Das Eurofighter Typhoon Programm

Wehrtechnik & Rüstung, Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik
theoderich
Beiträge: 2533
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Das Eurofighter Typhoon Programm

Beitrag von theoderich » Sa 2. Feb 2019, 08:58

Milliardenauftrag für Airbus: Bundeswehr bestellt 33 Eurofighter (1. Februar 2019)
Milliardenschwerer Großauftrag für Airbus in Manching: Wie der Bayerische Rundfunk aus Regierungskreisen erfahren hat, bestellt die Bundeswehr bei Airbus 33 Kampfjets. Am Standort Manching würden dadurch rund 5.000 Arbeitsplätze für viele Jahre gesichert, bestätigt Airbus-Betriebsratsvorsitzender Thomas Pretzl.

Der Ingolstädter Bundestagsabgeordnete Reinhard Brandl (CSU), der auch im Verteidigungsausschuss sitzt, begrüßt die Entscheidung des Ministeriums "sehr", die alten Eurofighter durch Flugzeuge der neuesten Generation zu ersetzen. "Das ist insgesamt wirtschaftlicher als eine Nutzungsdauerverlängerung. Die Bundeswehr bekommt dadurch eine Eurofighter-Flotte mit einheitlichen Fähigkeiten. Das vereinfacht auch den Betrieb und die Logistik."

Gesamtauftrag im Wert von 3,3 Milliarden Euro

Die Bestellung des Verteidigungsministeriums wird 33 Eurofighter umfassen. Die neuen Flieger sollen 33 alte Eurofighter der ersten Generation aus der Tranche 1 ersetzen. Insider schätzen den Wert eines neuen Eurofighters auf rund 100 Millionen Euro. Der Gesamtauftrag hat damit einen Wert von rund 3,3 Milliarden Euro.

Ein Teil der Produktion und dann auch der Wartung wird am Airbus-Standort Manching stattfinden. Auch der Airbusstandort Augsburg profitiert. Bauteile für den Eurofighter werden in mehreren europäischen Ländern gefertigt und dann im oberbayerischen Manching fertig montiert. Hier sitzen auch die Entwicklungsabteilungen.
Noch größerer Auftrag womöglich in Aussicht

Derzeit hofft Airbus noch auf einen weiteren, noch größeren Auftrag, so Airbus-Betriebsratsvorsitzender Thomas Pretzl. Im Gespräch ist, dass auch die veralteten Tornados der Bundeswehr durch Eurofighter ersetzt werden könnten. Ihre Stückzahl liegt bei 90. "Hier ist sehr viel Ingenieursarbeit gefordert, so dass das dann auch Auslastung für unsere Ingenieure bringt", sagt Pretzl.

Die Entscheidung des Verteidigungsministeriums, ob auch die 90 veralteten Tornados durch neue Eurofighter ausgetauscht werden sollen, ist noch offen.
https://www.br.de/nachrichten/bayern/mi ... er,RGoPe1f





Zuletzt geändert von theoderich am Mo 11. Feb 2019, 04:58, insgesamt 1-mal geändert.

theoderich
Beiträge: 2533
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Das Eurofighter Typhoon Programm

Beitrag von theoderich » Di 5. Feb 2019, 19:04

RAF Typhoons replace Tornados in Operation ‘Shader’ armed with Brimstone for first time
The UK Royal Air Force's (RAF's) Typhoon Force flew its first operational sortie carrying the Brimstone 2 precision attack missile on 30 January. The following day, the Tornado flew its final Operation 'Shader' sortie.

Details of the Typhoon sortie emerged on Twitter on 30 January when Air Commodore Justin Reuter, UK air component commander for Operation 'Shader' and Air Officer Commanding 83 Expeditionary Air Group, shared a video. The video showed preparations for the first operational Typhoon sortie carrying the Brimstone air-to-surface missile. The video was filmed at RAF Akrotiri on Cyprus, from where the six Typhoons and eight Tornados of No 903 Expeditionary Air Wing fly their missions against so-called Islamic State targets in Syria and Iraq.

The mission was apparently flown by II (AC) Squadron, according to the Squadron Association's Twitter feed, which announced, "This is what Shiney Two have spent the last few months working up to."

The video showed individual missiles being fitted to only the outboard hardpoints of the now-standard Brimstone triple carriers that are fitted outboard of the Typhoon's underwing tanks. The aircraft also carried a pair of 500-lb Paveway IV dual-mode bombs, and a Litening 3 laser designation pod on the centre line. For self defence, the aircraft carried a pair of underwing Advanced Short Range Air-to-Air Missiles (ASRAAMs) outboard and a single AIM-120C Advanced Medium Range-Air-to-Air Missile (AMRAAM) in the forward port missile recess.

Integration of Brimstone into Typhoon means that the aircraft can now carry all the same weapons as the soon-to-retire Tornado GR4, clearing the way for the withdrawal of the Tornado from Operation 'Shader', prior to its official retirement by the end of March.
https://www.janes.com/article/86148/raf ... first-time




theoderich
Beiträge: 2533
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Das Eurofighter Typhoon Programm

Beitrag von theoderich » Mo 11. Feb 2019, 20:30

Gavin Williamson sets out vision for defence in Global Britain
The RAF will also grow the number of Typhoon squadrons from five to seven - equipping them with world leading radar and upgraded deep strike Storm Shadow cruise missiles. This is vital following the recent retirement of the Tornado jet, proving that the UK is still committed to defending ourselves and our allies across the world.
https://www.gov.uk/government/news/gavi ... al-britain
  • Speech
    Defence in Global Britain
    We are growing our operational Typhoon squadrons from five to seven - equipping them with world leading radar and now carrying deep strike Storm Shadow cruise missiles.
    That means £60 million to invest in Typhoon’s next generation radar.
    https://www.gov.uk/government/speeches/ ... al-britain

Antworten