Mehrzweckhubschrauber

Flächenflugzeuge, Hubschrauber, Großgerät, Fliegerhorste, ...
iceman
Beiträge: 542
Registriert: Do 17. Mai 2018, 20:05

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von iceman » Mo 15. Jul 2019, 22:19

Ich würde stark darauf tippen, daß wir uns den H145M nicht leisten können.
Plant man eigentlich den Ankauf eines Simulators?

Acipenser
Beiträge: 381
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 17:22

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von Acipenser » Di 16. Jul 2019, 05:16

Die neu anzukaufenden leichten Mehrzweckhubschrauber und Schulungshubschrauber sind nicht einen "Schnell Schnell" Entscheidung sondern eine Wahl für Jahrzehnte; bis zu einen halben Jahrhundert werden wir diese nutzen. Daher eine Analyse und besser höhere Investitionen als billige Angebote, die wir dann später teuer bezahlen werden.
Zu den Quelle: Noch 2013 hat der Autor in K-ISOM Nr. 3 Seite 10 die Verwendung der umfunktionierten BO 105 und betagten CH 53 beim Einsatz im KSK der deutschen Bundeswehr beklagt. Inzwischen ist der H145M eingeführt und in mehreren Berichten sehr positiv beschrieben worden, unteranderem im Einsatz in Jordanien und Gebirgsverwendungen.
Inzwischen verwendet die deutsche BW den H145M sehr erfolgreich als Bedeckung von NH 90 Medevec Hubschraubern in Afganistan

Der H145M hat etwa 500kg zusätzliche Zuladung gegenüber den H135(M), was bei Waffenstation, Winch und zur Aufnahme eines SOF Trupp wichtig ist. Auch die Panzerung (Matten) ist sehr wichtig für Einsätze etwa in Bosnien.
Der H135 wäre ideal als Schulungshubschrauber und Verbindungshubschrauber für Lale. Der H135M ist für Einsatzflüge fast zu klein, mit FLIR und Operator schon fast überladen und im Hochgebirge braucht man Reserven daher unbedingt den H145M als Einsatzhubschrauber
Simulator könnten wir ja mit Partnerarmeen nutzen. Warum nicht gemeinsam mit der deutschen Bundeswehr? Die bilden ja auch Ihre Gebirgsjäger bei uns aus.

opticartini
Beiträge: 140
Registriert: So 14. Okt 2018, 13:36

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von opticartini » Di 16. Jul 2019, 19:07

Acipenser hat geschrieben:
Di 16. Jul 2019, 05:16
Die neu anzukaufenden leichten Mehrzweckhubschrauber und Schulungshubschrauber sind nicht einen "Schnell Schnell" Entscheidung sondern eine Wahl für Jahrzehnte; bis zu einen halben Jahrhundert werden wir diese nutzen. Daher eine Analyse und besser höhere Investitionen als billige Angebote, die wir dann später teuer bezahlen werden.
Bitte 50 Euro ins Phrasenschwein.

Wenn wir sowieso "höhere Investitionen" tätigen sollen, dann brauchen wir eh keine "Analyse", sondern wir nehmen einfach das teuerste.

Was genau sind diese "billigen Angebote"?

Und woher willst du wissen, dass wir "billige Angebote" später teuer bezahlen werden? Genauso gut könnten die "billigen Angebote" später noch billiger werden, währen die "hohen Investitionen" noch höhere Investitionen erfordern werden.

Aber wir haben es mittlerweile verstanden, dass du auf die Airbus-Vehikel ganz scharf bist, warum auch immer (persönliches Naheverhältnis oder einfach nur ein Fan?)

Acipenser
Beiträge: 381
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 17:22

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von Acipenser » Mi 17. Jul 2019, 15:08

weil für mich entscheidend ist was die Mannschaft braucht und das sind nicht nur die Piloten: Im Hochgebirge fliegen Polizei, Öamtc und andere seit Jahren sehr Erfolgreich Airbus zuvor Eurocopter. Auch unsere SOF Einheiten sollten ein Wort mitsprechen und da haben halt die Deutschen schon die Nase vorn, siehe etwa KSK.
Also werde ich für unkalkulierbare Experimente plädieren und alles andere Vorschlagen?
Billigangebote bezog sich auf die zuvor erwähnten Robinson-Mücken mit denen man ja Ausbildung machen kann?

öbh
Beiträge: 103
Registriert: Sa 21. Jul 2018, 11:12

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von öbh » Mi 17. Jul 2019, 15:55

ja meine ich ebenfalls. die Hs von Airbus finden international regen Anklang und
auch unsere H135 bei der Polizei und ÖAMTC funktionieren einwandfrei.
Bin auch für keine wagemutigen Experimente für unser Heer, die Typen H145 bzw H135
sind ausgereifte Muster.

opticartini
Beiträge: 140
Registriert: So 14. Okt 2018, 13:36

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von opticartini » Mi 17. Jul 2019, 19:03

Acipenser hat geschrieben:
Mi 17. Jul 2019, 15:08
Billigangebote bezog sich auf die zuvor erwähnten Robinson-Mücken mit denen man ja Ausbildung machen kann?
Also es ist schon lästig wenn Beiträge nicht genau gelesen werden und daher auf etwas geantwortet wird, was gar nicht gefragt war.

