Seite 87 von 92

Re: Mehrzweckhubschrauber

Verfasst: Mi 25. Mär 2020, 06:49
von Tribun
Speziell fürs Gebirge braucht man kleine Hubschrauber mit guter Höhenflugtauglichkeit. Es macht keinen Sinn Hubschrauber der 212erKlasse zu besorgen, weil wir solche schon ausreichend haben.

Re: Mehrzweckhubschrauber

Verfasst: Mi 25. Mär 2020, 08:30
von Phoenix
Der AW169 fällt ja nach den Herstellerangaben noch in die Kategorie "leicht". Gibt es Erfahrungswerte oder Daten ob dieser fürs Hochgebirge auch passend ist? Bzw. gäbe es die Version M auch mit Kufen statt Rädern?

Re: Mehrzweckhubschrauber

Verfasst: Mi 25. Mär 2020, 09:36
von Tribun
Bezog mich auf AW139 und Bell525...
Ich glaube, dass der H145 von der Größe her schon fast das Maximum darstellt...
Aber irgendeinen Grund wirds schon geben, warum die Militärs auch den AW169 in Betracht ziehen. Die werdens wissen...

Re: Mehrzweckhubschrauber

Verfasst: Mi 25. Mär 2020, 15:26
von theoderich
Klaudia Tanner im Interview | "Es gibt eine klare Trennung zu den Aufgaben der Polizei"
Ist im Verteidigungsministerium jetzt alles dem laufenden Einsatz ungegeordnet und liegen andere Planungen vorläufig auf Eis?

Ich bin sehr stolz darauf, dass unsere Leute neben dem, was jetzt zusätzlich zu bewältigen ist, auch diese Pakete in den einzelne Stäben abarbeiten. Egal, ob es um Beschaffungsvorgänge geht, die künftige Luftraumüberwachung oder auch die Neuordnung dessen, wie man die Einsatzwahrscheinlichkeiten sieht. Das ist ein unglaublicher Kraftaufwand, der hier betrieben wird.
https://www.kleinezeitung.at/politik/in ... ung-zu-den
Phoenix hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 08:30
Gibt es Erfahrungswerte oder Daten ob dieser fürs Hochgebirge auch passend ist?
Die Herstellerfirma gibt die Fähigkeit der AW169M zum "hover out of ground effect" (HOGE) mit > 3,350 m an - das reicht, um die meisten Berge in den österreichischen Alpen von oben zu betrachten. Bei der H145M wird der Schwebeflug ohne Bodeneffekt mit 2,332 m angegeben. Also zumindest theoretisch gäbe es im Hochgebirge Vorteile mit dem italienischen Muster.

Re: Mehrzweckhubschrauber

Verfasst: Mi 25. Mär 2020, 16:35
von Tribun
HOGE ist aber nicht immer gleich HOGE!
Da muss man auch die Zusätze beachten! ISA, +20°, MTOW...
Stehen bei deinen Daten überall die selben Abkürzungen dahinter?
Ist ein großer Unterschied, ob der eine Heli die Höhe bei 0° und der andere bei 20°erreicht.
Zudem ist es ein Unterschied, ob er eine mit dem MaximumlTakeOffWeight gemessen wurde und der andere nicht.

Der H145 ist erst kürzlich auf dem Aconcagua (höchster Berg Südamerikas) mit 6900m gelandet. Angeblich als erster zweistraliger Heli...

Re: Mehrzweckhubschrauber

Verfasst: Do 26. Mär 2020, 15:58
von theoderich
Fiebermessen, Lebensmittel-Verteilung: Rund 1100 Soldaten aktuell im Covid-19-Einsatz
Was das Heeresbudget allgemein und eventuell neue Hubschrauber oder Eurofighter-Nachfolger betrifft, ist die Krise klarerweise ein weiterer Rückschlag. Alle Beschaffungsvorgänge werden wohl längere Zeit auf Eis liegen, ließ Verteidigungsministerin Tanner im Interview mit dem ORF-Radio durchblicken.
https://www.diepresse.com/5791063/fiebe ... 19-einsatz

Ö1 Morgenjournal
26. 3. 2020

Klaus Webhofer: "Wenn es Ihnen noch, ganz kurz zum Schluss, ein Blick in die weitere Zukunft: Diese Krise wird sehr teuer werden, das wissen wir. Heißt das für das Bundesheer eigentlich, dass die Krise die notwendigen Beschaffungsprojekte - von Hubschraubern bis Saab-105-Nachfolgern -, dass die jetzt eigentlich schon gestorben sind, weil kein Geld vorhanden ist?"

Klaudia Tanner: "So wie wir unsere bisherigen Engagements und Verpflichtungen, sowohl auch bei den Einsätzen im Ausland, weiterhin fortzusetzen haben oder auch beim Assistenzeinsatz Migration, läuft bei uns im Ressort selbstverständlich auch die Vorbereitung für alle weiteren Anforderungen die notwendig … die notwendig sind und die wir ja auch nach den Gesetzen und nach der Verfassung zu erfüllen haben."

WEBHOFER: "Also ja."

TANNER: "Ja."
https://radiothek.orf.at/oe1/20200326/5 ... 5202711000



Re: Mehrzweckhubschrauber

Verfasst: Do 26. Mär 2020, 16:50
von theoderich

Re: Mehrzweckhubschrauber

Verfasst: Do 2. Apr 2020, 06:06
von Raveman
Zur Frage der Stückzahl von Schulungshubschraubern möchte ich folgendes Anmerken: Alle Schüler fliegen 22 h auf der DA-40 und 128 h auf der PC-7. Jeder erwirbt einen frozen ATPL inkl. IFR, Acro, Verbandsflug usw. Danach wechseln die angehenden HS Piloten nach LOXT. Für die HS Grundausbildung werden derzeit pro Flugschüler 80 h auf der Alouette III geflogen. Danach wechseln die Schüler auf das Einsatzmuster (Alouette III, OH-58, AB-212) und erhalten ihre weiteres Ausbildung. Bis er fertig ist fliegt er dort nocheinmal knapp 100 h um alle Zusatzberechtigungen (z.B. Außenlast, NVFR-Training...) zu erwerben.

Bei der Annahme von 10 HS Schülern pro Jahr fallen unter Beibehaltung dieses Systems 800 h auf dem Schulungshubschrauber an. Wenn man für Training der Fluglehrer und Einsatzflüge zusätzlich 400 h im Jahr annimmt kommt man auf 1200 h gesamt auf dem System Schulungshubschrauber, also 200 h pro Maschine und Jahr wenn man mit 6 Stück rechnet.

1.) Wird das ÖBH jemals 10 HS Schüler pro Jahr schulen? Eher unwahrscheinlich...

2.) Wäre die Fliegerwerft in der Lage auf dem neuen Schulungs-HS 1200 h pro Jahr zu produzieren? Und zwar ohne Überstunden und innerhalb der Normdienstzeit (Mo-Fr tagsüber)? Könnte man recherchieren...aber eher ja.

Re: Mehrzweckhubschrauber

Verfasst: Do 2. Apr 2020, 07:50
von Wolfgang
Ich glaube das die sogenannten Trainingshubis auch für Verbindungsflüge herangezogen werden können.

Re: Mehrzweckhubschrauber

Verfasst: Do 2. Apr 2020, 14:47
von Dr4ven
Wolfgang hat geschrieben:
Do 2. Apr 2020, 07:50
Ich glaube das die sogenannten Trainingshubis auch für Verbindungsflüge herangezogen werden können.
Meinem bescheidenen Wissen nach werden 18 Stück eines Musters mit verschiedenen Mission Packs gekauft.