Bundesheer-Reform - Beitrag Tanner

Landesverteidigung, Einsätze & Übungen, Sicherheitspolitik, Organisation, ...
theoderich
Beiträge: 6950
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Bundesheer-Reform - Beitrag Tanner

Beitrag von theoderich »

Ziel der Vision Landesverteidigung 2020 (2456/J)
  • Zu 1, 2 und 3:

    Zur Umsetzung des Regierungsprogramms „Aus Verantwortung für Österreich“, habe ich
    erste Maßnahmen einleiten lassen. Unter dem Titel „Landesverteidigung 2020“ (LV 2020)
    wurden erste Schritte gesetzt. Das Dokument „Vision Landesverteidigung 2020“ wurde in
    meinem Auftrag von Generalsekretär Mag. Dieter Kandlhofer, unter Beiziehung von
    Experten des Ressorts und des Kabinetts erstellt.
    Das Dokument „Vision Landesverteidigung 2020“ ist ein Grundlagen Dokument und wurde
    zum Zwecke der Information und grundsätzlichen Orientierung, zur Kenntnis gebracht. Die
    detaillierten Ausarbeitungen, insbesondere das Risikobild und die Ableitungen aus dem
    Risikobild sind gerade in Erstellung.
  • Zu 4:

    Die „Vision Landesverteidigung 2020“ dient der Orientierung und stellt den Beginn der
    Neuausrichtung bzw. Planungen dar. Bisherige strategische Dokumente, wie zB. die
    Österreichische Sicherheitsstrategie werden hinsichtlich ihrer Aktualität überprüft werden.
https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XX ... ndex.shtml

Sprich: Die vom Nationalrat beschlossene "Österreichische Sicherheitsstrategie" ist offiziell ad acta gelegt.

Benutzeravatar
Doppeladler
Beiträge: 392
Registriert: Di 24. Apr 2018, 12:51

Re: Bundesheer-Reform - Beitrag Tanner

Beitrag von Doppeladler »

Das Dokument „Vision Landesverteidigung 2020“ wurde in meinem Auftrag von Generalsekretär Mag. Dieter Kandlhofer, unter Beiziehung von Experten des Ressorts und des Kabinetts erstellt.
Ich hoffe das stimmt nicht. Vielleicht sind keine Experten für Sicherheits- und Verteidigungspolitik gemeint?
DOPPELADLER.COM - Plattform für Österreichs Militärgeschichte. Bundesheer | k.u.k. Monarchie | Weitere Themen

theoderich
Beiträge: 6950
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Bundesheer-Reform - Beitrag Tanner

Beitrag von theoderich »

Zukunft der Hessenkaserne (2552/J)
2. Ist geplant, das Heereslogistikzentrum Wels aufzulösen?

3. Ist geplant, das letzte verbliebene Kampfpanzerbataillon aufzulösen?

4. Wie hoch sind die budgetierten Mittel für die Instandhaltung der Panzer in den Jahren 2020 und 2021?

5. Wie hoch sind die budgetierten Mittel für die Instandhaltung für Fahrzeuge (ausgenommen Panzer) und andere Geräte in den Jahren 2020 und 2021?

6. Ist geplant, neue Panzer für das Panzerbataillon 14 anzukaufen?

a. Wenn ja, welche Panzer, wie viele und wie hoch sind die budgetierten Mittel?

b. Wenn nein, warum nicht?

7. Ist geplant, andere Fahrzeuge und Geräte für das Panzerbataillon 14 anzukaufen?

a. Wenn ja, welche Fahrzeuge und Geräte und wie hoch sind die budgetierten Mittel?

b. Wenn nein, warum nicht?
  • Zu 2 bis 7:

    Da derzeit ein umfassender Planungsprozess in den Bereichen Organisation und Logistik in
    Bearbeitung ist und konkrete Schritte, Maßnahmen bzw. Ergebnisse noch nicht vorliegen, ersuche ich um Verständnis, dass von einer Beantwortung dieser Fragen Abstand genommen wird.
https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XX ... ndex.shtml

theoderich
Beiträge: 6950
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Bundesheer-Reform - Beitrag Tanner

Beitrag von theoderich »

https://www.facebook.com/bundesheer/pos ... ?__tn__=-R

Und eine Verteidigungsministerin die den Medien ausrichtet, wie "wichtig" die Panzertruppe ist, obwohl es noch vor ein paar Wochen Ressortlinie war, dass die schweren Waffen auf Reste zum bloßen Kompetenzerhalt zu dezimieren sind - kurz vor der Totalaufgabe der Fähigkeiten.

iceman
Beiträge: 1010
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Bundesheer-Reform - Beitrag Tanner

Beitrag von iceman »

Die weiß aber schon, daß die Panzer technisch am Ende sind?

theoderich
Beiträge: 6950
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Bundesheer-Reform - Beitrag Tanner

Beitrag von theoderich »

Realisierungsprogramm 2020-2023 (2756/J)
  • Zu 1 bis 8:

    Ich habe den Auftrag gegeben, das Realisierungsprogramm 2020 - 2023 unter Berücksichtigung des aktuellen Bedarfes, den Weiterentwicklungen des Österreichischen Bundesheeres im Zuge der Umsetzung des Regierungsprogramms und den damaligen Entwicklungen und Erkenntnissen der Corona-Krise zu überarbeiten und anzupassen. Insgesamt wurden sieben Vorhaben neu beurteilt. Darunter ein Vorhaben, das im Jahr 2020 umgesetzt hätte werden sollen und derzeit neu beurteilt wird. Sechs weitere Vorhaben wurden bislang verschoben. Diese vorübergehende Maßnahme hat keine negative Auswirkung auf die Ausbildung und die Einsatzbereitschaft des Österreichischen Bundesheeres. Im Übrigen verweise ich auf meine Ausführungen in Beantwortung der parlamentarischen Anfrage Nr. 2746/J.
https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XX ... ndex.shtml


Außerkraftsetzung des Realisierungsprogramms 2020-2023 (2746/J)
1. Nach welchen Kriterien werden die militärischen Investitionen durch den GS des BMLV Mag. Dieter Kandlhofer neu beurteilt?

