Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Flächenflugzeuge, Hubschrauber, Großgerät, Fliegerhorste, ...
iceman
Beiträge: 1030
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von iceman »

Airbus wird dann zustimmen, wenn Ö den H145 beschafft. Außerdem sind sie dann den lästigen Erstkunden endlich los.
Vermutlich kommt dann endlich der lang ersehnte Gripen, der dann bei weniger Leistung gleich viel kosten wird, aber das dumme Wählervolk braucht das natürlich nicht zu wissen, bis zur nächsten NR-Wahl ist alles vergessen. Des weiteren arbeitet man dann nicht mit der bösen Nato, sondern mit dem neutralen Schweden zusammen, politisch alles korrekt.
Zuletzt geändert von iceman am So 6. Sep 2020, 12:36, insgesamt 1-mal geändert.

theoderich
Beiträge: 7275
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von theoderich »

Die österreichische Politik wird Airbus nie "in Ruhe lassen". Anschuldigungen, Verleumdungen und Erpressungsversuche werden noch auf Jahre hinaus weitergehen - da würde auch eine Beschaffung der H145M und ein Abstellen des Eurofighter nichts daran ändern. Vor allem solange man mit diesen Schauermärchen immer noch Wählerstimmen lukrieren kann.


Eurofighter: Tanner prüft Verkauf an Indonesien

https://orf.at/stories/3180272/


Tanner will mit Indonesien über Kauf der Eurofighter verhandeln

https://www.diepresse.com/5863200/tanne ... verhandeln

https://www.derstandard.at/story/200011 ... -verkaufen

https://www.nachrichten.at/politik/inne ... 85,3290810

https://www.sn.at/politik/innenpolitik/ ... n-92454214






Zuletzt geändert von theoderich am So 6. Sep 2020, 23:57, insgesamt 4-mal geändert.

Acipenser
Beiträge: 584
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 18:22

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von Acipenser »

Wenns so weitergeht verkaufts die EF wirklich und das Geld geht dann direkt ins Budget, das des Blüml! Nicht ins ÖBH. Hubschrauber kauft auch keiner: Entspannung im Budget! Oder ist das nur Wahlkampfgetöse für die Wien-wahl weil die Ampelregelung auch versagt?
Am Schluss verkaufts uns die 3 gebrauchten ACE Black Hawks als Alouersatz und ist fein raus?

alps_spirit
Beiträge: 50
Registriert: Mi 1. Aug 2018, 07:36

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von alps_spirit »

Wieso sollte Indonesien ausgerechnet an unseren schwach ausgerüsteten Tranche 1 EF interessiert sein? Es wäre doch logischer sich an eines der Herstellerländer zu wenden? Und auch unkomplizierter...

opticartini
Beiträge: 430
Registriert: So 14. Okt 2018, 14:36

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von opticartini »

iceman hat geschrieben:
So 6. Sep 2020, 12:25
Vermutlich kommt dann endlich der lang ersehnte Gripen, der dann bei weniger Leistung gleich viel kosten wird
Weniger Leistung stimmt objektiv, subjektiv (also wofür Österreich seine Kampfjets tatsächlich einsetzt) würde es keine großen Unterschiede geben.

Gleiche Kosten stimmt nicht, die Gripen sind deutlich günstiger zu betreiben (sofern man nicht Äpfel mit Birnen vergleicht natürlich).
alps_spirit hat geschrieben:
So 6. Sep 2020, 14:26
Wieso sollte Indonesien ausgerechnet an unseren schwach ausgerüsteten Tranche 1 EF interessiert sein? Es wäre doch logischer sich an eines der Herstellerländer zu wenden? Und auch unkomplizierter...
Verstehe ich auch nicht. Die Deutschen geben ja ihre T1 ab, vermutlich wurde bei denen auch angefragt.

Soweit ich das mitbekommen habe, macht die Opposition in Indonesien bereits Stunk. Vor allem weil Indonesien schon jetzt unterschiedliche Systeme aus aller Welt im Einsatz hat, z. B. Su-27 und Su-30 (Russland), F-16 (USA), Hawk (UK), EMB-314 (Brasilien). Außerdem scheint man sich auf Su-35 (Russland) geeinigt zu haben, kann den Kauf aber angeblich wegen Sanktionen der USA nicht finalisieren.

Ich spekuliere mal in welcher Situation Indonesien ist:
- Flieger aus Russland und China kann man außenpolitisch wegen des Drucks der USA nicht kaufen
- Flieger aus den USA würden innenpolitisch nicht durchgehen

Also bleiben Flieger aus Europa (Typhoon, Rafale, Gripen) übrig, mit folgenden Schwierigkeiten: Neue wären relativ teuer und müssten erst bestellt und gebaut werden. Saab/Schweden würde zudem aus politischen Gründen nicht an Indonesien verkaufen, in Deutschland würde es bei neuen Eurofightern ev. auch Proteste geben (vgl. gewisse Elemente unserer Polit- und Medienlandschaft).

Es bleiben gebrauchte Flieger. Gebrauchte Rafale sind vermutlich nicht zu kriegen, gebrauchte Eurofighter sehr wohl.

Warum sollten die USA dem zustimmen?
Indonesien ist ein Gegenspieler von China beim Streit um territoriale Ansprüche im sog. "südchinesischen Meer". Als solches macht es für die USA Sinn, wenn Indonesien NATO-Gerät im Einsatz hat, selbst wenn sie keine US-Flieger kaufen.

Was hat Airbus davon?
Sie können Flugzeuge, die sie schon einmal verkauft haben, noch mal verkaufen.

