Bundesheer-Reform - Beitrag Tanner

Landesverteidigung, Einsätze & Übungen, Sicherheitspolitik, Organisation, ...
Robos
Beiträge: 167
Registriert: Do 24. Mai 2018, 20:56

Re: Bundesheer-Reform - Beitrag Tanner

Beitrag von Robos »

öbh hat geschrieben:
Mi 16. Sep 2020, 00:08
Ich glaube Robos lebt hinter dem Mond - Leopard 2A4 ist Alteisen, unsere Ulan werden es in einigen Jahren auch sein, wenn sie nicht aufgewertet werden.
Fürs Verkaufen sind beide gut genug!

iceman
Beiträge: 1027
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Bundesheer-Reform - Beitrag Tanner

Beitrag von iceman »

Die Tanner möchte sie aber plötzlich nicht mehr verkaufen, daher meine Anmerkung, ob sie sich bewusst ist, daß der leopard quasi nur noch Alteisen ist.

Robos
Beiträge: 167
Registriert: Do 24. Mai 2018, 20:56

Re: Bundesheer-Reform - Beitrag Tanner

Beitrag von Robos »

iceman hat geschrieben:
Mi 16. Sep 2020, 16:13
Die Tanner möchte sie aber plötzlich nicht mehr verkaufen, daher meine Anmerkung, ob sie sich bewusst ist, daß der leopard quasi nur noch Alteisen ist.
So Aussagen, wie "quasi nur noch Alteisen" sind letztendlich der Tod für dieses Mech-System und obendrein auch noch falsch.

iceman
Beiträge: 1027
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Bundesheer-Reform - Beitrag Tanner

Beitrag von iceman »

Österreich ist bald der letzte Nutzer des A4, 40 Jahre alt. Wie würdest du das sonst nennen?

Dr4ven
Beiträge: 285
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 14:35

Re: Bundesheer-Reform - Beitrag Tanner

Beitrag von Dr4ven »

iceman hat geschrieben:
Do 17. Sep 2020, 09:22
Österreich ist bald der letzte Nutzer des A4, 40 Jahre alt. Wie würdest du das sonst nennen?
International obsolet, weil nicht über dem Spektrum "low-risk" einsetzbar.

Robos
Beiträge: 167
Registriert: Do 24. Mai 2018, 20:56

Re: Bundesheer-Reform - Beitrag Tanner

Beitrag von Robos »

Niemand beabsichtigt den Leopard international einzusetzen, den ULAN übrigens auch nicht.

Dr4ven
Beiträge: 285
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 14:35

Re: Bundesheer-Reform - Beitrag Tanner

Beitrag von Dr4ven »

Genau - deswegen sind beide Geräte in der jetzigen Version in der Landesverteidigung obsolet.

Ein AssE ist allerdings noch drinnen, falls man einmal eine Strasse mit dem CRC Gitter dicht machen muss, oder ungepanzerte Ziele mit low_end Gegnern ohne AT Waffen als OpFor hat...oder geschützt zu einem Vierkanthof vorrücken soll...gut, da tut es jetzt wohl auch der Pandur EVO oder der Achleitner von der Cobra.

Ohne Upgrade verliert man einfach den technischen und ausbildungsrelevanten international Anschluss, das ist dasselbe Dillemma wie mit dem Eurofightern ohne DASS und Bibliotheken bei internationalen Übungen - man kann nicht mitspielen - ausser als billige OpFor.
Ich weiss schon, sowas hört man als Betroffener nicht gern, dennoch ist am Ende des Tages die Wahrheit und deswegen muss man die Leo2 auf den Standard A7 bringen, sowie den ULAN updaten. Und zwar ALLE.

theoderich
Beiträge: 7251
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Bundesheer-Reform - Beitrag Tanner

Beitrag von theoderich »

Dr4ven hat geschrieben:
Fr 18. Sep 2020, 20:43
Ohne Upgrade verliert man einfach den technischen und ausbildungsrelevanten international Anschluss, das ist dasselbe Dillemma wie mit dem Eurofightern ohne DASS und Bibliotheken bei internationalen Übungen - man kann nicht mitspielen - ausser als billige OpFor.
Es geht bei beiden Fahrzeugen leider nicht einmal um ein Upgrade zur Kampfwertsteigerung, sondern es scheitert alleine die Obsoleszenzbeseitigung an den fehlenden finanziellen Mitteln.
  • Doch stellt sich auch bei diesem Fahrzeugtyp der kämpfenden Truppe die Ersatzteilbewirtschaftung als stark einschränkend dar. Sämtliche anderen Projekte befinden sich im Status „stand by“ oder wurden auf unbestimmte Zeit verschoben
    Durch die Dauerbelastung und der Ersatzteilproblematik ist mit einer immer geringer werdenden einsatzbereiten Fahrzeugflotte SPz ULAN zu rechnen.
    KPZ LEOPARD 2A4

    Die angespannte Finanzsituation stellt sich beim KPz LEOPARD 2A4 am krassesten dar. Trotz des Bemühens systemverantwortlicher Stellen wurde der KPz LEOPARD 2A4 keiner Optimierung oder Modernisierung zugeführt.

    Somit sieht sich die Panzertruppe nicht nur mit einer Ersatzteilproblematik konfrontiert, sondern mit einer grundlegenden System-problematik. Entscheidende Komponenten werden in der benötigten Form erst gar nicht mehr produziert.

    Das Waffensystem LEOPARD 2A4 (AUT) ist ohne einer dringend notwendigen Kampfwertsteigerung gegenüber der Masse der eingeführten Kampfpanzer nicht mehr duellfähig.
    https://bibisdata.bmlv.gv.at/194353.pdf

iceman
Beiträge: 1027
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Bundesheer-Reform - Beitrag Tanner

Beitrag von iceman »

Für die Übung HANDWERK 2020 wurden vom 07. bis 18. September 2020 insgesamt 860 Soldaten, 20 gepanzerte Kampf- und Gefechtsfahrzeuge und 60 Räderfahrzeuge zusammengezogen.
Ich hoffe man meint bei der Anzahl der gepanzerten Fahrzeuge wirklich zusammengezogen und nicht zusammengekratzt.
Sonst würde der Teufel wieder einmal im Detail stecken.
Es kann doch nicht sein, daß man für 20 Jahre Ulan keine Ersatzteile mehr bekommt?!

Robos
Beiträge: 167
Registriert: Do 24. Mai 2018, 20:56

Re: Bundesheer-Reform - Beitrag Tanner

Beitrag von Robos »

Welche Ersatzteile bekommt man nicht mehr?

Antworten