Mehrzweckhubschrauber

Flächenflugzeuge, Hubschrauber, Großgerät, Fliegerhorste, ...
Embe
Beiträge: 58
Registriert: Di 1. Mai 2018, 20:41

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von Embe »

iceman hat geschrieben:
Di 21. Jan 2020, 16:35
Angenommen man beschafft jetzt eine Staffel neue LUH, wenn man jetzt weit in die Zukunft schaut: Werden dann die 212er aufgund Piloten und Personalmangels ersatzlos auslaufen?
Es ist vorgesehen, einen harten Kern von 6 AB212 noch für sehr lange Zeit weiter im Bestand zu halten.

iceman
Beiträge: 852
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von iceman »

Wow, 6 von 23? Wozu dann das upgrade?
Falls diese Zahl stimmt, dann verkaufe man die ganze Flotte 212er und beschafft dann insgesamt 18 LUH, 6 Schulungshubis zu den 12 s-70. Würde den ganzen Betrieb einfacher und billiger machen.
Ungarn bezahlt für 20 bewaffnete H145M rund 310 Mio.

opticartini
Beiträge: 273
Registriert: So 14. Okt 2018, 14:36

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von opticartini »

iceman hat geschrieben:
Di 21. Jan 2020, 08:38
Die Regierung betont hier natürlich ausdrücklich den Katastrophenschutz. Nur dazu braucht man HS mit großem Transportraum bzw. möglichst viel Außenlast um Löschwasser oder Sandsäcke zu transportieren.
Ich vermute die Stückzahlen ergeben sich aus den Anforderungen an die Luftverlegungskapazität.

Natürlich kann man auch mit wenigeren, dafür größeren Hubschraubern, in Summe dieselbe Menge transportieren (oder sogar mehr).

Allerdings hat das auch strategische und taktische Nachteile:
Große und schwere Hubschrauber benötigen am Boden und in der Luft mehr Platz, können daher nicht überall fliegen und landen und sind schwieriger zu handhaben, benötigen größere Hangars, sind lauter.

Weniger Stück bedeutet außerdem, dass man an weniger Orten zugleich sein kann, also zeitlich und räumlich weniger flexibel ist.

Aus dem Grund bin ich kein Fan davon, dass man schon vor Jahren (2018?) verkündet hat, dass exakt 12 neue Mehrzweck-Helis (plus drei Schulungshubschrauber) kommen sollen. Irgendwie ist das bemerkenswert, sind doch Politiker ansonsten bemüht, sich Optionen offen zu halten und hantieren deswegen oft nur mit ungefähren Geldbeträgen wenn es um Investitionen geht.

Acipenser
Beiträge: 544
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 18:22

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von Acipenser »

iceman hat geschrieben:
Mi 22. Jan 2020, 20:04
Wow, 6 von 23? Wozu dann das upgrade?
Falls diese Zahl stimmt, dann verkaufe man die ganze Flotte 212er und beschafft dann insgesamt 18 LUH, 6 Schulungshubis zu den 12 s-70. Würde den ganzen Betrieb einfacher und billiger machen.
Ungarn bezahlt für 20 bewaffnete H145M rund 310 Mio.
Bei einer Forderung von 6 Stk AugustaBell212 einsatzbereit müsste der Gesamtbestand von benutzbaren AB212 bei 18 Stück liegen. Statistisch würde man zur Planung die 3er Regel anwenden. Bei insgesamt nur 6 verfügbaren AB212 wären im Regelbetrieb NUR 2 Stück einsatzbereit!
3er Regel: 1 Stk im Betrieb, eine in Reserve und eine in der Werft! Denn Flugbetrieb heisst das laufend intensive Service mit Teilzerlegung der Fluggeräte notwendig ist. Auch braucht man mehr Piloten, Techniker und ergänzendes Personal. Neben dem Regelbetrieb sind ja auch Piloten im Urlaub, Krankenstand, Schulung und Karenzurlaub. Daher ist bei 18 Maschinen auch mit Personal von eben 18 Besatzungen auszugehen damit ein Regelbetrieb mit 6 Maschinen aufrecht zu erhalten

