Bulgarien: Neue Kampfflugzeuge

Wehrtechnik & Rüstung, Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik
theoderich
Beiträge: 14649
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Bulgarien: Neue Kampfflugzeuge

Beitrag von theoderich »

Vorgestern hatte eine bulgarische Su-25 gegen 14:00 nachmittags in der Nähe des Luftwaffenstützpunkts Bezmer einen Unfall während des Landeanflugs. Das Flugzeug kippte nach rechts und wurde vollständig zerstört. Der Pilot konnte mit dem Schleudersitz aussteigen und ist in guter Verfassung:
28.09.2022

Военен самолет Су-25 претърпя инцидент край авиобаза Безмер, пилотът е в добро състояние

Около 14.00 часа днес, военен самолет Су-25 е претърпял инцидент край авиобаза Безмер. Пилотът се е катапултирал и е в добро състояние, контактен е. Той се намира в района на командно-диспечерския пункт на авиобазата, оказана му е първа медицинска помощ. Предприети са незабавни действия за транспортирането му до лечебно заведение.

Министърът на отбраната Димитър Стоянов и началникът на отбраната адмирал Емил Ефтимов пътуват към авиобаза Безмер.
https://www.mod.bg/bg/index.php

https://www.facebook.com/bulgarianmod/p ... %2CO%2CP-R

https://www.facebook.com/bulgarianmod/p ... %2CO%2CP-R
theoderich
Beiträge: 14649
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Bulgarien: Neue Kampfflugzeuge

Beitrag von theoderich »

Acipenser
Beiträge: 1129
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 18:22

Re: Bulgarien: Neue Kampfflugzeuge

Beitrag von Acipenser »

Nato Verbündete? Na die USA sagen wohl zu jeden VETO, oder wollen die gar Sofia die F35 schmackhaft machen? Deutschland muss wohl zukünftig auch Bulgariens Luftraum schützen, oder eben ein anderes Nato Land, schon seltsam die Nato-Politik in Übersee
theoderich
Beiträge: 14649
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Bulgarien: Neue Kampfflugzeuge

Beitrag von theoderich »

Acipenser hat geschrieben: Di 11. Okt 2022, 08:51Deutschland muss wohl zukünftig auch Bulgariens Luftraum schützen, oder eben ein anderes Nato Land,
Deutschland ist an der Luftraumüberwachung über Bulgarien nicht beteiligt. Der Tweet von Gareth Jennings ist eine Anspielung auf Kroatien, wo die letztliche Beschaffung gebrauchter "Rafale" F3R genau so abgelaufen ist.
Zuletzt geändert von theoderich am Di 11. Okt 2022, 10:33, insgesamt 1-mal geändert.
Acipenser
Beiträge: 1129
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 18:22

Re: Bulgarien: Neue Kampfflugzeuge

Beitrag von Acipenser »

theoderich hat geschrieben: Di 11. Okt 2022, 10:30
Acipenser hat geschrieben: Di 11. Okt 2022, 08:51Deutschland muss wohl zukünftig auch Bulgariens Luftraum schützen, oder eben ein anderes Nato Land,
Deutschland ist an der Luftraumüberwachung über Bulgarien nicht beteiligt.
ja aber im Nachbarland? Deutschland sieht ja zunehmend einen Schutzschirm über Europa, wie auch immer der aussehen soll
theoderich
Beiträge: 14649
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Bulgarien: Neue Kampfflugzeuge

Beitrag von theoderich »

Acipenser hat geschrieben: Di 11. Okt 2022, 10:32Deutschland sieht ja zunehmend einen Schutzschirm über Europa, wie auch immer der aussehen soll
Keine Ahnung, worauf Sie hinauswollen. Hier geht es um "Air Policing", also aktive LRÜ.
Acipenser
Beiträge: 1129
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 18:22

Re: Bulgarien: Neue Kampfflugzeuge

Beitrag von Acipenser »

LRÜ impleziert auch im weiteren Fall die Verteidigung selbigens, daher die Anspielung auf den Raketenschutzschild der für Europa aus Berlin immer wieder ins Spiel gebracht wird.
Die offensichtlichen Lücken im Bulgarischen Luftraum könnten so jederzeit für einen Zangenangriff ausgenutzt werden, was die Nato nachhaltig schwächt
theoderich
Beiträge: 14649
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Bulgarien: Neue Kampfflugzeuge

Beitrag von theoderich »

