S-70A-42 "Black Hawk"

Flächenflugzeuge, Hubschrauber, Großgerät, Fliegerhorste, ...
Acipenser
Beiträge: 545
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 18:22

Re: S-70A-42 "Black Hawk"

Beitrag von Acipenser »

...war gerade ein Fernsehbericht in ORF2 ZIB1700 mit der Aussage das bis zu 4 derartige Transporte (ABC Intensivtransport per Helikopter) auch für die Zivilbevölkerung in Österreich durch das ÖBH möglich sind

Benutzeravatar
Doppeladler
Beiträge: 353
Registriert: Di 24. Apr 2018, 12:51

Re: S-70A-42 "Black Hawk"

Beitrag von Doppeladler »

Erster Einsatz für BLACK HAWK mit MedEvac Container

Ein in Bosnien am COVID-19 „Corona“-Virus erkrankter EUFOR-Soldat des österreichischen Bundesheeres führte zum ersten Einsatz des neuen MedEvac Containers für den BLACK HAWK.

http://www.doppeladler.com/da/oebh/blac ... container/
DOPPELADLER.COM - Plattform für Österreichs Militärgeschichte. Bundesheer | k.u.k. Monarchie | Weitere Themen

propellix
Beiträge: 116
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 09:37

Re: S-70A-42 "Black Hawk"

Beitrag von propellix »

Bis halt wieder ein Bildschirm eingeht.
Hat´s da nicht was geheißen bis Ende März wäre der erste bei AceAero modifizierte wieder in Ö?
Scheint wohl nicht zu klappen. Hauptsache eine gewisse Lady sonnt sich wöchentlich im Blitzlichtgewitter.
Aber Beschaffungsprogramme oder sinnvolle Entscheidungen treten halt jetzt wieder ganz in den Hintergrund. Und es wird auch im Juni keine Entscheidung getroffen werden und der modernisierte S-70A wird auch noch immer nicht da sein.
Vielleicht hat der dann auch schon Husten und Fieber...
Naja, auch schon wurscht.
Ahso: wenn die Saab 105 Ende 2020 ersatzlos abgestellt wird, verlieren alle Piloten im Sommer 2021 nicht nur ihre Militärjetpiloten-Lizenzen, sondern auch ihre Flugzulagen. Falls bis dahin noch ein einziger beim ÖBH ist...

Acipenser
Beiträge: 545
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 18:22

Re: S-70A-42 "Black Hawk"

Beitrag von Acipenser »

...da hast Du schon irgendwie recht, jedoch ist es die Schuld der Übergangsregierung also des nun wieder Adjund. des Präsidenten das die Black Hawks aus dem fernen Überseeland nicht bezahlt und rückgeführt wurde. Denn es ist nicht nur eine Frage des Anstandes das man Beschaffungsvorgänge des jeweiligen Vorgängers weiterführt und abschließt! Die Beschaffung neuer Trainer hätte schon unter Doskozil erfolgen müssen, der hat sich aber in Milchmädchenrechnungen mit EF verstrickt. Jetzt ist wohl die Luft raus aus der österreichischen Luftwaffe, denn gerade jetzt müssten und könnten (Notstandgesetze?) dringende Beschaffungsvorgänge forciert werden. Aber bis zum 1 April hat die Frau ja noch Zeit (100 Tage und so Schonfrist) fragt sich nur welches Jahr. Vielleicht entscheidet Sie ja bis 1 April 2021 aber dann ist es zu spät!
p.S.: Die EZB vergibt günstige Kredite, auch an Österreich fürs ÖBH!

theoderich
Beiträge: 5873
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: S-70A-42 "Black Hawk"

Beitrag von theoderich »

Acipenser hat geschrieben:
So 29. Mär 2020, 19:56
jedoch ist es die Schuld der Übergangsregierung also des nun wieder Adjund. des Präsidenten das die Black Hawks aus dem fernen Überseeland nicht bezahlt und rückgeführt wurde. Denn es ist nicht nur eine Frage des Anstandes das man Beschaffungsvorgänge des jeweiligen Vorgängers weiterführt und abschließt!
Und jetzt erkläre bitte, wie der ehemalige BM Starlinger dafür verantwortlich gemacht werden kann, wenn das BMF keine Gelder für Beschaffungen freigibt! Die Übergangsregierung hatte keinen Rückhalt im Nationalrat. Kurz nach der Amtsübergabe gab es außerdem ein gesetzliches Budgetprovisorium. Es war schon ein Wunder, dass das BMF im Juli 2019 grünes Licht zur Beschaffung von hundert Lkw für 27,5 Mio. EUR gegeben hat.

Acipenser
Beiträge: 545
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 18:22

Re: S-70A-42 "Black Hawk"

Beitrag von Acipenser »

...in letzter Konsequenz natürlich nur mit Rücktritt gegenüber BMF und Kanzlerin drohen. Diverse Veranstaltungen wollte er ja auch absagen und nach Protesten verschiedener Seiten wurden diese doch realisiert (Airpower, Heldenplatz...Sicherheitschule WrN)
Sein guter Kontakt zum Präsidenten hätte er nutzen können, und dann ist der Chef von der besagten Firma noch bei der Airpower aufgetaucht!
Er hat sich halt in die X-te Bundesheerreform gestürzt, wie so viele Vorgänger die gegangen sind.

