Schweiz: Rüstungsprogramm 2016

Wehrtechnik & Rüstung, Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik
theoderich
Beiträge: 4074
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Schweiz: Rüstungsprogramm 2016

Beitrag von theoderich » Sa 23. Feb 2019, 08:42

Patrouillenboot an der SuisseNautic

Bild
armasuisse beschafft für die Schweizer Armee das neue Patrouillenboot. Die ersten vier Boote werden der Truppe Mitte Jahr übergeben. Bis Anfang 2021 sollen dann alle 14 Boote übergeben und damit die Erneuerung der kleinen Flotte auf den Schweizer Seen abgeschlossen sein. Acht Boote entstehen in der Schweiz bei der Werft Shiptec AG in Luzern.
https://www.ar.admin.ch/de/home.detail. ... autic.html

Bild

Bild
https://www.facebook.com/permalink.php? ... &__tn__=-R

Bild

Bild
https://www.facebook.com/permalink.php? ... &__tn__=-R

theoderich
Beiträge: 4074
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Schweiz: Rüstungsprogramm 2016

Beitrag von theoderich » Mi 3. Apr 2019, 16:44

Switzerland ready to buy Cobra 120 mm mortar systems
Following extensive trials, the Swiss Army is expected to place a contract for a new 120 mm self-propelled (SP) mortar system in the next 6-12 months, according to Captain Lars Kristian Lehman of the Swiss Armed Forces.

Capt Lehman revealed the forthcoming contract in March at the Omega Conferences & Events' Mortar Systems Conference in Bristol, UK. A contract signing has been expected since the Swiss Army first began firing trials with the system in May 2016.
The Swiss Army plans to order 32 RUAG Defence 120 mm Cobra turntable-mounted smoothbore mortar systems that are to be mounted in the rear of new General Dynamics European Land Systems (GDELS)-MOWAG 8×8 Piranha 3+ armoured vehicle (Piranha 4 in Swiss service).

RUAG Defence is to supply the 120 mm mortar systems to GDELS-MOWAG, who will integrate them into the newbuild Piranha 4 8×8s that have a slightly raised roofline to the rear to accommodate the mortar. That work will be undertaken at the main GDELS-MOWAG facility at Kreuzlingen, Switzerland, where the Piranha family of vehicles is manufactured.

The system is to have a crew of four (driver, commander, and two ammunition loaders), a maximum gross vehicle weight of up to 30 tonnes, and a maximum road speed of 90 km/h.

Standard equipment will consist of a remote weapon station armed with a .50 M2 HB machine gun and banks of electrically operated smoke grenade launchers.

In addition to the Cobra systems, the Swiss Army also plans to buy 16 Piranha II 8×8 armoured personnel carriers that will be rerolled into the command post role, 12 armoured ammunition resupply vehicles, and 36 flat rack ammunition containers.
https://www.janes.com/article/87626/swi ... ar-systems

m.ileduets
Beiträge: 61
Registriert: So 29. Apr 2018, 10:33

Re: Schweiz: Rüstungsprogramm 2016

Beitrag von m.ileduets » Mi 3. Apr 2019, 18:36

In addition to the Cobra systems, the Swiss Army also plans to buy 16 Piranha II 8×8 armoured personnel carriers that will be rerolled into the command post role, 12 armoured ammunition resupply vehicles, and 36 flat rack ammunition containers.
Das Recycling von Piranha I/II zu Ambulanz- und Kommandofahrzeugen geht also munter weiter. Bin auch gespannt drauf, wie die gepanzerten Munitionstransporter aussehen werden. Das wird wohl neu auch auf einem Radfahrzeug basieren, ev. Duro oder Eagle 6x6.

theoderich
Beiträge: 4074
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Schweiz: Rüstungsprogramm 2016

Beitrag von theoderich » Mi 3. Apr 2019, 20:10

m.ileduets hat geschrieben:
Mi 3. Apr 2019, 18:36
Das Recycling von Piranha I/II zu Ambulanz- und Kommandofahrzeugen geht also munter weiter. Bin auch gespannt drauf, wie die gepanzerten Munitionstransporter aussehen werden. Das wird wohl neu auch auf einem Radfahrzeug basieren, ev. Duro oder Eagle 6x6.
Bei den Munitionstransportfahrzeugen handelt es sich um gepanzerte Lkw mit Containerrahmen oder Hakenladesystem:

m.ileduets
Beiträge: 61
Registriert: So 29. Apr 2018, 10:33

Re: Schweiz: Rüstungsprogramm 2016

Beitrag von m.ileduets » Mi 3. Apr 2019, 22:46

OK, vielen Dank für die Info!

Hier noch ein aktuelles Foto des Mörsers im Trägerfahrzeug:

Bild

Phoenix
Beiträge: 91
Registriert: So 29. Apr 2018, 19:29

Re: Schweiz: Rüstungsprogramm 2016

Beitrag von Phoenix » Do 4. Apr 2019, 09:29

Würde so ein Mörser auch in einen Pandur EVO passen? (weil halt "nur" 6x6)

theoderich
Beiträge: 4074
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Schweiz: Rüstungsprogramm 2016

Beitrag von theoderich » Do 4. Apr 2019, 21:20

m.ileduets hat geschrieben:
Mi 3. Apr 2019, 22:46
Hier noch ein aktuelles Foto des Mörsers im Trägerfahrzeug:
Dieses Foto stammt von der Materialvorführung zur Armeebotschaft 2016 vor Vertretern des Parlaments und des Bundesrats, die vom 14. bis 19. April 2016 stattgefunden hat.

