Panzerhaubitze M-109A5Ö

Fahrzeuge, Waffen, Wasserfahrzeuge, Ausrüstung und Uniformen
theoderich
Beiträge: 10637
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Panzerhaubitze M-109A5Ö

Beitrag von theoderich »

Das BMLV und das lettische Verteidigungsministerium beschaffen gemeinsam "Vermessungs- und Einrichtesysteme" (höchstwahrscheinlich für die Artillerie):
  • Österreich-Wien: Militärische elektronische Systeme

    2021/S 050-127015

    Bekanntmachung vergebener Aufträge in den Bereichen Verteidigung und Sicherheit

    Lieferauftrag

    I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber

    Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: ja

    Offizielle Bezeichnung: Ministry of Defence of the Republic of Latvia
    Postanschrift: K.Valdemâra Str. 10/12
    Ort: LV-1473 Rîga
    Land: Lettland
    Auftrags-Nr: E90022/1/22-KA/2020 Bezeichnung: Zuschlag – Vermessungs- und Einrichtesystem

    V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:

    26.11.2020

    V.2) Angaben zu den Angeboten

    Anzahl der eingegangenen Angebote: 3

    V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

    Offizielle Bezeichnung: AllTerra Deutschland GmbH
    Postanschrift: Mainfrankenpark 57
    Ort: Dettelbach
    Postleitzahl: 97337
    Land: Deutschland

    V.4) Angaben zum Auftragswert

    Endgültiger Gesamtauftragswert:
    Wert: 881 379,66 EUR
    ohne MwSt
    https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTIC ... HTML&src=0

    BMLV-GZ E90022/1/0-KA/2020 hat geschrieben:Umfang der ausgeschriebenen Leistung

    Von den folgenden Elementen werden jedenfalls je 36 Stück/Sätze beschafft. In den künftigen Leistungsvertrag wird darüber hinaus eine internationale Option über eine noch näher zu beziffernde Anzahl von Stück-/Satzzahlen aufgenommen, die einen noch näher zu bezeichnenden internationalen Vertragspartner berechtigt, direkt aus dem Vertrag Leistungen abzurufen.

    Grundausstattung bestehend aus:
    • Totalstation (Tachymeter) mit Bedienelement, Laserentfernungsmesser und
      Genauigkeit 5“.
    • GNSS Basisstation mit Empfangsmöglichkeit für GPS, GLONASS, BEIDOU und GALLILEO.
    • GNSS Rover mit Empfangsmöglichkeit für GPS, GLONASS, BEIDOU und GALLILEO.
    • Controller zur Datenverarbeitung von GNSS System und Totalstation.
    • Zubehör für die oben angeführten Komponenten.
    Das Zubehör für die Totalstation hat zu bestehen aus:
    • Schweres Stativ für Totalstation mit Tragegurt
    • Dreifuß mit optischem Lot
    • Akku für Totalstation
    • Reserve Akku(s) für Totalstation
    • Ladegerät für Akkus
    • Prisma zur Entfernungsmessung
    • Lotstock für Prisma
    • Sonnenfilter für Okular (Ausblick)
    • Winkelokular
    • Regenhaube für Totalstation
    • Datenkabel für Totalstation
    • Transportbehälter für Totalstation und Zubehör mit Rückentragegurte
    Das Zubehör für die GNSS Basisstation hat zu bestehen aus:
    • Antenne
    • Leichtes Stativ für GNSS Basisstation mit Tragegurt
    • Dreifuß ohne optischem Lot
    • GNSS Antennenträger für Dreifuß
    • Akku für GNSS Basisstation
    • Reserve Akku(s) für GNSS Basisstation
    • Ladegerät für Akkus
    • Datenkabel
    • Transportbehälter für Basisstation, Rover und Zubehör mit Rückentragegurte.
    Das Zubehör für den GNSS Rover hat zu enthalten:
    • Antenne
    • Lotstock für GNSS Rover
    • Akku für Rover
    • Reserve Akku(s) für Rover
    • Ladegerät für Akkus
    • Datenkabel
    • Transportbehälter für GNSS Rover und Zubehör mit Rückentragegurte
    Das Zubehör für den Controller hat zu enthalten:
    • Akku für Controller
    • Reserve Akku(s) für Controller
    • Ladegerät für Akkus
    • Halteplatte für Lotstock Rover
    • Bedienstift
    • Datenkabel für Controller
    • Transportbehälter für Controller und Zubehör

Und vor drei Tagen veröffentlicht die KA so etwas ...

Bild
Heereslogistikschule

[...]

