"Black Hawk"-Upgrade

Flächenflugzeuge, Hubschrauber, Großgerät, Fliegerhorste, ...
Milizler
Beiträge: 76
Registriert: So 29. Apr 2018, 16:25

Re: "Black Hawk"-Upgrade

Beitrag von Milizler » Fr 10. Jan 2020, 12:36

Bin gespannt ob eine Antwort drauf kommt

Benutzeravatar
Doppeladler
Beiträge: 317
Registriert: Di 24. Apr 2018, 11:51

Re: "Black Hawk"-Upgrade

Beitrag von Doppeladler » Fr 10. Jan 2020, 15:02

Es ist erfreulicher Weise völlig unerheblich, was ein User, der schlechter rechtschreiben kann als ich, in den Kommentaren zu einem Instagram-Bild schreibt.
DOPPELADLER.COM - Plattform für Österreichs Militärgeschichte. Bundesheer | k.u.k. Monarchie | Weitere Themen

Dr4ven
Beiträge: 108
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 13:35

Re: "Black Hawk"-Upgrade

Beitrag von Dr4ven » Di 14. Jan 2020, 09:13

Doppeladler hat geschrieben:
Fr 10. Jan 2020, 15:02
Es ist erfreulicher Weise völlig unerheblich, was ein User, der schlechter rechtschreiben kann als ich, in den Kommentaren zu einem Instagram-Bild schreibt.
Sagen wir es mal so - das "Problem" wurde im Herbst gelöst und die erste Maschine sollte bald in LALE ankommen.

propellix
Beiträge: 97
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 08:37

Re: "Black Hawk"-Upgrade

Beitrag von propellix » Sa 8. Feb 2020, 15:23

Durch die Neuwahl 2019 und die langwierige Regierungsbildung ist ja derzeit wieder das Budget 2019 als Provisorium in Kraft; in diesem sind wahrscheinlich keine Mittel für die S-70A Modernisierung vorgesehen, da dies aus dem Budget 2020 bezahlt hätte werden sollen. Die 6M-BC hätte ursprünglich seit Jänner 2020 wieder da sein sollen. Bloß wenn AceAero nicht bezahlt werden kann, werden sich die Amis schadlos halten und den Vogel nach Abarbeitung aller rechtlichen Vorgänge behalten. Würde ich an der Stelle der Amis so machen. Mal sehen.

innsbronx
Beiträge: 42
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 17:04

Re: "Black Hawk"-Upgrade

Beitrag von innsbronx » So 9. Feb 2020, 20:35

Dieses Unternehmen wird garantiert kein österreichisches Staatseigentum behalten und die Rechnung wird sowieso bezahlt werden.

propellix
Beiträge: 97
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 08:37

Re: "Black Hawk"-Upgrade

Beitrag von propellix » So 9. Feb 2020, 21:06

MMn wird das Mantra des Nulldefizits wieder in erster Linie am Rücken der LV aufgezogen werden. Wird 2020 das Budget des ÖBH wieder real reduziert (was man aus Parteikreisen so hört) und werden so erstmals die Personalkosten das Budget übersteigen? Mal sehen...

iceman
Beiträge: 762
Registriert: Do 17. Mai 2018, 20:05

Re: "Black Hawk"-Upgrade

Beitrag von iceman » Mo 10. Feb 2020, 07:29

innsbronx hat geschrieben:
So 9. Feb 2020, 20:35
Dieses Unternehmen wird garantiert kein österreichisches Staatseigentum behalten und die Rechnung wird sowieso bezahlt werden.
Sehe ich so, schließlich hat man ja auch Verträge abgeschlossen.

propellix
Beiträge: 97
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 08:37

Re: "Black Hawk"-Upgrade

Beitrag von propellix » Mo 10. Feb 2020, 11:06

iceman hat geschrieben:
Mo 10. Feb 2020, 07:29
innsbronx hat geschrieben:
So 9. Feb 2020, 20:35
Dieses Unternehmen wird garantiert kein österreichisches Staatseigentum behalten und die Rechnung wird sowieso bezahlt werden.
Sehe ich so, schließlich hat man ja auch Verträge abgeschlossen.
Sehe ich nicht so, weil das mit dem Staatseigentum wird dem Herrn Blümel aber sowas von egal sein, denn ER hat´s ja nicht verbockt, sondern die Expertenregierung bzw. der blaue VM Kunasek, der kein Budget für die Modernisierung vorgesehen hätte. Den türkisen ist die LV doch egal.
Andererseits ist schon sehr auffällig, dass man NICHTS mehr von dem Programm von offizieller Seite hört. Auch AceAero stellt sich tot, denn die hätten jeden Grund mit ihrem Erfolg zu werben, den ersten S-70 modernisiert zu haben.

Altmilizler
Beiträge: 17
Registriert: Sa 29. Dez 2018, 04:10

Re: "Black Hawk"-Upgrade

Beitrag von Altmilizler » Mo 10. Feb 2020, 11:16

propellix hat geschrieben:
So 9. Feb 2020, 21:06
MMn wird das Mantra des Nulldefizits wieder in erster Linie am Rücken der LV aufgezogen werden. Wird 2020 das Budget des ÖBH wieder real reduziert (was man aus Parteikreisen so hört) und werden so erstmals die Personalkosten das Budget übersteigen? Mal sehen...
Den Unfug denn du hier Ständig Postest der ist kaum mehr zum Aushalten, auch das Heer hat ein Psychologischen Dienst unbedingt Kontaktieren, Gottseidank ist Blödheit NOCH nicht Ansteckend ansonsten wären alle Leser deiner Meldungen stark Gefährdet!

propellix
Beiträge: 97
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 08:37

Re: "Black Hawk"-Upgrade

Beitrag von propellix » Mo 10. Feb 2020, 13:19

Altmilizler hat geschrieben:
Mo 10. Feb 2020, 11:16
Den Unfug denn du hier Ständig Postest der ist kaum mehr zum Aushalten, auch das Heer hat ein Psychologischen Dienst unbedingt Kontaktieren, Gottseidank ist Blödheit NOCH nicht Ansteckend ansonsten wären alle Leser deiner Meldungen stark Gefährdet!
Ach so, Blödsinn? Na, wo ist er denn dann der S-70A, der zur Modifikation in den USA bei AceAero ist? Der hätte laut Vertrag bis Ende Jänner wieder in Lale sein sollen. KEINER redet ein Wort darüber; na warum wohl? Wohl, weil da irgendeine Bombe darauf wartet, hochzugehen! Glaubst Du mir macht das Spaß, seit 30 Jahren (mit kurzer Unterbrechung) dem Niedergang der LuSK zuzusehen?
Mittlerweile kann ich gar nicht mehr soviel fressen, wie ich kotzen könnte. Der Öffentlichkeit werden alle Infos vorenthalten, keiner sagt etwas, alle stellen sich tot. Offenbar ist das schon wieder so ein heißes Eisen, dass absolute Info-Sperre verhängt wurde. Zum Kotzen.
Naja, immerhin gibt´s noch eine Handvoll Displays, damit können zumindest drei noch fliegen. Dauert vielleicht noch bis Jahresende 2020 und dann sind noch zwei S-70 flugfähig (falls die verbliebenen Bildschirme noch solange durchhalten).

Antworten