2. In wie weit soll die Neuanschaffung von Ausrüstung, Waffen und Fahrzeugen einer neuerlichen Genehmigung durch den GS Mag. Kandlhofer bedürfen?

3. In wie weit soll die Außerkraftsetzung des Realisierungsprogramms 2020-2023 den Überblick auf die bestehenden Beschaffungs- und Investitionsprozesse verbessern?
  • Zu 1 bis 3:

    Um den aktuellen Bedarf, die Weiterentwicklungen des Österreichischen Bundesheeres im Zuge der Umsetzung des Regierungsprogramms und die derzeitigen Entwicklungen und Erkenntnisse aus der Corona-Krise berücksichtigen zu können, wirddas Realisierungsprogramm 2020 – 2023 überarbeitet und angepasst. Beschaffungen und Bauvorhaben größeren Umfangs und mit Auswirkungen auf die Folgejahre werden zur Vermeidung von Fehlinvestitionen zwischen dem Generalstab und meinem Kabinett & Generalsekretariatabgestimmt.Angemerkt wird, dass das Realisierungsprogramm und damit einhergehend die Planungsvorhaben jährlich den Entwicklungen entsprechend angepasst und bei Bedarf geändert werden.
5. Inwieweit werden sich Beschaffungsprozesse durch diesen parteipolitischen Eingriff verzögern bzw. auch verlängern?

6. In welchen Bereichen wird die Einsatzfähigkeit des Österreichische Bundesheeres im Bereich der militärischen Landesverteidigung durch die Verzögerung der Beschaffung herabgesetzt?
11. In welchen Bereichen wird die Einsatzfähigkeit des Österreichische Bundesheeres im Bereich der militärischen Landesverteidigung durch die Neubeurteilung des Realisierungsprozesses 2020-2023 herabgesetzt?
  • Zu 5, 6 und 11:

    Die Außerkraftsetzung dieses Realisierungsprogrammes hatte keinen parteipolitischen Hintergrund, sondern war vorrangig den damaligen Entwicklungen und Erkenntnissen der „Corona-Krise“ geschuldet. Auf die Einsatzbereitschaft des Österreichischen Bundesheeres hat die Neubeurteilung des Realisierungsprogrammes 2020-2023 keinen Einfluss. Im Übrigen verweise ich auf meine Ausführungen in Beantwortung der parlamentarischen Anfrage Nr. 2756/J.
7. Entstehen durch die Verzögerungen bei Beschaffungen Defizite in der Ausbildung?

8. Wenn ja, wie werden diese kompensiert?
  • Zu 7 und 8:

    Nein.
9. Entstehen durch die Verlängerung des Beschaffungsprozesses mögliche Mehrkosten, die durch den Steuerzahler bzw. durch das BMLV zu tragen kommen?
  • Zu 9:

    Mehrkosten sind derzeit keine bekannt.
12. Gibt es bereits im Realisierungsprogramm 2020-2023 angeführte Beschaffungen, die von Herrn GS nicht genehmigt werden?
  • Zu 12:

    Ja.
13. Wenn ja, welche?
  • Zu 13:

    Die Beschaffung von Sprenggranaten 19 für Granatwerfer 86, Beutelkartuschen M3A1 für Panzerhaubitzen M109, Leuchtspur-Übungspatronen für Maschinenkanonen MK30-2, Nebelwurfkörper für Nebelwurfanlagen 76, Leuchtpatronen für überschwere Maschinengewehre und Leucht-Übungspatronen für Panzerkanonen L44 wurde vorerst nicht genehmigt. Diese vorübergehende Maßnahme hat allerdings keine negative Auswirkung auf die Ausbildung und die Einsatzbereitschaft des Österreichischen Bundesheeres.
14. Gibt es bereits im Realisierungsprogramm 2020-2023 angeführte Beschaffungen, die von Herrn GS nur in abgeänderter Form genehmigt werden?
  • Zu 14:

    Nein.
https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XX ... ndex.shtml

Robos
Beiträge: 162
Registriert: Do 24. Mai 2018, 20:56

Re: Bundesheer-Reform - Beitrag Tanner

Beitrag von Robos »

iceman hat geschrieben:
So 13. Sep 2020, 16:59
Die weiß aber schon, daß die Panzer technisch am Ende sind?
Welche sind am Ende?

iceman
Beiträge: 1010
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Bundesheer-Reform - Beitrag Tanner

Beitrag von iceman »

Was soll die Frage: Leopard zB?

Robos
Beiträge: 162
Registriert: Do 24. Mai 2018, 20:56

Re: Bundesheer-Reform - Beitrag Tanner

Beitrag von Robos »

iceman hat geschrieben:
Di 15. Sep 2020, 22:51
Was soll die Frage: Leopard zB?
Was genau ist da am Ende? Zum Weltmeister hat es noch gereicht!

öbh
Beiträge: 221
Registriert: Sa 21. Jul 2018, 12:12

Re: Bundesheer-Reform - Beitrag Tanner

Beitrag von öbh »

Ich glaube Robos lebt hinter dem Mond - Leopard 2A4 ist Alteisen, unsere Ulan werden es in einigen Jahren auch sein, wenn sie nicht aufgewertet werden.

Antworten