Seit dieser Woche bilden wir wieder lettische Soldaten im Bereich der Panzertechnik an der PzH M109 aus.
https://www.facebook.com/heereslogistik ... nMDnwWuAcU


https://www.facebook.com/bundesheer/pos ... ?__tn__=-R


Schwere Geschütze wurden aus Feldbach nach Allentsteig gebracht (10. März 2021)
In den nächsten beiden Wochen wird mit allen Infanterie- und Bordwaffen sowie mit der Panzerhaubitze M-109A5Ö und dem geschützten Mehrzweckfahrzeug "Husar" scharf geschossen.
Der Fokus der zweiwöchigen Übung liegt in der Fähigkeitsentwicklung des Bataillons. Ein besonderer Fokus liegt auf dem Waffeneinsatzsystem "Combat NG" und auf der Interoperabilität.
https://www.bundesheer.at/cms/artikel.php?ID=10788


theoderich
Beiträge: 10637
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Panzerhaubitze M-109A5Ö

Beitrag von theoderich »



theoderich
Beiträge: 10637
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Panzerhaubitze M-109A5Ö

Beitrag von theoderich »

theoderich hat geschrieben:
Fr 12. Mär 2021, 19:52
Das BMLV und das lettische Verteidigungsministerium beschaffen gemeinsam "Vermessungs- und Einrichtesysteme" (höchstwahrscheinlich für die Artillerie):
Die Vermutung hat sich bestätigt: Diese Systeme gehen an die Artillerie und an die Jägertruppe.

CORRIERI ObstdhmtD Dipl.-Ing. Alexander: „Vermessungssatz Steilfeuer“ – Der Weg der Beschaffung, in: Der Liechtensteiner, H 2 (2021)
Im Jahr 2021 erhalten die Granatwerferzüge, sowie die Artillerietruppe ein neues Einrichte- und Vermessungsgerät, welches die Abläufe beschleunigt und die Fähigkeiten verbessert. Dazu wurde Vzlt Richard Marker (Sachbearbeiter Steilfeuer bei der WSM) durch Obst Corrieri mit dem Projekt "Nachfolgesystem des Richtkreises und Theodolith" beauftragt.
Als erkannt wurde, dass die Richtkreise und Theodoliten nicht mehr instandgesetzt werden können, wurde versucht andere Möglichkeiten zu finden. Es fanden daher Gespräche mit Vertretern der Streitkräfte unserer Nachbarländer statt. Das Ergebnis war ernüchternd. Richtkreise gibt es am Markt fast keine mehr oder sie entsprechen nicht unseren Anforderungen und auch Reparaturmöglichkeiten sind nicht mehr gegeben.
Es war von Vorteil, dass die Verfahren beim Bundesheer schon existieren und jahrzehntelang erprobt waren. Daran sollte grundsätzlich auch nichts geändert werden. Die erste Frage war, ob die neue Technologie mit den alten Verfahren kompatibel ist. Herausfinden kann man das natürlich nur praktisch, also wurde entschieden, nach einer fundierten Markterkundung Referenzgeräte zu beschaffen und diese gegenüber den vorhandenen Verfahren zu erproben. Federführend verglich die HTS unter Beiziehung der Verbände die Referenzgeräte mit den Vorgaben der Vorschriften.

Nach einem halben Jahr stand das Ergebnis fest. Dieses übertraf die Erwartungen, da die Geräte
entsprachen und Verbesserungen in der Genauigkeit und im Zeitbedarf brachten.
Die Endgeräte sind sogenannte GNSS Empfänger und empfangen Signale der Satellitensysteme
GPS, GLONASS, BAIDOU und GALILEO. Der Ausfall eines Services hat daher keine Auswirkung. Sollten keine Signale empfang bar sein, kann man analog dem Richtkreises 72, aber wesentlich schneller
und genauer als bisher, seine Punkte vermessen. Der Blick auf die Karte als Plausibilitätscheck ist im Hinblick auf elektronische Kampfführung immer noch geboten.

Trimble S5

Bild
https://allterra-dno.de/totalstation-s5/

Trimble R8s

Bild
https://allterra-dno.de/gnss-systeme-r8s/

Dem Bildmaterial zufolge wurde der GNSS-Empfänger R12 oder R12i angekauft:

Bild
https://allterra-dno.de/gnss-systeme-r12/

https://allterra-dno.de/gnss-systeme-r12i/

Trimble TDC600

Bild
https://allterra-dno.de/mapping-gis-tdc600/


theoderich
Beiträge: 10637
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Panzerhaubitze M-109A5Ö

Beitrag von theoderich »

Entsorgung 155 mm Sprenggranate 85 - 155 mm SprGr 85, Verhandlungsverfahren mit vorheriger Bekanntmachung im OSB gemäß § 23 (3) BVergGVS 2012

https://www.auftrag.at/ETender.aspx?id= ... ction=show

theoderich
Beiträge: 10637
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Panzerhaubitze M-109A5Ö

Beitrag von theoderich »

Bild
https://www.bundesheer.at/cms/artikel.php?ID=11004 Serval RD24-FHD

Bild
https://www.roda-computer.de/produkte/d ... /rd24-fhd/


Bisher war in der Rechenstelle ein anderer Bildschirm montiert. Darauf wird die Anzeige des ETC des Battery Command Post gespiegelt:

Bild
https://www.bundesheer.at/cms/artikel.php?ID=7106



Antworten