Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Flächenflugzeuge, Hubschrauber, Großgerät, Fliegerhorste, ...
anastasius
Beiträge: 26
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 00:39

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von anastasius »

Tanner will Wiedergutmachung für die Republik Österreich erreichen.

https://www.kleinezeitung.at/politik/in ... esterreich

Maschin
Beiträge: 284
Registriert: Di 29. Mai 2018, 22:53

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von Maschin »

opticartini hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 20:04
forumla1express hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 10:26

Seither wurden sämtliche Systeme weiterentwickelt und Österreich nutzt das gesamte Potential (!) dieses Fliegers nicht aber deswegen sage ich ja: Für das, wozu Österreich das Flugzeug benötigt, sind keine Upgrades und keine komplexeren Systeme nötig und damit können die Betriebskosten niedrig gehalten werden.

Warum nehmen Schweizer, Finnen an internationale Übungen teil obwohl beide Länder AirPolicing als Hauptaufgabe haben?
Glaubst das unsere jeden Tag Abfänge üben? Eher es Gegenteil.
Auch unsere planten an internationale Übungen oder an Staffel Austausch teilzunehmen um an Fähigkeiten aufzubauen aber durch Abbestellung von DASS brauchst nirgends mitspielen außer man stellt sich rein zur Zieldarstellung, ähnlich der Saab 105 beim Tiger Meet, zur Verfügung.
Also mit der Begründung „AirPolice“ benötigt man keinen Selbstschutz oder Fähigkeiten was eigentlich zu jeder Luftwaffe gehört in die Kategorie Populismus. Und so extrem steigen die Kosten (wenn ich das schon wieder höre) auch nicht.

Tribun
Beiträge: 142
Registriert: Fr 4. Mai 2018, 12:11

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von Tribun »

Der Leonardo M346 wäre ein günstiger Eurofighter-Ersatz – aber doch deutlich langsamer.

Die Grünen wollen für unsere 15 Eurofighter „Typhoon“ das Totenglöckchen läuten – vor allem die hohen Betriebskosten (65 Mio. Euro im Jahr) sind ihr Argument. Als Nachfolger wollen sie den Jet-Trainer Leonardo M346, der bewaffnet werden kann. ÖSTERREICH bat den Militärluftfahrtexperten Georg Mader um einen Vergleich.

■ Tempo: Leonardo ist ein Unterschall-Jet (max. 1.083 km/h) im Vergleich zum „Ferrari“ Typhoon (bis zu 3.087 km/h) bestenfalls ein Golf. Mader: „Konkret kann die M346 ihr Abfangziel im Schnitt in drei Minuten erreichen – der Typhoon ist um eine Minute schneller. Für 90 % der Einsätze wäre der Leonardo-Jet ausreichend – in 10 % allerdings nicht.“ Sehr hoch fliegende Business-Jets könnten ihm entwischen. ­Fazit Maders: „Das Heer würde natürlich lieber weiter Überschall fliegen.“

■ Kosten: Abgesehen vom Stückpreis (ca. 30 Mio. mit Bewaffnung) sind die Betriebskosten günstiger. Kostet eine Eurofighter-Flugstunde satte 80.000 Euro, käme Leonardo auf rund 10.000. Euro. (gü)
Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das der Mader bei OE24 so gesagt hat...

Und permanent wird von Maximalgeschwindigkeiten gesprochen. Die werden nur in optimaler Höhe und bei cleaner Konfiguration erreicht.

Ein moderner Passagierjet hat eine Reisegeschwindigkeit von ca 900km/h... wenn man dem nicht den Weg abschneiden kann sondern hinterherfliegen muss hat man keine Chance den in Österreich noch zu erwischen!

theoderich
Beiträge: 5512
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von theoderich »

Wieder mal typischer Fellner-Journalismus:

https://m.oe24.at/oesterreich/politik/E ... /417040754


"Fordere endlich Wahrheit und Klarheit!"
Eurofighter: Jetzt droht Tanner Airbusmit Vertragsausstieg!

https://mobil.krone.at/2097168

Zuletzt geändert von theoderich am Do 13. Feb 2020, 11:01, insgesamt 1-mal geändert.

Dr4ven
Beiträge: 142
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 14:35

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von Dr4ven »

zum davonlaufen

cliffhanger
Beiträge: 223
Registriert: Do 7. Jun 2018, 12:20

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von cliffhanger »

Meint der Bundesheerbauer das Tweet ernst , oder macher er sich damit über seine BM lustig ?

theoderich
Beiträge: 5512
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von theoderich »

Doskozil empfiehlt Eurofighter-Stillegung

https://orf.at/stories/3154246/

Weil Leasing ja so unglaublich "günstig" ist und die Hersteller, die Jets verkaufen wollen, für so eine Lösung Schlange stehen ... Geht wohl nur darum, dass man behaupten kann, man hätte ja eh keine "Kampfflugzeuge", "gehören eh nicht uns". Die Wortspenden in dieser Debatte werden von Tag zu Tag irrwitziger.

Tribun
Beiträge: 142
Registriert: Fr 4. Mai 2018, 12:11

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von Tribun »

Ich fordere mit Nachdruck endgültig Wiedergutmachung", sagte die Ministerin und betonte einmal mehr, dass für sie auch der Vertragsausstieg eine Option sei. "Unser Druck hat Wirkung gezeigt, Airbus hat sich vor wenigen Stunden gemeldet und um einen Termin ersucht", sagte Tanner.

Der Termin soll gemeinsam mit der Finanzprokuratur und unter Einbindung aller Wehrsprecher der Parlamentsparteien stattfinden. Ein konkretes Datum gibt es noch nicht, man will es aber sobald wie möglich machen, hieß es am Rande der Pressekonferenz.
OE24 weiß mal wieder alles...

theoderich
Beiträge: 5512
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von theoderich »

Wenn man glaubt, es kann nicht noch dümmer werden:


chuckw
Beiträge: 202
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 12:38

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von chuckw »

theoderich hat geschrieben:
Do 13. Feb 2020, 16:05
Wenn man glaubt, es kann nicht noch dümmer werden:

Die weibliche Version von Darabos. Gute Nacht.
Alles läßt sich durch Standhaftigkeit und feste Entschlossenheit erreichen. (Prinz Eugen v. Savoyen)

Antworten