Leichtes Infanteriefahrzeug

Fahrzeuge, Waffen, Wasserfahrzeuge, Ausrüstung und Uniformen
theoderich
Beiträge: 17998
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Leichtes Infanteriefahrzeug

Beitrag von theoderich »

iceman hat geschrieben: Di 30. Mai 2023, 19:40 Wieviele Leute passen da rauf?
Das ist eigentlich ein Luflandefahrzeug?
Vier bis sechs Personen:

Luftlandefahrzeug Caracal

Bild
https://www.rheinmetall.com/de/produkte ... ug-caracal Bild
Auf der Eurosatory haben heute ACS Armoured Car Systems, Mercedes-Benz und Rheinmetall mit dem Caracal ein neues Fahrzeug vorgestellt, das als potenzieller Kandidat für die Luftlandeplattform gezählt werden kann. Die neue Luftlande-Fahrzeugfamilie Caracal basiert auf dem neuen G-Klasse-Fahrgestell der Baureihe 464. Der Caracal ist mit einem Sechszylinder-183-kW-Dieselmotor (249 PS) Euro 3 ausgestattet, welcher das Fahrzeug auf bis zu 140 km/h beschleunigen kann und ein Drehmoment von 600 Nm entwickelt. Mit 4,35 m Länge, 1,81 m Breite und 1,85 m Höhe zählt das Fahrzeug zu den kompaktesten Plattformen seiner Klasse. In Verbindung mit dem 4×4-Allradantrieb verfügt der „Wüstenluchs“ über eine hohe Geländegängigkeit, die es dem Fahrzeug erlaubt, Steigungen von bis zu 60 Prozent zu erklimmen. Die Kletterfähigkeit beträgt 33 Zentimeter, die Grabenüberschreitfähigkeit 50 Zentimeter.

Der Grundschutz des Caracal kann Unternehmensangaben zufolge modular auf Level 1 nach STANAG 4569 (ballistischer Schutz und Minenschutz) angehoben werden. Dazu werden modulare Schutzelemente in den Türen und unter dem Fahrzeugboden eingerüstet.

In der in Paris ausgestellten Variante mit kurzem Radstand (4,35 m Länge) ist der Caracal kompakt genug, dass zwei von den Fahrzeugen in den Innenraum einer CH-53K King Stallion oder einer CH-47F Chinook passen. Nach Aussagen eines Rheinmetall-Vertreters sind jedoch auch Varianten mit einem längeren Radstand geplant, auf deren Basis beispielsweise Rüstsätze für den Material- und Personentransport realisiert werden sollen. Die gezeigte Version (offener 4-Sitzer) hat ein zulässiges Gesamtgewicht von 4,9 Tonnen (4,4 für Lufttransport), die Nutzlast wird mit 1,5 Tonnen angegeben.
https://soldat-und-technik.de/2022/06/m ... plattform/
Zuletzt geändert von theoderich am Di 30. Mai 2023, 23:45, insgesamt 1-mal geändert.
Verweigerer
Beiträge: 900
Registriert: Do 3. Mai 2018, 13:03

Re: Leichtes Infanteriefahrzeug

Beitrag von Verweigerer »

Das Fahrgestell mit langem Radstand gereicht ja auch zum Truppentransport. Mit Heckaufbau. Ein dementsprechendes Foto wurde hier ja schon mal gepostet (Seite 6).
iceman
Beiträge: 1468
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Leichtes Infanteriefahrzeug

Beitrag von iceman »

Finde ich auch.
Ich denke da dabei an den Geson von Achleithner. Käufer war glaube ich Slowenien.
Ist zwar ein Amarok, müsste mit G Klasse sicher auch gehen.
Amarok wird ja nicht mehr gebaut, oder?
Wer die Kabinenaufbauten herstellt weiß ich nicht, Empl?
https://www.yumpu.com/de/document/read/ ... ntrum-gmbh
theoderich
Beiträge: 17998
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Leichtes Infanteriefahrzeug