Das bulgarische Verteidigungsministerium hat das Projekt zur Beschaffung der zweiten Tranche von acht F-16 am 19. Oktober dem Parlament vorgelegt. Diese Tranche soll über zehn Jahre finanziert werden, wobei heuer 30 Mio. BGN (ca. 15 Mio. EUR) und kommendes Jahr 42 Mio. BGN (ca. 21,5 Mio. EUR) anfallen:

https://www.facebook.com/bulgarianmod/p ... %2CO%2CP-R

https://www.facebook.com/armymediabg/po ... %2CO%2CP-R

Die Abgeordneten haben die Vorlage in der heutigen Sitzung mit einer deutlichen Mehrheit angenommen (162 Stimmen dafür + 49 Stimmen dagegen + 11 Enthaltungen):


Програма за работата на Народното събрание 02/11/2022 - 04/11/2022

https://www.parliament.bg/bg/plenaryprogram/ID/1237
theoderich
Beiträge: 14649
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Bulgarien: Neue Kampfflugzeuge

Beitrag von theoderich »




Die Niederlande werden, obwohl noch im Juni bei einer Anfrage zur Bereitstellung von F-16 Block 15 zu Ausbildungszwecken vom niederländischen Verteidigungsministerium eine Absage kam, Bulgarien bei der Ausbildung am neuen Muster unterstützen:

Министър Димитър Стоянов: Нидерландия изразява готовност да помогне с обучението на нашите пилоти за F-16

https://www.mod.bg/bg/news_archive.php? ... _year=2022
theoderich
Beiträge: 14649
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Bulgarien: Neue Kampfflugzeuge

Beitrag von theoderich »

Bulgariens MiG-29 pfeifen auf dem letzten Loch
Seit Jahren hat Bulgarien alle Mühe, seine alternde MiG-29-Flotte einsatzklar zu halten. Elf Exemplare des legendären Sowjet-Fighters stehen offiziell noch im aktiven Dienst bei den Bulgaren. Davon galten zuletzt nur noch sechs als flugbereit. Wartungsengpässe und fehlende Ersatzteile machen die "Fulcrums" flügellahm. Dabei ist die MiG-29 aktuell das einzige Muster im Repertoire der bulgarischen Luftwaffe, das den heimischen Luftraum verteidigen kann.

Aus diesem Grund unternimmt Bulgarien alles, was möglich ist, um den Flugbetrieb der restlichen MiGs so lange wie möglich abzusichern. Wichtigster Partner bei diesem Unterfangen ist Polen, das selbst noch eine stattliche Anzahl des ehemals gefürchteten Warschauer-Pakt-Kampfjets besitzt. Nach Angaben des bulgarischen Verteidigungsministers Dimitar Stojanow legen die Polen sogar eine ihrer MiG-29 still, um deren Klimow RD-33-Triebwerke an den darbenden NATO-Partner abzugeben. Gleichzeitig sollen im kommenden Jahr insgesamt sechs RD-33 aus Bulgarien zur Reparatur nach Polen kommen.

Die MiG hinterlässt eine Lücke

Erklärtes Ziel der bulgarischen Regierung ist es, die MiG-29 noch bis Jahresende 2023 am Laufen zu halten. Dann jedoch ist wohl definitiv Schluss – was Bulgariens Luftwaffe vor ein Problem stellt. Denn der designierte Nachfolger, die Lockheed Martin F-16 Block 70, verspätet sich. Statt 2023, wie ursprünglich avisiert, werden die ersten von insgesamt 16 bestellten Maschinen nun erst 2025 erwartet. Bis die F-16 wirklich einsatzbereit sind, verstreichen locker weitere zwei Jahre. Das ergibt eine zeitliche Lücke von mindestens vier Jahren, in denen Bulgarien ohne eigene Luftverteidigung dasteht.
Parallel dazu sucht das Balkanland offiziell nach einem Übergangsmuster für seine Luftwaffe. Konkret geht es um das Leasing von gebrauchten "Lückenfüller-Kampfjets" für den entsprechenden Zeitraum, wie Verteidigungsminister Stojanow ausführte. Sein Ministerium schickte entsprechende Anfragen an Frankreich, Israel, Italien, die Niederlande, Spanien, Schweden und die USA.

Gripen für Bulgarien?

Während Italien, die Niederlande und Spanien postwendend abwinkten, signalisierten Frankreich und Schweden offenbar Interesse. Die Franzosen hätten wahlweise Dassault Rafale oder Mirage 2000B/C im Angebot, während Schweden ein Leasingpaket für die Saab JAS 39 Gripen schnüren könnte. Konkrete Angebote gingen bislang jedoch weder für die eine noch für die andere Lösung bei den Bulgaren ein, so ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Sofia.
https://www.flugrevue.de/militaer/flueg ... zten-loch/


Antworten