Eurofighter Gegengeschäfte erfüllt

Flächenflugzeuge, Hubschrauber, Großgerät, Fliegerhorste, ...
Antworten
Acipenser
Beiträge: 584
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 18:22

Eurofighter Gegengeschäfte erfüllt

Beitrag von Acipenser »

Wie die Presse berichtet sind in Gegensatz zu manchen tendenziösen Berichterstattungen der letzten Jahre, die in Rahmen der Eurofighter Anschaffung vereinbarten Gegengeschäfte, mehr als erfüllt worden und so sind viele österreichische Unternehmen, besonders in der Flugindustrie, zu gute Aufträgen gekommen. Manche Geschäfte wurde zwischen den Ministerien diskutiert und trotzdem führte die Summe der anderen zu ausreichen vertragskonformen Erfüllungen.
Die Gegengeschäfte sind in dieser Branche seit den 70er durchaus üblich, wie ja auch die geplanten Anschaffungen der Schweizer Armee mit 60 bis 80% der Anschaffungskosten als Gegengeschäfte als jüngstes Beispiel zeigt

opticartini
Beiträge: 427
Registriert: So 14. Okt 2018, 14:36

Re: Eurofighter Gegengeschäfte erfüllt

Beitrag von opticartini »

Dass es die Gegengeschäfte gegeben hat, die mit dem Flugzeugkauf korrelieren und daher vom Wirtschaftsministerium anerkannt werden können, stellt keine Überraschung dar.

Was jedoch nicht zu beweisen ist, ist die Kausalität des Flugzeugkaufs auf die Gegengeschäfte. Anders gesagt: Niemand weiß, ob nicht ein Großteil dieser "Geschäfte" ohnehin getätigt worden wären, unabhängig davon, ob die Republik Österreich dieses Flugzeug kauft.

Selbiges gilt übrigens für jedes andere Flugzeug oder Rüstungsgut, das ist kein Eurofighter-Spezifikum, weswegen derartige Gegengeschäftskonstruktionen zu Recht kritisch beäugt werden.

Die Unternehmen, die hauptsächlich davon profitieren (FACC, MAN, Magna), sind übrigens mitnichten "österreichische", sondern internationale Unternehmen, die halt auch Standorte in Österreich haben.

Antworten