Bild
Piranha 8x8 mit 12 cm-Mörser 16

Piranha 8x8 als Trägerfahrzeug des 12 cm-Mörser 16 bei der Vorstellung des Rüstungsprogrammes 2016 in Frauenfeld
Produziert

14.04.2016
https://www.mediathek.admin.ch/media/image/series/6457

Hier eine erste Konzeptgrafik, die bei der Vorstellung der Botschaft publiziert wurde:

Bild
https://www.mediathek.admin.ch/media/im ... ies/RP2016

Und der fertige Mörserträger, Ende September 2018:

Bild
http://www.sogart.ch/index.php/de/home- ... agung-2018

Bild
http://www.sogart.ch/index.php/de/

12cm Mörser 16 – jüngster Spross der Schweizer Artillerie (ASMZ 11/2018)

https://www.asmz.ch/fileadmin/asmz/Doku ... llerie.pdf

Phoenix hat geschrieben:
Do 4. Apr 2019, 09:29
Würde so ein Mörser auch in einen Pandur EVO passen? (weil halt "nur" 6x6)
Vom Gewicht her wäre es kein Problem (RUAG Cobra: 1350 kg mit Ladeautomat; zuzüglich Fahrer, Kommandant, Bordschütze, 4 Systembediener; Pandur EVO: Leergewicht ohne Zusatzpanzerung - 15000 kg, Gefechtsmasse - 18300 kg, höchstzulässiges Gesamtgewicht - 19000 kg). Ich bin aber skeptisch, was das Innenraumvolumen des EVO betrifft.
12cm Mörser 16 – jüngster Spross der Schweizer Artillerie (ASMZ 11/2018) hat geschrieben:Die insgesamt 32 Systeme gliedert man – anders als die Mw Pz 64/91 – der Artillerie ein, verteilt auf die drei Mechanisierten Brigaden, so dass jede der vier Artillerie-Abteilungen eine zusätzliche Mörserbatterie erhält. Darin werden zwei Züge zu jeweils vier Mörsern gebildet. Jeder erfordert eine Besatzung von vier AdA.

m.ileduets
Beiträge: 61
Registriert: So 29. Apr 2018, 10:33

Re: Schweiz: Rüstungsprogramm 2016

Beitrag von m.ileduets » Do 25. Apr 2019, 19:44

Verzug und technische Probleme mit dem neuen Mörser.

Die Einführung des neuen Mörsers verzögert sich um mindestens ein Jahr.

https://www.bazonline.ch/schweiz/standa ... y/29942198

theoderich
Beiträge: 4074
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Schweiz: Rüstungsprogramm 2016

Beitrag von theoderich » Do 25. Apr 2019, 20:10

Hier gibt es noch einen TV-Beitrag dazu:

Schweizer Armee bekommt neue Minenwerfer ein Jahr verspätet
Armasuisse, welche für die Armee die Beschaffung durchführt, bestätigte auf Anfrage der «Tagesschau», erste Truppenversuche mit den neuen Minenwerfern könnten erst diesen Sommer stattfinden – statt wie geplant letzten Sommer. Die Einführung des Systems bei der Truppe verzögere sich ebenfalls entsprechend. Ruag-Informationschefin Kirsten Hammerich sagt, das Unternehmen kämpfe mit technischen Problemen – «zum Beispiel bei der Datenübertragung ans Geschütz.»
https://www.srf.ch/news/schweiz/schwier ... verspaetet

theoderich
Beiträge: 4074
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Schweiz: Rüstungsprogramm 2016

Beitrag von theoderich » Di 18. Jun 2019, 19:41

Bild

Bild

Bild

Bild
Am 15. Juni 2019 fand in Luzern bei der Werft Shiptec die Bootstaufe der Patrouillenboote statt. Mit diesem feierlichen Anlass übergab armasuisse der Schweizer Armee die ersten vier der insgesamt vierzehn Boote.
https://www.facebook.com/armee.ch/posts ... ?__tn__=-R


Neue Patrouillenboote für die Armee (2. Mai 2019)
Die armasuisse als Beschaffungsorganisation für Rüstungsgüter des Eidgenössischen Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS), hat den Auftrag für den Bau von 14 neuen Patrouillenbooten 16, im Rahmen des Rüstungsprogramms 2016, vergeben.

Der Zuschlag ging an die Firma Marine Alutech Oy Ab aus Finnland. Die Shiptec AG in Luzern ist verantwortlich für den kompletten Ausbau von 8 Booten und den Endausbau der restlichen 6 Boote. Somit bleibt ein grosser Anteil Wertschöpfung in der Schweiz.
Der zeitliche Ablauf sieht vor, die neuen Patrouillenboote für die Armee ab Frühjahr 2018 bis 2020 gestaffelt auszuliefern. Hierfür konnte die Erfahrung der ausgiebigen Verifikationen, welche seit April 2016 vorwiegend auf dem Vierwaldstättersee stattgefunden haben, in die definitive Auslegung und Konstruktion einfliessen.

Bis jetzt sind 3 Boote ausgeliefert worden. Das Dritte, welches am 1. Mai 2019 übergeben wurde, ist das Erste der 8 Boote, die in Luzern gebaut werden.
https://www.shiptec.ch/unternehmen/news ... e-armee-1/

Antworten