Mehrzweckhubschrauber

Flächenflugzeuge, Hubschrauber, Großgerät, Fliegerhorste, ...
iceman
Beiträge: 891
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von iceman »

Würde bei uns auch Sinn machen.
Allerdings plant man bis 2030 einen harten Kern von 6 Maschinen in Hörsching zu betreiben. Den Nachfolger würde ich dann in Aigen betreiben.
In Hörsching dann nur mehr die Hercules (hoffentlich Nachfolger) samt Transport/Verladelogistik.
Somit könnte Aigen der Stützpunkt für Mehrzweckhubschrauber innerhalb Österreichs werden.
Spielt Klagenfurt eigentlich noch eine große Rolle?

theoderich
Beiträge: 5870
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von theoderich »

iceman hat geschrieben:
Fr 20. Mär 2020, 21:07
Spielt Klagenfurt eigentlich noch eine große Rolle?
Na ja, keine "große Rolle", aber im Bedarfsfall wird er zur temporären Stationierung von Hubschraubern herangezogen:
  • Schnee: Lage entspannt sich, Wochenende könnte Hochwasser bringen (14. November 2019)
    Am Hubschrauberstützpunkt Klagenfurt sind ab Donnerstagnachmittag vier Hubschrauber - Black Hawk S70, Agusta Bell 212 und Allouette III - stationiert. Sie sollen für Transport- und Erkundungsflüge im Süden Österreichs eingesetzt werden, aber auch um Bäume mithilfe des Abwinds der Rotorblätter von Schneelasten zu befreien.
    https://www.diepresse.com/5721955/schne ... er-bringen
Der Stützpunkt gehört bekanntlich nicht dem BMLV und seit der "Neueröffnung" unter dem früheren Bundesminister Doskozil muss das Bundesheer für die Infrastruktur zusätzlich zu den Betriebskosten auch noch eine Miete von 40.000 EUR pro Jahr bezahlen:
  • Bundesheer nahm Hubschrauberstützpunkt Klagenfurt wieder in Betrieb (13. April 2017)
    Er stellte klar, dass die Nutzung des Standortes am Flughafen Klagenfurt auch in der Vergangenheit nicht kostenlos gewesen sei, man habe Betriebskosten entrichtet. Durch die heute fixierte Miete ergebe sich für das Bundesheer ein jährlicher Mehrbedarf von 40.000 Euro.
    Den Mietvertrag unterzeichneten Flughafendirektor Max Schintlmeister und Brigadier Tassilo Pawlowski als Leiter Infrastruktur im Generalstab.
    https://www.ktn.gv.at/Service/News?nid=26567

opticartini
Beiträge: 288
Registriert: So 14. Okt 2018, 14:36

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von opticartini »

Israel wird wsl. diese AW119 Helis nur zur Basis-Schulung für neue Piloten haben, in Österreich werden die "Schulungshubschrauber" für ein größeres Einsatzspektrum verwendet ("Mehrzweck" eben).

Das 12+6 muss man so lesen: Es kommen 18 Hubschrauber, davon 12 teurere und 6 billigere. Können/sollen derselbe Typ sein, nur eben mit unterschiedlicher Ausstattung. Hoffentlich denkt man wenigstens so weit, dass man gleich ein Gerät auswählt, welches dann auch die Kiowa oder die AB212 ersetzen kann.

Acipenser
Beiträge: 545
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 18:22

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von Acipenser »

6 Schulungshubschrauber machen Sinn, da man so etwa ein Karo Ass üben kann. Heißt enges, Radartäuschende Flugmanöver das militärisch unabdigbar ist. Auch werden die nächsten Jahre vermehrt Flugschüler ausgebildet werden müssen, um die pensionsbedingten Abgänge aufzufangen.
Schulungshubschrauber brauchen keine Panzerung (Beschussschutz) während alle leichten Mehrzweckhubschrauber diesen eingebaut haben müssen! Für die 12 leichten Mehrzweckeinsatzhubschrauber nur 6 "Kampfpakete" zu kaufen würde Sinn machen wenn diese leicht und zeitnahe unter den zukünftig vorhandenen 12 Hubschraubern getauscht werden könnten. Wenn aber 3 im Auslandseinsatz wären, etwa in Bosnien wären nur mehr 3 Kampffähige etwa für Dädalus oder Anti Drohnen oder Slow Flight Targets verfügbar.
Der Einsatz von 6 (zivilen) H135 als Schulungshubschrauber und 12 gepanzerten Mehrzweckhubschraubern H145M würde durchaus Sinn machen, ähnlich wie dies auch die deutsche Bundeswehr anwendet.
Auch hätten zukünftig ÖBH Piloten und Techniker Schulungen auf der zivilen H 135 wie sie etwa die Polizei einsetzt und so konnte Synergien und Einsatzrelevante Lagen besser bewältigt werden. Siehe Beispiel: Öamtc Rettungsflieger fällt wegen Corona Verdacht aus....
Auch könnte, bei entsprechenden Verhandlungsgeschick, die Ministerin einen Preisbonus gegenüber Airbus erzielen, etwa durch GovtoGov und so gut vor dem Steuerzahler dastehen. Bei den ital. Produkten befürchte ich das durch CoV Lieferschwierigkeiten die nächsten Jahre auftreten werden.
Zusammenarbeit mit den Deutschen hieße wahrscheinlich auch das man keinen eigenen Simulator anschaffen müsste und man so von den Erfahrungen unserer Freunde zu profitieren

