sicherheitszonen von Flughäfen gegen unautorisiertes Betreten und das Einbringen von verbotenen Gegenständen auf dem Boden zahlreiche Vorschriften und umfangreiche Kontrollen bestanden, gab es zur Zeit der Gebarungsüberprüfung faktisch keine wirksamen Abwehrmöglichkeiten gegenüber einer Verletzung von Kontrollzonen aus der Luft mittels Drohnen.

    Weder die Austro Control noch die Flughäfen in Österreich verfügen über stationäre Drohnenabwehrsysteme. Die vom Innenministerium oder vom Verteidigungsministerium eingesetzten Drohnenabwehrgeräte müssen bei einer Gefahrenlage erst zum entsprechenden Flughafen transportiert werden, um einsatzfähig zu sein. Durch die zeitliche Verzögerung war eine effektive Abwehr zur Zeit der Gebarungsüberprüfung nicht möglich.
    (4) Das Verteidigungsministerium beschaffte im Jahr 2018 dieselben Drohnenabwehrsysteme („Jamming“) wie das Innenministerium für das Einsatzkommando Cobra. Eine gemeinsame Vergabe bzw. Beauftragung an das Unternehmen erfolgte nicht, obwohl beide Bundesministerien im Jahr 2018 bei der Drohnendetektion kooperierten.
    Der RH sah die jeweils eigene Beschaffung von Drohnenabwehrsystemen des Innenministeriums und des Verteidigungsministeriums kritisch. Durch die Zusammenarbeit bei der Drohnendetektion hätte ein Austausch hinsichtlich der Vergabe und des Einsatzes der Drohnenabwehr sowie eine gemeinsame Beauftragung stattfinden können.

    Der RH empfahl dem Innenministerium, künftig bei Anschaffungen im Bereich der Drohnendetektion und –abwehr die Möglichkeiten einer gemeinsamen Beschaffung mit anderen Ministerien bzw. deren Dienststellen zu sondieren und gegebenenfalls gemeinsam eine Vergabe durchzuführen, um mögliche Preisvorteile bei der Beschaffung und Instandhaltung zu erhalten.
    16.3 (1) Laut Stellungnahme des Innenministeriums seien auf Basis der rechtlichen Bestimmungen sowie des Österreichischen Programms zum Schutz kritischer Infrastrukturen die Flughafenbetreiber für Schutzmaßnahmen gegen Drohnen verantwortlich.

    Es hätten bereits Abstimmungsgespräche zwischen Verteidigungs–, Innen– und Justizministerium sowie der Austro Control und dem Flughafen Wien stattgefunden, wie bei Drohnensichtungen vorzugehen sei. Weiters sei beabsichtigt, in einem sehr breiten Kreis die geplanten „No–Drone–Zones“ zu definieren.

    Nationaler Wissenstransfer erfolge insbesondere über die Projekte AMBOS und SILBOS. Auf die Erfahrungen und Kenntnisse des Einsatzkommandos Cobra werde sowohl im nationalen als auch internationalen Bereich zurückgegriffen. Das Einsatzkommando Cobra betreibe hierbei aktives Infosharing.

    Das Innenministerium, das Verteidigungsministerium sowie das Justizministerium hätten unterschiedliche Bedürfnisse bzw. Einsatzbereiche, die zur Schaffung unterschiedlicher Systeme führten. Bei einheitlichem Bedarf werde man der Empfehlung, Kooperationsmöglichkeiten zu nutzen, nachkommen.

    (2) Laut Stellungnahme des Verkehrsministeriums werde die Abwehr von Drohnen im gemeinsamen Projekt „Drohnen“ von Verkehrsministerium und Austro Control abgedeckt. So fänden bereits Gespräche mit dem Verteidigungsministerium und
    dem Innenministerium statt und würden durch gemeinsame Teststellungen sowie internationale Erfahrungen ergänzt. Erkenntnisse aus Forschungsprojekten würden ebenfalls einfließen. Das Vorgehen für den zukünftigen Austausch mit Stakeholdern werde im Rahmen des Projekts definiert.

    (3) Das Justizministerium teilte in seiner Stellungnahme mit, dass die technischen Möglichkeiten der Detektion im Zuge eines für vorerst drei Monate angesetzten Probebetriebs in der Justizanstalt Stein (ab 19. September 2019) sowie die Erprobung einer Netzpistole zur unmittelbaren Abwehr (bis 30. September 2019) getestet werde. Zudem würden in allen Justzanstalten bauliche sowie organisatorische Sicherheitsmaßnahmen gesetzt.

    Die Justizanstalten würden mit anderen Bundes– und Landesdienststellen jährlich behördenübergreifende Krisen– und Katastrophenübungen abhalten. Der Wissenstransfer der Erkenntnisse solcher Übungen werde im Wege von Veranstaltungen (z.B. Tagung der Sicherheitsbeauftragten) sichergestellt. Darüber hinaus sei das Justizministerium als Projektpartner am Sicherheitsforschungsprojekt SILBOS beteiligt. Bei dessen Konsortialbesprechungen fänden Vernetzung und Austausch mit anderen Bedarfsträgern statt.

    16.4 Der RH erwiderte dem Innenministerium, dass der allfällige Einsatz von Gewalt zur Abwehr von Bedrohungen durch Drohnen in den Bereich der Sicherheitsbehörden fällt. Daher sollte das Innenministerium vorausschauend Pläne für im Einsatzfall möglichst rasch zu ergreifende Abwehrmaßnahmen festlegen.
    https://www.rechnungshof.gv.at/rh/home/ ... tfahrt.pdf

theoderich
Beiträge: 7292
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Abwehr von Drohnen

Beitrag von theoderich »

Bundesheer Österreich vertraut exklusiv auf das AARTOS System.

Veröffentlicht am 19. März 2020 von Aaronia

Das Bundesheer Österreich hat sich unter mehreren Mitbewerbern exklusiv für den Einsatz unseres vielfach bewährten AARTOS Drohnenerkennungs-System entschieden.

Das Projekt C-EAT (Countering Emergency Air Threats) der Flieger- und Fliegerabwehrtruppenschule bei dem die Drohnenabwehr ein Teilgebiet ist, musste die Fähigkeitslücke zur Abwehr von Fluggeräten bis 15kg schließen. Dazu waren mehrere Mitbewerber aufgerufen ihre Systeme vorzustellen. Das AARTOS-System hat sich hierbei als das leistungsfähigste und zukunftssicherste System für die Herausforderungen des Bundesheeres herausgestellt. Der militärische Einsatz des AARTOS-Systems ist grundsätzlich für alle Szenarien geeignet. Im Fokus hier stehen der Objektschutz und die Sicherung militärischer Einrichtungen sowie die Überwachung von Staatsbesuchen und zivilen Großveranstaltungen.

Bild
Ein Beispiel für einen bereits erfolgreichen Einsatz von AARTOS ist die Überwachung der Tagung der österreichischen EU-Rastpräsidentschaft auf der Wiener Hofburg.
https://aaronia.de/bundesheer-oesterrei ... os-system/


Bild
https://www.facebook.com/aaronia.ag/pos ... 6886872206



Bild
https://www.facebook.com/aaronia.ag/pho ... &__tn__=-R

https://www.facebook.com/bundesheer/pos ... __tn__=H-R

Zuletzt geändert von theoderich am Mo 3. Aug 2020, 18:13, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten