S-70A-42 "Black Hawk"

Flächenflugzeuge, Hubschrauber, Großgerät, Fliegerhorste, ...
Acipenser
Beiträge: 1316
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 18:22

Re: S-70A-42 "Black Hawk"

Beitrag von Acipenser »

Das ist ja schon viele Jahre her, vielleicht gibts ja die eine oder andere Änderung bei den jeweiligen Typen? Mal sehen was sich die nächsten Jahre am Transporthubschraubermarkt so tut, aber die aufmerksamen in diesen Forum wissen, dass ich eher für schwere Transporthubschrauber wie Chinook oder King Stallion plädiere, weniger Piloten bei hohem Frachtaufkommen, bei einer halben Transporthubschrauberstaffel in Hörsching neben den Nachfolger C130 eine ideale Lösung! Könnten sogar STOL wenn C 390 für kurze Pisten nur geringere Fracht transportieren kann!
iceman
Beiträge: 1176
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: S-70A-42 "Black Hawk"

Beitrag von iceman »

Acipenser hat geschrieben: Mi 7. Dez 2022, 18:29 Möglich wären auch der NH90 sowie der Puma (Super-) oder sogar der Merlin?
Warum nicht den AW149? Zwei Typen vom selben Hersteller?
Acipenser
Beiträge: 1316
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 18:22

Re: S-70A-42 "Black Hawk"

Beitrag von Acipenser »

Interessante Idee ICE, ähnlich wie der Merlin? obwohl ich schon eher von einer S70 Nachfolgestaffel oder eben 2 Staffel S70/UH-60M Rechne aber die schwierigen Kaufversuche in den Staaaten der letzten Jahre der letzten Minister stecken wohl allen in den Knochen, also AW149 auf dem Radar behalten, denn wenn die AB212 auslaufen muss in Hörsching für die Transporthubschrauberstaffel eh alles neu hoch gefahren werden und die Bestands S70 werden wohl in Lale bleiben
theoderich
Beiträge: 15304
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: S-70A-42 "Black Hawk"

Beitrag von theoderich »

Diese Ideen könnt ihr gleich vergessen:

Heer mit Zukunft, in: Militär Aktuell, H 4 (2022), p. 24-30
Wie sieht es mit dem Luft-Transportbereich aus? Gerüchteweise soll die Option auf weitere AW169-Hubschrauber gezogen werden und ist sogar die Beschaffung weiterer Black Hawk-Hubschrauber ein Thema.

Striedinger: Wir haben zuletzt die G2G-Beschaffung des Leonardo-Hubschraubers AW169 eingeleitet und der Vertrag bietet glücklicherweise eine Option für weitere 18 Hubschrauber, die - wenn wir sie heuer ziehen - zu denselben finanziellen Bedingungen geliefert werden. Da wir mit dem Typ nicht nur die Alouette III ersetzen wollen, sondern mittelfristig auch unsere OH-58, werden wir diese Option ziehen. Auch die AB212 ist bereits in die Jahre gekommen und muss noch dieses Jahrzehnt ersetzt werden. Dabei denken wir an eine entsprechende Aufstockung der Black Hawk-Flotte ...

... über die bereits kommunizierten drei zusätzlichen Maschinen hinaus?

Striedinger: Genau. Mit den drei Maschinen, die sich bereits in Beschaffung befinden, komplettieren wir unsere neun Stück zur Staffel. Dazu wollen wir eine weitere Staffel beschaffen, um unter dem Strich über dieselben Luftkapazitäten wie jetzt zu verfügen. Wir haben dann aber deutlich moderneres Gerät, was eine höhere Einsatzbereitschaft und einen höheren Klarstand zur Folge haben sollte.
https://www.yumpu.com/de/document/view/ ... aer-4-2022
alps_spirit
Beiträge: 153
Registriert: Mi 1. Aug 2018, 07:36

Re: S-70A-42 "Black Hawk"

Beitrag von alps_spirit »

Wie "Desantnik" schon erläutert hat war die Blackhawk Beschaffung eine der besten und nachhaltigsten Beschaffungen. Nur die Stückzahl war halt zu wenig, 12 hätten es sein müssen - das weiß man auch südlich von Österreich. Vielleicht hätten wir ja bei einer größeren Order auch 2 geschenkt bekommen ;-)

Laut Verteidigungsminister Mario Banožić sei die "ideale" Black Hawk Flottengröße 12 Maschinen.

https://www.austrianwings.info/2022/12/ ... lack-hawk/

Einen zusätzlichen Hubschraubertyp oberhalb der S70 werden wir sicher nicht sehen - angesichts der vielen anderen Baustellen werden wir froh sein wenn zusätzliche Black Hawks angeschafft wurden.
Acipenser
Beiträge: 1316
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 18:22

Re: S-70A-42 "Black Hawk"

Beitrag von Acipenser »