Beitrag von theoderich »

iceman hat geschrieben: Di 30. Mai 2023, 20:24Wer die Kabinenaufbauten herstellt weiß ich nicht, Empl?
Achleitner ;-)
iceman
Beiträge: 1468
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Leichtes Infanteriefahrzeug

Beitrag von iceman »

Danke theo-;)
Aber vom Konzept her würde das schon passen?
theoderich
Beiträge: 17998
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Leichtes Infanteriefahrzeug

Beitrag von theoderich »

iceman hat geschrieben: Di 30. Mai 2023, 20:24Ich denke da dabei an den Geson von Achleithner. Käufer war glaube ich Slowenien.
Slowenien hat bei Achleitner militarisierte Toyota Land Cruiser gekauft, den MMV Survivor (Militarized Mission Vehicle).
iceman hat geschrieben: Di 30. Mai 2023, 22:46Aber vom Konzept her würde das schon passen?
Schwer zu sagen. Vielleicht sehe ich den Begriff "Gruppe" auch zu eng (6-8 Personen):

Es soll ein einfaches Fahrzeug sein! Kein Funkgeräteinbau; eine Gruppe draufsitzen - Auto bleibt stehen - Fahrzeug bringt die Leute dorthin, wo sie hingehören. Und da muss man auch auf einen gewissen Schutzgrad verzichten.
Wie ich hier schon einmal geschrieben habe, haben Mercedes-Benz und ACS letztes Jahr zumindest einen Prototypen mit erhöhter Personentransportkapazität präsentiert:
theoderich hat geschrieben: So 19. Mär 2023, 21:36Bild
Mercedes-Benz G 350 d Fahrgestell-Fahrerhaus mit Kofferaufbau.

Neben Fahrzeug-Power sorgt das G 350 d Fahrgestell–Fahrerhaus auch für ausreichend Manpower im Einsatz. Bis zu acht Personen (inklusive Fahrer) und ihre Ausrüstung finden in dieser G-Klasse mit Kofferaufbau Platz. Das eröffnet ein breites Feld an Anwendungsmöglichkeiten.
https://ggb.mercedes-benz.com/de/world/eurosatory-2022
iceman
Beiträge: 1468
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Leichtes Infanteriefahrzeug

Beitrag von iceman »

3.65 m Radstand beim G kommt mir lang vor.
Im Grunde reicht auch ein L200 mit Pritschenaufbau, allerdings wird der G länger halten....
Acipenser
Beiträge: 1971
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 18:22

Re: Leichtes Infanteriefahrzeug

Beitrag von Acipenser »

Der MB G in Wüstenfuchslackierung auf den Foto, mit 6 sicheren Personensitzen hinten auf der Pritsche schaut mir wahrhaftig richtig aus, wichtig ist das er unter 3,5 Tonnen Höchstzulässiges Gesamtgewicht bleibt um auch für B-Fahrer tauglich zu sein.
Vielleicht mehr Planen-aufbauten verwenden, weniger Stahlblech, Anhänger für Packerln, Zelte oder zusätzliche Bewaffnung (Mörser, BILL,...), links und rechts eine Einfache Halterung fürs mitgeführte MG um wahlweise nach vorne/rechts/links wirken zu können, von der Ladefläche stehend (im Holm/Gestänge der Planen-Halterung integrieren)
Auf Wattfähigkeit achten, sprich durchqueren von Bächen und Furten von Flüssen, geschlossene Fahrerkabine für Krafti und Fzgkdt. ist super, Ladefläche kann auch für NUO-Aktivitäten genutzt werden. Kaufen, 300 Stück bitte!
iceman
Beiträge: 1468
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Leichtes Infanteriefahrzeug

Beitrag von iceman »

Was ist das für eine schwarze Box auf dem Aufbau?
Ansonsten schaut der G mit dem Aufbau nicht besonders "aerodynamisch " aus.
theoderich
Beiträge: 17998
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Leichtes Infanteriefahrzeug

Beitrag von theoderich »

iceman hat geschrieben: Mi 31. Mai 2023, 21:55 Was ist das für eine schwarze Box auf dem Aufbau?
Wahrscheinlich eine Klimaanlage (HVAC ... Heating Ventilation and Air-Conditioning).
Antworten