Österreich würde die Eurofighter natürlich nicht direkt an Indonesien verkaufen, sondern an Deutschland/Airbus.

Meine persönliche Meinung habe ich bereits öfter betont: Ich halte es für Unsinn, dass man abbezahlte Eurofighter nach nur 15 Jahren abgibt. Allerdings muss man so realistisch sein zu erkennen, dass seit Jahr und Tag gegen dieses Flugzeug Stimmung gemacht wurde, bis zum Punkt wo jede politische Partei und ein Großteil der Medien und Bevölkerung kategorisch dagegen sind. Das lässt sich jetzt nicht mehr reparieren.

theoderich
Beiträge: 7275
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von theoderich »

ZiB 17:00

ORF2

Indonesien an Eurofightern interessiert

Nadja Bernhard: "Wie Österreichs Luftraumüberwachung künftig aussehen wird, ist noch immer nicht klar, aber jetzt könnte es zumindest eine Zukunftsperspektive für die Eurofighter geben. Indonesien interessiert sich für die Kampfjets. Ein Verkauf wird geprüft."
_______________________________________

[Eurofighter beim Flying Display während der AirPower] Noch läuft der Vertrag mit Airbus für die österreichischen Kampfjets Eurofighter. Aus dem Vertrag auszusteigen war bisher zu teuer. Doch mit dem Kaufangebot aus Indonesien könnte es nun doch eine Variante geben, die Flieger loszuwerden.

[ChdGStb Brieger bei der PK zum Sparpaket beim Bundesheer] Der Generalstab, unter Leitung von General Robert Brieger empfiehlt den Verkauf der 15 Maschinen. [BM Tanner in ihrem Büro im Gespräch mit Adjutant Obstlt Martin Selzer] Aus dem Büro von Klaudia Tanner wurde auch bereits ein [Brief von BM Tanner an Verteidigungsminister Prabowo Subianto vom 4. September 2020] Antwortschreiben an Indonesien abgeschickt, in dem sie sich für das Interesse bedankt ["dies nun intensiv beurteilen und prüfen" wird herausgehoben] und zusagt, einen Verkauf zu prüfen.

[Zuschauer bei der Airpower; Eurofighter bei Flight Display] Der Haken dabei: Airbus und die vier Herstellerländer plus die USA müssen dem Deal zustimmen.

Bericht: Peter Stacher

opticartini hat geschrieben:
So 6. Sep 2020, 17:55
Gleiche Kosten stimmt nicht, die Gripen sind deutlich günstiger zu betreiben (sofern man nicht Äpfel mit Birnen vergleicht natürlich).
"Günstiger" - vielleicht! "Deutlich günstiger" - ganz bestimmt nicht. Und wenn der "Gripen" tatsächlich "günstiger" wäre, würde das automatisch drastische Budgetkürzungen beim BMLV zur Folge haben. Weil das BMLV die ursprünglich für den Betrieb des EF reservierten Mittel schließlich "nicht mehr benötigt". Und dann steht man mit denselben oder noch deutlich gravierenderen Problemen da, als jetzt schon.
Zuletzt geändert von theoderich am So 6. Sep 2020, 21:28, insgesamt 2-mal geändert.

Geri
Beiträge: 20
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 18:13

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von Geri »

Ich sag zu diesem Wahnsinn nichts mehr. Diese Dame muss weg und VDB auch, da er so tut als ginge im dies alles nichts an. Gute Nacht Österreich. Vielleicht wäre die NATO doch eine Option, denn selber sind wir zu blöd.

7L*WP
Beiträge: 81
Registriert: Sa 29. Sep 2018, 19:14

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von 7L*WP »

opticartini hat geschrieben:
So 6. Sep 2020, 17:55
Verstehe ich auch nicht. Die Deutschen geben ja ihre T1 ab, vermutlich wurde bei denen auch angefragt.
Wahrscheinlich hofft man nach dem jahrelangen Eurofighter- Theater in Österreich, unsere Eurofighter derart billig zu bekommen, dass trotz dem nicht ganz billigen Nachrüsten, Indonesien dann noch immer 15 Eurofighter zum Dumpingpreis bekommt!
Aber da anscheinend jeder Brief, von unserem Verteidigungsministerium, umgehend der Krone zugespielt wird, dürfte sich die Angelegenheit wohl mehr oder weniger von selbst erledigen!
Wer will schon mit so einer Bananenrepublik Geschäfte machen?

Geri
Beiträge: 20
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 18:13

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von Geri »

Sehe ich auch so. In welchem anderen Land werden Rüstungsgeschäfte im Vorfeld über die Medien kommuniziert. Vorallem werden wir die EF niemals verkaufen dürfen. Alles nur heiße Luft.

Dr4ven
Beiträge: 285
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 14:35

Re: Evaluierungskommission Luftraumüberwachung

Beitrag von Dr4ven »

Indonesien hat auch noch das hier als Juniorpartner von Südkorea am Start:
Jedenfalls führt KAI – als einziger Flugzeughersteller des Landes – das rund sieben Milliarden Euro schwere Programm, der Prototyp wird voraussichtlich in der ersten Hälfte des Jahres 2021 fertig sein. Ab 2026 plant DAPA mittels sechs Prototypen den Abschluss der Entwicklung nach Boden- und Flugtests und eine Zuführung der ersten Serienmaschinen zwischen 2026 und 2028. Ein Protoyp geht an den Junior-Programmpartner Indonesien, das währenddessen auch anderswo nach Kampfflugzeugen sucht.
https://www.militaeraktuell.at/suedkore ... -kampfjet/

Antworten