Ich versuche es nochmals:

Wenn es nur darum geht, die Grundlagen (!) des Fliegens zu lernen, brauche ich KEINEN H135, dafür reichen irgendwelche einmotorigen Hubschrauber, wie das weltweit üblich ist.

Wenn es darum geht, auch reale Einsätze zu trainieren, sollte das auf dem Gerät passieren, auf dem auch die realen Einsätze geflogen werden.

Also: Eine Kombination aus H135 als Schulungshubschrauber und H145 für den Einsatz ergibt keinen Sinn.

Optimal wäre es, wenn alle Hubschrauber der gleiche Typ wäre, sollten die Schulungshubschrauber tatsächlich ein anderer Typ sein, dann wird das irgendein einmotoriger wie der H125 werden. Alles andere ist unrealistisch, teuer, sinnlos.

öbh hat geschrieben:
Mi 17. Jul 2019, 15:55
Bin auch für keine wagemutigen Experimente für unser Heer, die Typen H145 bzw H135
sind ausgereifte Muster.
Woran erkennst du dass es "ausgereifte Muster" sind?

Was wären denn Beispiele für "nicht ausgereift"?

Übrigens: Der "H145M" in der hier diskutierten Form wurde ab 2010 entwickelt, hat 2015 seine EASA-Zulassung erhalten, Ende November desselben Jahres wurden die ersten Geräte ausgeliefert. 2017 wurden Waffentests durchgeführt, 2019 wurde eine neue Variante mit fünf Rotorblättern angekündigt.

Besonders "ausgereift" wirkt das nicht.

öbh
Beiträge: 103
Registriert: Sa 21. Jul 2018, 11:12

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von öbh » Mi 17. Jul 2019, 23:41

der H135 bzw H145 sind gehören zu jenen modernen und ausgereiften HS in der Jetztzeit.
Diese beiden Muster wären für die HS-Kräfte die ideale Ergänzung zu unseren AB-212 sowie S-70.
Nicht umsonst haben sich die HS von Airbus bei Polizei, Öamtc sowie bei den benachbarten Fliegerkräften in Deutschland, Schweiz und künftig in Ungarn bewährt. Wenn Airbus den Zuschlag erhalten würde, wäre dies eine Bereicherung unserer Fliegerkräfte.

Tribun
Beiträge: 77
Registriert: Fr 4. Mai 2018, 11:11

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von Tribun » Do 18. Jul 2019, 07:19

Ich verstehe nicht, warum immer zivile Einheiten als Maßstab fürs Militär herangezogen werden? Soll die Infantrie dann auch mit VW Busse in den Einsatz fahren? Geht bei der Polizei ja auch....

öbh
Beiträge: 103
Registriert: Sa 21. Jul 2018, 11:12

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von öbh » Do 18. Jul 2019, 13:56

die Infanterie in Ö könnte froh sein, wenn für die gesamte Infanterie zumindest VW-Busse zur Verfügung stehen würden!
Wie du vermutlich wissen wirst, werden die in D, Schweiz oder Ungarn stehenden H/145,135 militärisch eingesetzt.
Und die Feststellung dass die Typen H135 bei der Polizei und Öamtc sehr gut funktionieren, kann ja auch ein Gradmesser für das Militär sein, das Leistungsspektrum einer Type stellt ja sowieso schließlich der militärische Käufer (in Ö meistens die Politik) fest. Als Nachfolger von Al3 kommen in erster Linie militärerprobte H145 oder eventuell die AW109 in Frage.

Acipenser
Beiträge: 381
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 17:22

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von Acipenser » Do 18. Jul 2019, 16:04

Irgendwas ist irgendwie immer Quatsch! Pflichtenheft sieht 2 motorige Hubschrauber vor. Das liegt am dicht besiedelten Raum aber auch an gefährlichen Hochgebirgsaktivitäten. Die sechs Schulungshubschrauber (Lale) sollen auch als Verbindungshubschrauber eingesetzt werden (können). Da der H135 bei Polizei bereits verwendet wird wären Synergien, besonders in Krisenzeiten, und auf solche bereiten wir uns vor, möglich: Ersatzteile, Techniker, Piloten.
Für den Einsatzhubschrauber ist der H135M fast zu klein, daher den H145M in Staffelgröße mit Winch, Waffenträger und Mattenpanzerung auch für mögliche Gefahren im Auslandseinsatz für Aigen mit Schwerpunkt Hochgebirge und deren Jäger. Hier stößt der H135M an seine Grenzen.
H135 als Schulungshubschrauber und H145M als Einsatzhubschrauber ergänzen sich sehr wohl! Ich glaube hier (in diesen Forum) gibt's eher Airbus Totalverweigerer als realistisch Durchblickende Kräfte, die das beste für die nächsten 50 Jahre anstreben, leider.

Antworten