Schweden: Reform "Totalförsvaret 2021-2025"

Wehrtechnik & Rüstung, Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik
Antworten
theoderich
Beiträge: 7251
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Schweden: Reform "Totalförsvaret 2021-2025"

Beitrag von theoderich »

Totalförsvaret 2021–2025

https://www.regeringen.se/rattsliga-dok ... -20202130/
  • Budgeterhöhung:
    • Budgetpropositionen 2021

      Steigerung des Verteidigungsetats 2021-2025 um jährlich 5 Mrd. SEK (ca. 481 Mrd. EUR)
    • Totalförsvaret 2021-2025

      Zusätzlich 1 Mrd. SEK pro Jahr im Rahmen der Vorlage Totalförsvaret 2021-2025
    • Gesamt ("Budgetpropositionen 2021" + "Totalförsvaret 2021-2025")

      Steigerung des Verteidigungsetats um 30 Mrd. SEK bis 2025 (umgerechnet 2,89 Mrd. EUR)
  • Aufstellung neuer Ausbildungseinheiten in der Grundorganisation, die in Arvidsjaur, Göteborg, Kristinehamn, Uppsala, Falun und Sollefteå eingerichtet werden. Zusätzlich Aufstellung einer Ausbildungsabteilung in Östersund. Bis 2025 muss die Zahl der Wehrpflichtigen, die die Grundausbildung abschließen, schrittweise auf 8000 erhöht werden.
  • Befähigung aller Einheiten zur Erfüllung ihrer Kriegsaufgaben spätestens eine Woche nach einer Entscheidung über eine erhöhte Bereitschaft und eine Generalmobilmachung. Teile der Kriegsorganisation müssen in erhöhter Bereitschaft sein.
  • Folgende Maßnahmen sind im Rahmen des erhöhten Finanzrahmens umzusetzen:
    • Vollständige Reorganisation der Streitkräfte bis 2030
    • Beschaffung zusätzlicher Lenkwaffen für die Flygvapnet
    • Beschleunigte Modernisierung der Radarsysteme der Flygvapnet
    • Verbesserte Fähigkeiten zum Einsatz der Luftstreitkräfte von temporären Stützpunkten aus
    • Heer
      • Beschaffung von modernen MANPADS ("buret luftvärn") für das Heer
      • Aufstellung eines neuen Pionierbataillons und eines Stabsbataillon zur Stärkung der Divisionsfähigkeiten
      • Aufstellung neuer Übersetzkompanien und Beschaffung von modernem Brückengerät
      • Modernisierung der Fernmeldeverbände und der Verbände zur Elektronischen Kampfführung
      • Beschaffung von Medizin, Treibstoffen, Ersatzteilen, Munition etc. und Kraftfahrzeugen zur Erhöhung der Durchhaltefähigkeit im Kriegsfall
      • Beschaffung moderneren und schwererern Materials für die Hemvärnet
      • Stärkung der Frivilliga Försvarsorganisation
      • Wiederaufstellung des Straßen- und Wasserwegsbaukorps (Väg- och vattenbyggnadskåren) und der Bau- und Reparatureinheiten (byggnads-och reparationsberedskapen)
      • Upgrade sämtlicher Kampfpanzer und Schützenpanzer 2021-2025
      • Einführung neuer Kampfpanzer und neuer Schützenpanzer in den 2030er-Jahren. Der Beschaffungsprozess soll 2021-2025 beginnen.
      • Beschaffung neuer Artilleriesysteme für die Divisonsartilleriebataillone im Zeitraum 2021-2025
    • Marine
      • Erhöhung der Anzahl der U-Boote in der Ubåtsdivision von vier auf fünf, durch Beschaffung zusätzlicher Boote der Blekinge-Klasse. Diese Boote ersetzen die Södermanland-Klasse. Spätestens 2025, aber frühestens wenn die zwei neuen Boote der Blekinge-Klasse geliefert werden, ist eine Entscheidung über die Ablöse der Gotland-Klasse zu fällen.
      • Midlife-Upgrade der Korvetten der Visby-Klasse 2021-2025, um die Schiffe bis 2040 einsetzen zu können
      • Beibehaltung der Korvetten der Gävle-Klasse und der Patrouillenboote der Stockholm-Klasse
      • Vorbereitung der Beschaffung neuer Kriegsschiffe zum Ersatz der Gävle-Klasse (2026-2030 sollen die zwei neuen Schiffe geliefert werden) und Beschaffung von zwei neuen Korvetten vor 2030
      • Mid-Life-Upgrade der Taucherboote der Spårö-Klasse
      • Nutzungsdauerverlängerung der Minenräumboote der Koster-Klasse
      • Beibehaltung der landgestützten Seezielflugkörper RBS-15 bis zur Einführung eines neuen schweren Seezielflugkörpers im Zeitraum 2026-2030 (Einführung der bereits in Beschaffung befindlichen schiffs- und luftgestützten Seezielflugkörper 2026-2030)
      • Aufstellung eines weiteren Amphibischen Bataillons in Gothenburg
      • Beschaffung von neuen MANPADS für die Amphibischen Bataillone
      • Beschaffung neuer Boote für die Amphibischen Bataillone
    • Luftwaffe
      • Beibehaltung der sechs Luftkampfgeschwader (stridsflygdivisioner)
      • Reorganisation der Helikopterflotilje mit vier Hubschrauberstaffeln (2 Staffeln für Landoperationen; 1 Staffel für Seeoperationen; 1 Staffel für Spezialeinsätze)
      • Aufteilung der Transport- och specialflygdivision in eine Transportflygdivision (Transportflugzeuge), eine Specialflygdivision (Spezialflugzeuge) und eine eine Statsflygdivision (VIP-Flugzeuge)
      • Beibehaltung der JAS-39C/D parallel zur JAS-39E (Nutzung der JAS-39D als Fortgeschrittenentrainer)
      • Ausrüstung von vier Luftkampfgeschwadern mit JAS-39E und zwei Luftkampfgeschwadern mit JAS-39C/D
      • Beschaffung zusätzlicher Luft-Luft-Lenkwaffen
      • Stärkung der EloKa-Fähigkeiten
      • Einführung eines neuen Flugkörpers zum Einsatz gegen See- und Landziele
      • Beschaffung von Abstandswaffen und Einführung bei den Geschwadern im Zeitraum 2026-2030
      • Einführung neuer Aufklärungsbehälter (die derzeit genutzte Spaningskapsel-39 erreicht im Zeitraum der Forsvaretsproposition das Ende ihrer Nutzungsdauer)
      • Ablöse der AEW&C-Flugzeuge S100D/ASC 890
      • Beibehaltung der SIGINT-Flugzeuge S102B

Betydande steg till ett starkare försvar

https://www.forsvarsmakten.se/sv/aktuel ... e-forsvar/

Antworten