Schweiz: Programm "Air2030"

Wehrtechnik & Rüstung, Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik
theoderich
Beiträge: 3653
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Schweiz: Programm "Air2030"

Beitrag von theoderich » Di 9. Apr 2019, 17:10




theoderich
Beiträge: 3653
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Schweiz: Programm "Air2030"

Beitrag von theoderich » Fr 19. Apr 2019, 13:01


theoderich
Beiträge: 3653
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Schweiz: Programm "Air2030"

Beitrag von theoderich » Mo 22. Apr 2019, 21:27

Amherd lässt vor dem Kampfjetkauf Kompensationsgeschäfte überprüfen (20. April 2019)
Kaum beachtet wurde bisher, dass Amherd noch einen dritten Bericht in Auftrag gegeben hat. Dieser betrifft ein höchst umstrittenes Gebiet: die Kompensationsgeschäfte im Rüstungsbereich.

Der Bundesrat will, dass die Kosten von Kampfjets und Boden-Luft-Verteidigung (Bodluv) zurück in die Schweizer Industrie fliessen. Einerseits sollen sich Schweizer Rüstungsfirmen an den beiden Beschaffungsprojekten beteiligen (direkte Offsets). Andrerseits sollen die ausländischen Hersteller und ihre Partner Aufträge an Schweizer Firmen in diversen Branchen vergeben (indirekte Offsets). Hiervon könnten laut der Armasuisse nicht nur Metall- oder Maschinenunternehmen profitieren, sondern beispielsweise auch die Uhrenindustrie.


Wie gut solche Geschäfte funktionieren und wie viel sie kosten, will Amherd nun genauer wissen. Das VBS bestätigt auf Anfrage, es gehe unter anderem um eine Beurteilung des «Nutzens von direktem und indirektem Offset aus sicherheits- und wirtschaftspolitischer Sicht».

Schlechtes Zeugnis für Offset-Geschäfte

Die VBS-Chefin hat das Mandat für die Beurteilung an Kurt Grüter vergeben, den ehemaligen Direktor der Eidgenössischen Finanzkontrolle (EFK). Grüter hat vor kurzem für Bundesrat Guy Parmelin eine Administrativuntersuchung zum Bodluv-Projekt durchgeführt. Und er hat im Bereich Offset bereits Erfahrung: 2007 führte die EFK unter seiner Leitung eine Studie zu Gegengeschäften im Rüstungsbereich durch.

Diese Studie stellte den Kompensationsprojekten ein denkbar schlechtes Zeugnis aus. Grüters Team hat im Auftrag des Parlaments alle Rüstungsprojekte von 1995 bis 2005 untersucht. Befragt wurden über 80 Schweizer Unternehmen und mehrere ausländische Hersteller, dazu kam eine statistische Analyse von rund 6500 Transaktionen. Das Fazit: Die Beschäftigungswirksamkeit liege viel tiefer, «als dies in den Rüstungsprogrammen jeweils kommuniziert wurde». Weiter schreibt Grüter, Offset habe eine wenig nachhaltige Wirkung bezüglich Know-how, Wertschöpfung, zusätzlichen Auftrags- und Exportvolumens und des Zugangs zu ausländischen Märkten. Alles in allem seien die Kompensationsgeschäfte eine «wenig zukunftsorientierte Option».
https://www.nzz.ch/schweiz/kampfjet-kau ... ld.1476280


m.ileduets
Beiträge: 58
Registriert: So 29. Apr 2018, 10:33

Re: Schweiz: Programm "Air2030"

Beitrag von m.ileduets » Sa 27. Apr 2019, 11:25

Die Lebensdauerverlängerungen für die F/A-18 sind dringender und dauern länger als bisher angenommen:

https://www.watson.ch/schweiz/gesellsch ... kommission

In den letzten Wochen wird indirekt medial gegen die Super Hornet Stimmung gemacht, indem auf Probleme mit den jetzigen F/A-18 C/D hingewiesen wird. Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

theoderich
Beiträge: 3653
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Schweiz: Programm "Air2030"

Beitrag von theoderich » Mi 1. Mai 2019, 11:59

Interessantes Detail an der Konfiguration der in der Schweiz erprobten F/A-18E/F - ein IRST-Pod unter dem Mittelrumpf und ein Raytheon ATFLIR hinter dem Lufteinlauf:

Flug- und Bodenerprobung neues Kampfflugzeug in Payerne VD - F/A-18 Super Hornet

Bild

Bild
https://www.ar.admin.ch/de/home.detail. ... ornet.html


US Navy Approves F/A-18 Super Hornet IRST System for Production (22. Januar 2015)
The F/A-18 Super Hornet infrared search and track (IRST) system, developed and integrated by Boeing [NYSE: BA] and Lockheed Martin [NYSE: LMT], received approval from the U.S. Navy to enter low-rate initial production.

The IRST system consists of Lockheed Martin’s IRST21™ sensor, the GE Aviation FPU-13 Fuel Tank Assembly and the Meggitt Defense Industry Environmental Control unit. The system demonstrated its production readiness through a series of extensive assessments and reviews, including flight tests.
https://boeing.mediaroom.com/01-22-15-U ... Production

Bild
http://www.boeing.com/defense/fa-18-super-hornet/















m.ileduets
Beiträge: 58
Registriert: So 29. Apr 2018, 10:33

Re: Schweiz: Programm "Air2030"

Beitrag von m.ileduets » Do 2. Mai 2019, 20:58

Die Strategie der neuen Verteidigungsministerin zeigt langsam Strukturen:
  • Die Bereiche F/A-18-Nachfolge und Erneuerung der Boden-Luft Verteidigung sollen thematisch entkoppelt werden.
  • Amherd möchte 8 Milliarden Franken in 40 neue Jets investieren.
  • Die Kampfjet-Beschaffung soll noch vor der Typenwahl zur Abstimmung gebracht werden
  • und Gegengeschäfte sollen bei der Beschaffung weniger gewichtet werden.
Soweit kurz zusammengefasst die wichtigsten Aussagen bei der Präsentation der Berichte zu den Beschaffungsvorhaben.

https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/ ... -134420236

theoderich
Beiträge: 3653
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Schweiz: Programm "Air2030"

Beitrag von theoderich » Do 2. Mai 2019, 23:15


Antworten