Lkw-Beschaffungen

Fahrzeuge, Waffen, Wasserfahrzeuge, Ausrüstung und Uniformen
iceman
Beiträge: 891
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Lkw-Beschaffungen

Beitrag von iceman »

Ernsthaft??
Unsere Soldaten sind auf Freifahrten angewiesen?? In der westlichen Welt wohl einzigartig. Man schafft nicht einmal einen Ass-Einsatz niedriger Intensität.

Berni88
Beiträge: 139
Registriert: So 29. Apr 2018, 19:40

Re: Lkw-Beschaffungen

Beitrag von Berni88 »

Das wird die Zukunft werden!
Vielleicht wird man in zukünftig nur eingezogen wenn man selbst ein Fahrzeug hat, um damit zum Einsatz zu kommen! ;-)

innsbronx
Beiträge: 77
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 18:04

Re: Lkw-Beschaffungen

Beitrag von innsbronx »

iceman hat geschrieben:
Di 7. Apr 2020, 20:43
Unsere Soldaten sind auf Freifahrten angewiesen??
Ganz richtig ist das auch nicht. In einigen Ländern dürfen Soldaten in Uniform den öffentlichen Verkehr kostenlos verwenden, bspw. in Israel. Dort wird auch das Busunternehmen Egged (vergleichbar mit dem Postbus) bei der Mobilmachung usw. verwendet.
https://www.egged.co.il/Article-797,1421-Soldiers.aspx
https://www.gettyimages.at/detail/nachr ... /689111686

Es macht ja auch Sinn auf zivile Mittel zurückzugreifen. Damit möchte ich aber natürlich nicht behaupten, dass das Bundesheer genügend Fahrzeuge hätte. Hier gibt es sicher einen eklatanten Mangel. Es ist allerdings ziemlich egal ob ich einen zivilen Kastenwagen in blau mit BH Kennzeichen verwende oder einen zivilen Kastenwagen in irgendeiner Farbe mit zivilem Kennzeichen... Das sind nicht unbedingt die Fahrzeuge an denen es mangelt.

theoderich
Beiträge: 5904
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Lkw-Beschaffungen

Beitrag von theoderich »

Bei einer Mobilmachung ist das verständlich. Bei einem Assistenzeinsatz mit gerade mal knapp 1300 Mann allerdings nicht.

iceman
Beiträge: 891
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Lkw-Beschaffungen

Beitrag von iceman »

Auf dem Weg zur Kaserne vom Wohnort ist es natürlich lobenswert, wenn Soldaten Öffis gratis benutzen können, aber auf dem Weg zum Einsatz?
Es rächt sich jetzt bitter, das alles fahrbares Gerät, angefangen vom Saurer bis zum Pinzgauer, einfach ohne wirklichen Ersatz oder in viel zu wenigen Stückzahlen, ausgeschieden wurden.
Es wurden zwar LKW von MAN gekauft, doch was bringt ein LKW einer Jägergruppe.
Einen Duro oder Benz G hätte man am Weltmarkt von der Stange ebenso beschaffen können.

Dr4ven
Beiträge: 176
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 14:35

Re: Lkw-Beschaffungen

Beitrag von Dr4ven »

iceman hat geschrieben:
Mi 8. Apr 2020, 20:03
Es wurden zwar LKW von MAN gekauft, doch was bringt ein LKW einer Jägergruppe.
Die Jäger kommen damit überhaupt erst in den Einsatzraum.

theoderich
Beiträge: 5904
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Lkw-Beschaffungen

Beitrag von theoderich »

Ein seltsames Detail im Budget 2020:
I.b Verzeichnis der veranschlagten Konten des Finanzierungsvoranschlags
Detailbudget 14.05.02.02 Zentrale Beschaffung


Post

0402

UGl

460

AB

25

Bezeichnung

Sonstige Kraftfahrzeuge

BVA 2020

82.422.000

BVA 2019

7.948.000
https://service.bmf.gv.at/Budget/Budget ... n_2020.pdf
II.E Übersicht über Bindungen im Rahmen der Veranschlagung
(Beträge in Millionen Euro)

VA-Stelle

14.05.02.02

Konto

0402460

Bezeichnung

Sonstige Kraftfahrzeuge

Finanzierungsvoranschlag

17,500
VA-Stelle

14.05.02.02

Konto

0402460

Anmerkung

Hievon 2020 17,5 Millionen Euro gebunden für Zahlungen im Zusammenhang mit der Milizaufstockung.
https://service.bmf.gv.at/Budget/Budget ... t_2020.pdf

Das hat wahrscheinlich mit den 27,5 Mio. EUR zu tun, die vergangenes Jahr kolportiert wurden. Entweder wurde das auf mehrere Jahre aufgeteilt oder man hat das Paket einfach heimlich, still und leise um 10 Mio. EUR gekürzt.

theoderich
Beiträge: 5904
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Lkw-Beschaffungen

Beitrag von theoderich »

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner besuchte Assistenzsoldaten in Oberösterreich
Eine Besonderheit in Oberösterreich ist das "Netzwerk für Katastropheneinsatz", an dem neben dem Militärkommando Oberösterreich und dem Land Oberösterreich auch verschiedene Baufirmen, Transportfirmen, Versicherungs- und Bankunternehmen sowie ein großes Brauunternehmen und ein großer Automobilhändler beteiligt sind.

Im Rahmen dieses Netzwerks wurden für den sicherheitspolizeilichen Assistenzeinsatz 9 Fahrzeuge und 300 Schutzbrillen zur Verfügung gestellt.
http://www.bundesheer.at/cms/artikel.php?ID=10401


theoderich
Beiträge: 5904
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Lkw-Beschaffungen

Beitrag von theoderich »

Tanner zu Milizsoldaten: „Es geht um die Durchhaltefähigkeit“ (18. April 2020)
„Nein“, meint Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) in einem Videochat mit Journalisten: „Es geht um die Durchhaltefähigkeit. Die Einsätze ändern sich laufend.“
Ausrüstung für alle Soldaten sei jedenfalls ausreichend vorhanden, es gebe auch genug Fahrzeuge. Nicht zuletzt Tanners Vorgänger Thomas Starlinger hatte noch vor Mängeln als Folge jahrelanger Sparpakete gewarnt.
https://www.tt.com/artikel/16868616/tan ... faehigkeit

Weil man selbst "genug Fahrzeuge" hat, müssen die Feuerwehren und private Busunternehmen dem Bundesheer aushelfen. Wie passt das bitte zusammen?!?

Antworten