Ich weiss schon Theo es ist nicht leicht, aber jeder Verteidigungsminister hat bis heute noch eine Ausrede gefunden das es nicht geht. Und schon bestellte Aufträge von Vorgängern haben schon eine Finanzierung (dies wird in den Verträgen mit den Hersteller/Vertragspartner niedergeschrieben) und nicht wie behauptet das kein Geld da ist! Sonst würde in dem Staat nix mehr funktionieren

Für diverse Hersteller (nicht nur in den USA) sind wir nur mehr eine Bananenrepublik ohne Reputation

Das mit dem Nationalrat stimmt so nicht: Mehrere Parteien hatten in eben diesen österreichischen Nationalrat eine Erhöhung des ÖBH Budget beschlossen was postwendend von der Kanzlerin abgelehnt oder ignoriert wurde!

theoderich
Beiträge: 5873
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: S-70A-42 "Black Hawk"

Beitrag von theoderich »


Acipenser hat geschrieben:
So 29. Mär 2020, 20:30
Das mit dem Nationalrat stimmt so nicht: Mehrere Parteien hatten in eben diesen österreichischen Nationalrat eine Erhöhung des ÖBH Budget beschlossen was postwendend von der Kanzlerin abgelehnt oder ignoriert wurde!
Das ist mir bekannt. Es gab eine Entschließung im Nationalrat, die mit SPÖ-FPÖ-Mehrheit angenommen wurde:
Solche Entschließungen haben lediglich Symbolwert und sind für die Amtsführung einer Bundesregierung vollkommen irrelevant weil nicht bindend:
  • Bundes-Verfassungsgesetz (B-VG)
    Artikel 52. (1) Der Nationalrat und der Bundesrat sind befugt, die Geschäftsführung der Bundesregierung zu überprüfen, deren Mitglieder über alle Gegenstände der Vollziehung zu befragen und alle einschlägigen Auskünfte zu verlangen sowie ihren Wünschen über die Ausübung der Vollziehung in Entschließungen Ausdruck zu geben.
    https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassu ... r=10000138
  • Bundesgesetz vom 4. Juli 1975 über die Geschäftsordnung des Nationalrates (Geschäftsordnungsgesetz 1975)
    § 55

    (1) Entschließungen, in welchen der Nationalrat seinen Wünschen über die Ausübung der Vollziehung Ausdruck gibt (Art. 52 Abs. 1 B-VG) oder durch welche der Nationalrat der Bundesregierung oder einzelnen ihrer Mitglieder das Vertrauen versagt (Art. 74 Abs. 1 B-VG), können auch im Zuge der Debatte über einen Verhandlungsgegenstand im Nationalrat beantragt werden, sofern sie mit diesem in inhaltlichem Zusammenhang stehen. Werden gegen den inhaltlichen Zusammenhang Einwendungen erhoben, so entscheidet der Präsident.

    (2) Solche Entschließungsanträge sind, wenn sie von mindestens fünf Abgeordneten einschließlich des Antragstellers unterstützt werden, in die Verhandlung einzubeziehen. Die Unterstützung erfolgt, wenn die Anträge nicht von fünf Abgeordneten unterfertigt sind, auf die Unterstützungsfrage des Präsidenten durch Erheben von den Sitzen. Zu solchen Entschließungsanträgen können weder Abänderungs- noch Zusatzanträge gestellt werden.

    (3) Diese Entschließungsanträge sind dem Präsidenten schriftlich zu überreichen und von einem der unterfertigten Abgeordneten zu verlesen. Auf Anordnung des Präsidenten kann die Verlesung auch durch einen Schriftführer erfolgen. § 53 Abs. 4 dritter und vierter Satz gelten sinngemäß.

    (4) Die Abstimmung über Entschließungsanträge gemäß Abs. 1 beziehungsweise § 27 Abs. 3 erfolgt bei Gesetzesvorschlägen unbeschadet der Bestimmungen des Abs. 5 sowie des § 67 Abs. 1 und 3 nach der dritten Lesung, bei allen übrigen Vorlagen nach der letzten Abstimmung über die Vorlage selbst, bei Verhandlungsgegenständen, über die keine Abstimmung stattfindet, nach dem Schluß der Debatte.

    (5) Wird bei der zweiten Lesung eines Gesetzesvorschlages die Spezialdebatte in Teilen abgeführt, so kann die Abstimmung über Entschließungsanträge bereits nach Abstimmung über den jeweils in Verhandlung stehenden Teil der Vorlage erfolgen. Werden Einwendungen erhoben, so entscheidet der Nationalrat ohne Debatte.
    https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassu ... r=10000576

iceman
Beiträge: 891
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: S-70A-42 "Black Hawk"

Beitrag von iceman »

Egal ob das eine Beamtenregierung war, Regierung ist Regierung und man hat einen gültigen Vertrag abgeschlossen.

Phoenix
Beiträge: 104
Registriert: So 29. Apr 2018, 20:29

Re: S-70A-42 "Black Hawk"

Beitrag von Phoenix »

Ich dachte der erste umgerüstete S70 mit neuer Avionik wäre bereits in LaLe?

theoderich
Beiträge: 5873
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: S-70A-42 "Black Hawk"

Beitrag von theoderich »


Antworten