Wolfgang
Beiträge: 57
Registriert: Mi 2. Mai 2018, 07:21

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von Wolfgang »

Ich finde aber, dass man die Italiener nicht abschreiben soll. Leonardo hat viele Muster die für uns passen könnten, auch in Zukunft. AW109, AW169 als Mehrzweck und als Ersatz für Kiowa in Naher Zukunft ; AW119, Aw109 als Schulung; AW139, AW149 als Ersatz für AB212. Hier kann es sicherlich zu Synergien zwischen den Modellen kommen.

forumla1express
Beiträge: 28
Registriert: Di 11. Feb 2020, 10:06

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von forumla1express »

Stimme dir bei fast allen Punkten zu. In meinen Augen würde es durchaus Sinn machen sowohl zivile als auch militärische Muster des selben Modells oder der selben Helikopter-Familie zu beschaffen. Die Einsatzbereitschaft und Verfügbarkeit wären besser und Anschaffungs- als auch laufende Kosten wären dadurch wesentlich geringer. Und für die Grundschulung reichen zivile Muster für den Großteil des Einsatzspektrums voll aus. Den Rest, also fortgeschrittene taktische Elemente oder CAS bzw. Zusammenarbeit mit dem JaKdo können dann auf dem Einsatzmuster gemacht werden und stellen ohnehin den letzten Schritt zur Befähigung als Einsatzpilot dar.
Acipenser hat geschrieben:
So 22. Mär 2020, 08:35
Zusammenarbeit mit den Deutschen hieße wahrscheinlich auch das man keinen eigenen Simulator anschaffen müsste und man so von den Erfahrungen unserer Freunde zu profitieren
Unabhängig von der zu beschaffenden Type. Wir sind im 21. Jahrhundert, die Systeme auf den Einsatzmustern sind komplex, spezielle Verfahren können nur im Simulator gemacht werden und die Simulatoreinheiten werden künftig eher mehr als weniger weil die Realität nahezu perfekt abgebildet werden kann. Wir brauchen dringend einen eigenen Simulator, vor allem wenn für AL3 und OH58 das selbe Muster kommt. Über die gesamte Lebensdauer solch eines Systems rentiert sich der Simulator locker, daher bitte Full Motion Sim nach LOXT.

iceman
Beiträge: 891
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von iceman »

Wenn man jetzt AW169 mit H145M hinsichtlich Leistung vergleicht hätte der AW169 die Nase vorne?

Andere Frage: Wie würde der H160M zu uns passen?

theoderich
Beiträge: 5870
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von theoderich »

iceman hat geschrieben:
So 22. Mär 2020, 20:21
Andere Frage: Wie würde der H160M zu uns passen?
Der HIL ist noch nicht fertig entwickelt und wird erst ab 2026 ausgeliefert:

theoderich
Beiträge: 5870
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von theoderich »

Budgetentwurf 2020

https://www.bmf.gv.at/themen/budget/das ... -2020.html
  • Budgetbericht 2020
    In der UG 14 Militärische Angelegenheiten kommt es hauptsächlich infolge von Investitionen (Beschaffung Black-Hawk-Hubschrauber, Aufstockung Miliz, Aufstockung Mobilität) zu einem deutlichen Auszahlungsplus (+229,5 Mio. €); Es wurde auch für die Verlängerung des ursprünglich 2020 auslaufenden verstärkten Grenzmanagements vorgesorgt.
    Unterschiede zwischen vorläufigem Erfolg 2019 und BVA-E 2020 in der Finanzierungsrechnung

    Die Auszahlungen sind im BVA-E 2020 in der UG 14 um 229,5 Mio. € höher geplant als im vorläufigen Erfolg 2019. Die Überschreitung ist vorwiegend auf Budgetaufstockungen für den Personalbereich, den Sachaufwand und für Investitionen im Bereich der Miliz und der Mobilität zurückzuführen, die für das Jahr 2020 vergleichsweise hohe Jahrestranchen vorsehen. Hinzu kommt eine zusätzliche Budgetaufstockung für Investitionen (für die Mehrzweck- Hubschrauber und den Black-Hawk). Die Weiterführung des Assistenzeinsatzes ist ebenfalls im Budget berücksichtigt.
    https://www.bmf.gv.at/dam/jcr:a2215714- ... 202020.pdf
  • Verzeichnis veranschlagter Konten
    Bundesvoranschlag 2020
    Untergliederung 14: Militärische Angelegenheiten

    I.b Verzeichnis der veranschlagten Konten des Finanzierungsvoranschlags
    Detailbudget 14.05.02.02 Zentrale Beschaffung


    […]

    Bezeichnung

    Luftzeuggerät

    BVA 2020

    45.170.000
    https://service.bmf.gv.at/Budget/Budget ... n_2020.pdf

opticartini
Beiträge: 288
Registriert: So 14. Okt 2018, 14:36

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von opticartini »

iceman hat geschrieben:
So 22. Mär 2020, 20:21
Wenn man jetzt AW169 mit H145M hinsichtlich Leistung vergleicht hätte der AW169 die Nase vorne?
Ja, der kann mehr tragen/transportieren. Wobei sich für mich dann die Frage stellt, wo da die Obergrenze ist? Der Preis?

Warum nicht gleich H225M, AW139, Bell 525? Die haben noch mehr "Leistung".

Antworten