Niederlande: Neue Panzerabwehrwaffen für die Infanterie

Wehrtechnik & Rüstung, Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik
Antworten
theoderich
Beiträge: 8524
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Niederlande: Neue Panzerabwehrwaffen für die Infanterie

Beitrag von theoderich »

Kamerbrief over behoeftestelling vervanging en uitbreiding Short Range Anti-Tank capaciteit

https://www.rijksoverheid.nl/documenten ... capaciteit

Die bei der Landmacht in Gebrauch befindliche DND Panzerfaust ist aufgrund der Alterung nicht mehr auf kurze Distanz (bis zu 600 m) einsetzbar. Außerdem hat der Hersteller die Versorgung des Richtsystems eingestellt. Das Verteidigungsministerium strebt den Ersatz durch ein MOTS-Produkt (military off-the-shelf) an.

Es sollen vier neue Systeme eingeführt werden: Das erste, ein leichtes VSRAT-System (Very Short Range Anti-Tank), soll die heutige Panzerfaust für Einsatzentfernungen bis zu 300 m bei den schweren Einheiten ersetzen. Das zweite System wird ein einfaches, kostengünstiges VSRAT-System für leichte Kampf- und Unterstützungseinheiten sein, das im Heer breite Verwendung finden wird. Als drittes System ist ein SRAT-System (Short Range Anti-Tank) geplant, das den Kampfeinheiten zugewiesen wird. Das vierte System ist zum Einsatz gegen Fahrzeuge mit aktivem Schutzsystem (APS) gedacht; dieses wird erst später erworben und zunächst soll gemeinsam mit Deutschland eine Studie durchgeführt werden.

Das vorgesehene Projektvolumen liegt zwischen 100 und 250 Mio. EUR. Die Projektlaufzeit ist mit 2021-2027 anvisiert, wobei die ersten Systeme 2024 zur Einführung gelangen sollen.


Panzerfaust 3-antitankwapen

Bild
https://www.defensie.nl/onderwerpen/mat ... itankwapen

M72A3-licht antitankwapen

Bild
https://www.defensie.nl/onderwerpen/mat ... itankwapen

Antworten