S-70A-42 "Black Hawk"

Flächenflugzeuge, Hubschrauber, Großgerät, Fliegerhorste, ...
Desantnik
Beiträge: 171
Registriert: Mi 23. Jun 2021, 19:38

Re: S-70A-42 "Black Hawk"

Beitrag von Desantnik »

theoderich hat geschrieben: Fr 9. Dez 2022, 22:08
Desantnik hat geschrieben: Fr 9. Dez 2022, 21:47Da wird wohl zweite Staffel UH-60L gemeint sein nehme ich Mal an.
Nein, da geht es um UH-60M. Jordanien ist neben Österreich der einzige Betreiber des S-70A in einer vergleichbaren Konfiguration - und der Verkauf jordanischer "Black Hawk" war bekanntlich nicht möglich.
Im Interview mit Militär Aktuell sprach Striedinger ja nur von einer zusätzlichen Staffel, ob neue UH-60M oder etwas anderes wurde ja nicht präziser erläutert. Möchte hier nicht Kaffeesudlesen, aber generalüberholte UH-60L mit dem Cockpit von ACE erscheinen mir da realistisch.

Soweit ich weiß, ging es bei den jordanischen Maschinen drum, dass sie neben den österreichischen die einzigen Exportmaschinen mit dem alten Glasscockpit von Rockwell Collins waren. Ansonsten sind die Maschinen im Grunde dieselben S-70A Exportvarianten der UH-60L, sprich Zelle und Triebwerk sind identisch.

Falls tatsächlich UH-60M beschafft werden sollen, dann ist das Cockpitupgrade von ACE in Retrospektive eine ziemlich schlechte Lösung. Das UH-60V Black Hawk Integrated Mission Equipment Package wäre dann besser geeignet, da so zumindest die Cockpits bei M und L identisch wären.
Verweigerer
Beiträge: 499
Registriert: Do 3. Mai 2018, 13:03

Re: S-70A-42 "Black Hawk"

Beitrag von Verweigerer »

Will man zukünftig mit einer zusätzlichen Staffel Black Hawks - was ja prinzipiell lobenswert ist - nun einst zwei Staffeln AB212er ersetzen? Striedinger sprach ja von gleicher Herstellung der Luftkapazitäten wie jetzt. Nur weil eine ganze Staffel vormals abhandengekommen ist, vergessen wir diesen traurigen Umstand so einfach? Ich vermeine bei genauerem Hinsehen, ehrlicher Weise hält sich dies aber nicht die Waagschale, gell Herr Striedinger!

Tja, so einfach macht sich`s eben die Politik. Aus einst 24 mach` in Zukunft 12.
Zwölf 212er wären aber auch nicht die gleiche Kapazität wie zwölf Black Hawks.
Ich weiß, dass kann schon mal verwirren, Herr Striedinger.
Gleich wäre wohl nur die Stückzahl.
Aber auch nur die, sonst - gelinde gesagt - nichts.
Eben wie jetzt.

Wie und wann auch immer man bestellt: Optionen bitte nicht zu vergessen! ;-)
Acipenser
Beiträge: 1294
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 18:22

Re: S-70A-42 "Black Hawk"

Beitrag von Acipenser »

Aber Herr Verweigerer, sie vergessen das Personalproblem: wir haben gerade mal Personal für eine Staffel AB212 in Hörsching (wenn überhaupt?) und das wird sich bei den Geburtenschwachen Jahrgängen nicht so schnell ändern!
Also müssen wir King Stallion oder Chinook (Halbstaffel 6 Stk) kaufen um Transportleistung zu halten, so schauts aus!

King S. ist eine Neuentwicklung Erstflug 2015, a 130 mille Euro also 6 Stk 800 Millionen Euro, und Deutschland wollte sich Ihn nicht leisten weil Boeing besser bot! vor Angriffskrieg Ukraine wohlgemerkt

Ich sehe das als Kombi 2 Stück C 390 und 6 Stk King S. oder Chinook für Hörsching, denn bis die neue Staffel BlackHawk wirklich kommt, werden diese nach Lale umgeleitet weil dann unsere 9plus3 (?) S70 bereits am Ende sind und Jako diese braucht neben Missions AW169Ms
Zuletzt geändert von Acipenser am Sa 10. Dez 2022, 13:24, insgesamt 4-mal geändert.
hakö
Beiträge: 108
Registriert: So 13. Mai 2018, 17:37

Re: S-70A-42 "Black Hawk"

Beitrag von hakö »

Den King Stallion wollte sich nicht einmal Deutschland leisten, weil der Preis und die Betriebskosten derart hoch seien.
Also bitte ein bißchen mehr Realitätssinn.
cliffhanger
Beiträge: 722
Registriert: Do 7. Jun 2018, 12:20

Re: S-70A-42 "Black Hawk"

Beitrag von cliffhanger »

cliffhanger hat geschrieben: Mi 7. Dez 2022, 15:16
Acipenser hat geschrieben: So 4. Dez 2022, 20:39 Nun gut bis die 18plus14(oder18) AW169 ausgeliefert sind sind wir schon im Beschaffungsvorgang AB212nachfolger, Vermutlich UH-60M 1 bis 2 Staffeln für Lale und Hörsching (1/1)
Im Forum wird wenn es um die AB212 Nachfolge geht immer vom UH-60M gesprochen. Was spricht eigentlich gegen den angeblich günstigeren S70i den Sie in Polen zusammenschrauben , der ja aus dem UH-60M abgeleitet ist.
Ich wärme meine Frage nochmal auf ... S70i ... verfügbar ? billiger ? brauchbar ?
theoderich
Beiträge: 15232
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: S-70A-42 "Black Hawk"

Beitrag von theoderich »

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
https://cloud.mail.ru/public/9dEX/djuwz ... 1%8B%D0%B5

Der Scan stammt von diesem Twitter-Account:

https://twitter.com/skylancer7441

Was Urheberrecht betrifft, eher fragwürdig ...
Wolfgang
Beiträge: 311
Registriert: Mi 2. Mai 2018, 07:21

Re: S-70A-42 "Black Hawk"

Beitrag von Wolfgang »

Wie es aussieht wird es nach den AB212 Black Hawk geben, tolle Aussicht
alps_spirit
Beiträge: 151
Registriert: Mi 1. Aug 2018, 07:36

Re: S-70A-42 "Black Hawk"

Beitrag von alps_spirit »

Klingt gut, ist das jetzt fix?
maro-airpower
Beiträge: 63
Registriert: Do 19. Mai 2022, 16:29

Re: S-70A-42 "Black Hawk"

Beitrag von maro-airpower »

alps_spirit hat geschrieben: Sa 21. Jan 2023, 18:28 Klingt gut, ist das jetzt fix?
Es ist fix Absicht. ;-)
Eine zwei Typen Flotte soll es werden....der Plan steht.
Wobei keine Extrawürste mehr geplant sind...UH-60M und fertig.
https://www.lockheedmartin.com/content/ ... ochure.pdf
Verweigerer
Beiträge: 499
Registriert: Do 3. Mai 2018, 13:03

Re: S-70A-42 "Black Hawk"

Beitrag von Verweigerer »

Ich hoffe es werden mehr als 12 Stück.
18 UH-60M wären fein und naheliegend.

Wann gilt es die 212er abzulösen? 2030?

Schon ein paar Monate her, aber ein recht zuversichtlicher Bericht. Die Produktion ist noch länger gesichert:

https://www.flugrevue.de/bis-zu-255-hu ... esichert/#
Antworten