Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Flächenflugzeuge, Hubschrauber, Großgerät, Fliegerhorste, ...
theoderich
Beiträge: 7218
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von theoderich »

VBS-Chefin Viola Amherd kündigte in der SRF-Arena an, «Entwicklungshilfe» für die österreichischen Luftstreitkräfte zu leisten.

theoderich
Beiträge: 7218
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von theoderich »

Saab bietet „den perfekten Jet für Österreichs Bundesheer“

https://orf.at/#/stories/3181145/

Der neue Lobbyismus: "Lasst doch die Medien die Drecksarbeit erledigen!"
Der schwedische Flieger, der im Gegensatz zum Eurofighter nur ein Triebwerk hat, sei aus diesem Grund besonders kosteneffizient.
Soll man jetzt lachen oder weinen? Eine lahme Ente ohne Durchhaltefähigkeit - aber "kosteneffizient" ...

propellix
Beiträge: 167
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 09:37

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von propellix »

Mir kommt das 🤮 wenn ich das lese. Sie hatten ihre Chance; BAE Systems hat‘s vergeigt, weil sie uns abzocken wollten.
Und vor ALLEM, der Typ erzählt ein G‘schichtl! Wo will er die Zellen hernehmen? Die Schweden haben ihre im Betrieb als Minimalanforderung, die haben KEINE „übrig“. Neu werden nur mehr Gripen-E gebaut, und um die geht es nicht. Ich kann nicht glauben, dass uns Saab 18 neue Gripen-C/D auf den Hof stellt. Und zu welchem Preis? Was werden die Leasingraten sein? Und wann wären die fertig?
Aber vielleicht wollen die Tschechen oder die Ungarn ein paar zusätzliche Zellen? Weiß da wer was in der Richtung?
Wenn Österreich seine Eufis an Indonesien nächstes Jahr verkauft, bräuchten wir bereits Ersatz; also woher nehmen?

opticartini
Beiträge: 427
Registriert: So 14. Okt 2018, 14:36

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von opticartini »

Im Artikel ist die Rede von "integrierte Nachtsichtfähigkeit" und "modernes Radar". Wenn damit IRST und AESA gemeint ist, kann es sich nicht um Gripen C handeln, denn erst das neue "E" Modell hat das eingebaut.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass neue Gripen C/D noch gebaut werden, derzeit sind die "E" in Produktion. Soweit ich weiß wird Schweden keine "F" Doppelsitzer beschaffen, die sind für Brasilien. Neue Gripen der aktuellen Generation werden erstens zu teuer sein und außerdem müssen erst die Bestellungen von Brasilien und Schweden ausgeführt werden, außer von denen verzichtet jemand auf ca. 18 Stück und Österreich bekommt eine Leasing-Lösung. Realistischer wäre, dass wir die alten Gripen bekommen, die von Schweden ausgemustert werden.

"Durchhaltefähigkeit" ist in Österreich weitgehend egal, wir sind kein großes Land und schwere Lasten oder gar Bomben schleppen müssen unsere Kampfjets ohnehin nicht, wenn wir Glück haben gibt's ein paar alte Kurzstrecken-Raketen.

theoderich
Beiträge: 7218
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von theoderich »

Saab bietet "den perfekten Jet für Österreichs Bundesheer"

https://kurier.at/wirtschaft/saab-biete ... /401030375

opticartini hat geschrieben:
So 13. Sep 2020, 16:45
Ich kann mir nicht vorstellen, dass neue Gripen C/D noch gebaut werden, derzeit sind die "E" in Produktion.
Ein Tipp: Schau' dir diese Marketingwebsite von SAAB an! Es geht nur um die JAS-39C/D:

https://saab.com/de/region/austria/
Zuletzt geändert von theoderich am Mo 14. Sep 2020, 10:15, insgesamt 1-mal geändert.

iceman
Beiträge: 1027
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von iceman »

cliffhanger hat geschrieben:
Mo 7. Sep 2020, 09:11
Ich war und bin PRO Eurofighter, aber eigentlich geht mir der ganze Zirkus einfach nur mehr auf die .... Deshalb bin so weit das wenn Sie (die Politik) garantiern könnten das mit Gripen in einer Letztstandversion und entsprechender Anzahl an Flugzeugen endlich für die nächsten 25 Jahre Ruhe in der Politik und den Medien einkehrt wäre ich sofort dafür - obwohl es finanziell ein Wahnsinn wäre...
Sehe ich langsam auch so....

Dr4ven
Beiträge: 285
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 14:35

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von Dr4ven »

iceman hat geschrieben:
So 13. Sep 2020, 16:57
cliffhanger hat geschrieben:
Mo 7. Sep 2020, 09:11
Ich war und bin PRO Eurofighter, aber eigentlich geht mir der ganze Zirkus einfach nur mehr auf die .... Deshalb bin so weit das wenn Sie (die Politik) garantiern könnten das mit Gripen in einer Letztstandversion und entsprechender Anzahl an Flugzeugen endlich für die nächsten 25 Jahre Ruhe in der Politik und den Medien einkehrt wäre ich sofort dafür - obwohl es finanziell ein Wahnsinn wäre...
Sehe ich langsam auch so....
Das war auch Sinn der letzten 13 Jahre an medialer Indoktrination.

Berni88
Beiträge: 159
Registriert: So 29. Apr 2018, 19:40

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von Berni88 »

Bericht aus der flugrevue:
(aber auch ohne Bestimmung ob C oder E)

https://www.flugrevue.de/militaer/ideal ... sterreich/

Benutzeravatar
Doppeladler
Beiträge: 420
Registriert: Di 24. Apr 2018, 12:51

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von Doppeladler »

Natürlich ist von Saab wieder die C/D Version gemeint, die in der österreichischen Ausschreibung dem Eurofighter technisch unterlagen war. Saab würde diese neu bauen und benötigt keine alten Zellen. Ähnliche Angebote werden auch anderen Länder vorgelegt - gerade eben erst Kroatien für 12 Stück C/D.
Mit "integrierte Nachtsichtfähigkeit" ist vermutlich ein Pod gemeint, den man mit anbieten würde - z.B. Litening (siehe Tschechien). Die Schnittstelle ist "integriert". Mit "modernes Radar" kann sowohl das aktuelle Radar gemeint sein (sie werden ihr Radar wohl nicht als "veraltet" vermarkten), oder man bezieht sich auf die Entwicklung der AESA Antenne für das PS-05/A Radar, die C/D Kunden angeboten werden soll.

Der Gripen E ist erst später verfügbar (realistisch Zulauf ab 2025?) und wird angesichts der top-aktuellen Ausstattung und des stärkeren Triebwerks bei Anschaffung und Betrieb spürbar über der C/D Version liegen.
DOPPELADLER.COM - Plattform für Österreichs Militärgeschichte. Bundesheer | k.u.k. Monarchie | Weitere Themen

propellix
Beiträge: 167
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 09:37

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von propellix »

Das ist nicht darstellbar und daher unglaubwürdig; Long-lead items wie Spanten und ähnliches haben eine Vorlaufzeit von drei Jahren; das ganze Material muss beschafft, bearbeitet, geprüft usw. werden. Saab versucht es halt mal wieder, wohl wissend, dass sie den Wahrheitsbeweis angesichts der österreichischen Staatsfinanzen nicht werden antreten müssen. Da Leasing des Staates ja massivst budgetwirksam ist, ist das alles sehr unwahrscheinlich. Die Tanner wird die Eufis um einen Nasenrammel an Indonesien verhökern, und das war es mit LRÜ. Ende, aus die Maus.

Antworten