Theorie und Wirklichkeit: Einer Beschaffung einer zweiten Staffel UH-60M steht nichts im Wege, aber mehrere Minister haben sich daran, in kleiner Stückzahl schon die Zähne ausgebissen und bis dahin haben wir wohl eine andere Regierung und Politiker die die "Präzidenzfälle" hochzelebrieren, immerhin scheint AW wie ICE einwarf ein unkomplizierter Hersteller zu sein! Ich geh sowieso beim nächsten mal King S. probesitzen! Mit 130 mille Euro wären wir dabei, Erstflug 2015 ganz neu
Desantnik
Beiträge: 172
Registriert: Mi 23. Jun 2021, 19:38

Re: S-70A-42 "Black Hawk"

Beitrag von Desantnik »

Acipenser hat geschrieben: Fr 9. Dez 2022, 21:40 Theorie und Wirklichkeit: Einer Beschaffung einer zweiten Staffel UH-60M steht nichts im Wege,...
Da wird wohl zweite Staffel UH-60L gemeint sein nehme ich Mal an. UH-60M unterscheiden sich deutlich von unseren S-70A (Exportvariante der UH-60L) und würden eine gesonderte Logistikschiene benötigen. Auch wäre ein gesondertes Training notwendig, da beide Glasscockpits unterschiedlich sind.
Acipenser
Beiträge: 1316
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 18:22

Re: S-70A-42 "Black Hawk"

Beitrag von Acipenser »

Ja und nein bis die neuen "Falken" eintreffen werden wohl unsere alten S70 schon auf der Reservebank sitzen und dann ist eh zu evaluieren was wirklich Sinn macht, UH-60M hab ich von "maschin" (AB212 Thema) bzw "cliffhanger" übernommen ist ja eine Grundsatzentscheidung der nächsten Jahrzehnte wobei ich mit einer 12 Stück Neu und 12 Option rechne (als langfristiger Ersatz für S70) sonst haben wir in ein paar Jahren später wieder das Dilemma!
Und da die zweite Staffel nach Hörsching kommt muss dort ja eh alles nach AB212 neu hochgefahren werden
Zuletzt geändert von Acipenser am Fr 9. Dez 2022, 22:02, insgesamt 1-mal geändert.
theoderich
Beiträge: 15304
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: S-70A-42 "Black Hawk"

Beitrag von theoderich »

Desantnik hat geschrieben: Fr 9. Dez 2022, 21:47Da wird wohl zweite Staffel UH-60L gemeint sein nehme ich Mal an.
Nein, da geht es um UH-60M. Jordanien ist neben Österreich der einzige Betreiber des S-70A in einer vergleichbaren Konfiguration - und der Verkauf jordanischer "Black Hawk" war bekanntlich nicht möglich.

Jordanien
Transport-/Verbindungshubschrauber:

[...]

3 S-70A-11 "Blackhawk"
https://www.bundesheer.at/truppendienst ... table_id=6

JORDAN – UH-60L BLACKHAWK Helicopters

http://web.archive.org/web/200410152353 ... _03-26.pdf
Zuletzt geändert von theoderich am Fr 9. Dez 2022, 22:28, insgesamt 4-mal geändert.
Acipenser
Beiträge: 1316
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 18:22

Re: S-70A-42 "Black Hawk"

Beitrag von Acipenser »

Ja alps, aktuelle Planung, aber mal sehen wie das weitergeht mit den Lagebildern, vor einen Jahr hätte keiner gedacht das es dazu kommt, im Osten! Beispiel Jugos.-krieg: wir werden wahrscheinlich noch 20 oder mehr Jahre mit den "kleinen Bruderkrieg" und der Stabilisierung der Region zu tun haben, von den großen Bruderkrieg im Osten ganz zu schweigen!

Aber ganz Klar der "Falke" ist eine Erfolgsgeschichte in Österreich; Nach Galtür 1999 wo US Black Hawks, deutsche CH53 und Pumas unserer kleinen Drehflügler Flotte zu Hilfe kam, war die Entscheidung klar: USBH muss her! Leider der österreichische Weg, zusammengekürzt auf 9plus3Option, plus Option die nie kam, bekannte Gründe
daher auch das Beharren auf den vollen 6plus12 AW169lion kauf ohne Kürzung und etwas mehr Knete! und nun die Optionseinlösung, weil wir sie brauchen!
Ein erfahrener österreichischer S70 Pilot (und weitere) hat mir vor Jahren ganz klar seine negative Haltung etwa den Puma (damals) gegenüber erläutert, es kam die letzten Jahre nie ein Zweifel an den Argumenten auf.
Nur die Politik hat uns immer wieder mit den Scheingefechten das Leben mit den S70 schwer gemacht (Verzögerungen Update, fehlende Maschinen in einen unzumutbaren Ausmaß) daher die Forderung bei Typenentscheid Nachfolge AB212 auf 12plus12 Option zu achten damit das nicht wieder los geht, Details bleib ich hier schuldig ist....
Antworten