Seite 4 von 4

Re: Upgrade für die "Goldhaube"

Verfasst: Di 8. Mär 2022, 19:27
von theoderich

Re: Upgrade für die "Goldhaube"

Verfasst: Do 28. Jul 2022, 22:43
von maro-airpower
Habe mir die Frage gestellt wie man die Goldhaube weiter modernisieren kann, wie man Aktivradar mit passiv und Multiband Sensoren so komplementieren kann, dass ein massiv verbessertes Situationsbewusstsein gegenüber dem aktuellen Systemen entsteht.

Den ersten Teil dafür finden wir in Israel.
SKY SPOTTER
Es gibt zwei Typen bodengestützte IR Sensoren für das System.
Einen Weitwinkelsensor zum Tracken, einen IR Sensor mit 1,4m und 2,5m Brennweite um sich einen Kontakt anzusehen.
Ein zentraler Rechner, trackt, klassifiziert, identifiziert.
Die weitere Integration ist wohl nach Kundenbedarf und geht offenbar bis zu passiven Feuerleitlösungen für Flugabwehr.
https://www.rafael.co.il/wp-content/upl ... potter.pdf


Es stehen nirgendwo kosten deshalb lehne ich mal an bekannten Dingern an - ein Litening Pod kommt was ich so gefunden habe auf 850k~1Mio. Ich verdopple das mal auf 2Mio. inkl. der Kosten für eventuell Fahrzeuge, Datenanbindung, etc.
Für die Rechner und das Equipment für den Berg....40 Mio? Gretchenfrage ist wie viele Sensoren man nimmt, schätzt mal 15-20 sollten es schon sein. Macht in Summe €70-80 Mio.

Den zweiten Teil hat unser Nachbar Tschechien.
VERA-NG
Das Passivradar entdeckt Ziele anhand ihrer Emissionen oder deren Reflektionen anderer Emissionen.
Zwei Systeme habe den Tschechen €61Mio. gekostet. Das inkludiert je fünf Tatra T-815 8x8 Lastwagen, Geländewagen, Zelte, die notwendige Computerausrüstung und andere Komponenten.
https://www.era.aero/en/military-security/vera-ng


Um €150Mio. gäbs somit eine passive Multiband-Sensorblase die alle Stückeln spielt...wir haben schon ein hübsches IR Foto vom Ziel bevor noch der Pilot ins Cockpit hüpft um den Alpha zu fliegen.

Und die Dinge sind mobil, man kann damit auf Übungen fahren und Signaturen sammeln die man hier NIE bekommt!
Fliegt nicht, macht keinen Lärm, schießt nicht....und produziert ein Lagebild, dass keine Wünsche über lässt.

Re: Upgrade für die "Goldhaube"

Verfasst: Do 28. Jul 2022, 22:57
von theoderich
maro-airpower hat geschrieben: Do 28. Jul 2022, 22:43 Habe mir die Frage gestellt wie man die Goldhaube weiter modernisieren kann, wie man Aktivradar mit passiv und Multiband Sensoren so komplementieren kann, dass ein massiv verbessertes Situationsbewusstsein gegenüber dem aktuellen Systemen entsteht.
Ein entsprechendes System hat die Schweiz mit dem letzten Rüstungsprogramm beschafft - parallel zu SIGINT-AVS:
Armeebotschaft 2021 hat geschrieben:Die heutigen Aktivradare, auf deren Daten auch das Luftlagebild basiert, sind durch ihre elektromagnetische Abstrahlung leicht zu orten. Mit dem Passivradar «Silenzio» sollen ergänzende Sensoren und Ausrüstung beschafft werden. Sie erlauben es künftig, Objekte im Luftraum ohne eigene elektromagnetische Abstrahlung aufzuspüren und zu orten.
https://www.vbs.admin.ch/de/sicherheit/ ... -2021.html

The Future of Swiss Air Force – Standing at the Crossroads An Update on the Swiss Air Force
Indirectly connected to the fighters is another Swiss Air Force project called ‘Silenzio’, which looks to support national airspace radar coverage with sensors and software of a truly passive system. It is not known, however, if ‘usual’ providers like the Czech ERA, Saab or Hensoldt have already been consulted.
https://euro-sd.com/2021/04/articles/ex ... air-force/

Ich fürchte nur, dass das bei uns gar nicht zur Diskussion steht. Und das Vorhaben ERFOS scheint nach wie vor ein "Papiertiger" zu sein, der nicht aus dem Planungsstadium hinauskommt.

Re: Upgrade für die "Goldhaube"

Verfasst: Fr 29. Jul 2022, 21:04
von Albert
theoderich hat geschrieben: Do 28. Jul 2022, 22:57 Ein entsprechendes System hat die Schweiz mit dem letzten Rüstungsprogramm beschafft - parallel zu SIGINT-AVS:
Im Armafolio No 2 / Dezember 2015 ist ein Test mit PaBiRa (Passives/Bistatisches Radar) beschrieben. Der Artikel auf Seiten 10 & 11 weist auf Airbus Defence and Space hin. Heute Hensoldt. Ich weiss nicht, welches Fabrikat beschafft wird. Immerhin ist die Zusammenarbeit mit Hensoldt belegt.

https://www.ar.admin.ch/content/ar-inte ... 2_komm.pdf

Re: Upgrade für die "Goldhaube"

Verfasst: Fr 5. Aug 2022, 19:27
von Karl_Svozil
Ich bin Physiker an der TU Wien (und wohne übrigens im Sommer oft in Zell am Moos beim Kolomansberg).

Wen könnte ich kontaktieren um an bestimmte (UAP/UTC "uncorrelated target" Daten) dieser Anlage zu bekommen. Gäbe es da einen Ansprechpartner?

Danke! KS

Re: Upgrade für die "Goldhaube"

Verfasst: Sa 6. Aug 2022, 01:43
von muck
Da sollten Sie wohl das BMLV direkt kontaktieren.