Die Forderung der 6 Agusta Bell geht wohl aus den Erfahrungen der letzten Schneekatastrophen aus, die in Vergleich mit Galtür ja eher geringfügig sind.
Zur Bewältigung von Szenarien ähnlich Galtür brauchen wir nicht nur mindestens eine Staffel AB 212 sondern auch 2 Staffeln Black Hawk (24 Stück! als Ersatz der Ausserdienststellung teile AB212)
Dazu noch die neuen Mehrzweckhubschrauberstaffel und die 6 Stk Schulungshubschrauber (halbe Aussbildungsstaffel), alles andere wäre Verantwortungslos, zukünftig.

opticartini
Beiträge: 273
Registriert: So 14. Okt 2018, 14:36

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von opticartini »

Acipenser hat geschrieben:
Mi 29. Jan 2020, 16:58
Bei insgesamt nur 6 verfügbaren AB212 wären im Regelbetrieb NUR 2 Stück einsatzbereit!
Nein, es wären 4 Stück einsatzbereit, allerdings nur 2 im Einsatz.

Geräte, welche in Reserve sind, sind genauso einsatzbereit, werden aber nur dann für den Einsatz verwenden, wenn das andere Drittel voll ausgelastet ist.

"nicht im Einsatz sein" ist nicht gleich "nicht einsatzbereit sein". Ein Fußballer, der auf der Reservebank sitzt, muss einsatzbereit sein, auch wenn er gerade nicht am Spielfeld ist.

Acipenser
Beiträge: 544
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 18:22

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von Acipenser »

Das ist militärisch nicht richtig! Der Regelbetrieb heißt das planbare das den Alltag widerspiegelt. Das Militär ist aber angehalten auch in Ausnahmefälle einsatzbereit zu sein! Daher müssen Reserven zurückgehalten werden. Das ist militärische Realität und nicht was für Milchmädchenrechner.
Beispiel ist das heuer von der Übung AB 212 abgezogen werden mussten weil keine Reserven mehr abrufbar waren. Da stehen dann Übungen mit 3-4 tausend Teilnehmern ohne ausreichend (Flug)Mobilität da und können Ihr Übungsziel nicht erreichen!
Hintergrund der Reserve ist aber in erster Linie die Tatsache das Maschinen fehleranfällig sein können und man die Maschine stehen lassen muss und auf die Reserve Maschine umsteigen muss. Die Maschinen in der Werft sind ja nicht greifbar.
Bitte da keine Milchmädchenrechnungen anstellen, sondern militärisch richtig argumentieren!

Für Unwissende: Die Maschinen im Regelbetrieb werden von den Technikern im Ready to take of Modus gehalten, sind also nach Piloten Abflugsinspektion abflugbereit. Reservemaschinen müssen von den Technikern erst kontrolliert werden um sie für Reservepiloten (zu Haus, Ruhephase) im Alarmierungsfall zu aktivieren und die Maschinen in der Werft müssen erst zertifiziert werden und deren Piloten sind in Urlaub/Krankenstand/nicht verfügbar. Bei insgesamt 6 Maschinen ist nur eine Einsatzbereitschaft von 2 Maschinen real! Nicht 4 und nicht 6, dies wäre nur ein Idealfall der im Realeinsatz nie eintritt.

iceman
Beiträge: 852
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von iceman »

Embe hat geschrieben:
Mi 22. Jan 2020, 12:10
iceman hat geschrieben:
Di 21. Jan 2020, 16:35
Angenommen man beschafft jetzt eine Staffel neue LUH, wenn man jetzt weit in die Zukunft schaut: Werden dann die 212er aufgund Piloten und Personalmangels ersatzlos auslaufen?
Es ist vorgesehen, einen harten Kern von 6 AB212 noch für sehr lange Zeit weiter im Bestand zu halten.
Im Bestand...nicht im Betrieb...

opticartini
Beiträge: 273
Registriert: So 14. Okt 2018, 14:36

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von opticartini »

Acipenser hat geschrieben:
Mi 29. Jan 2020, 18:25
Der Regelbetrieb heißt das planbare das den Alltag widerspiegelt.
Ja eben, deswegen haben 2/3 einsatzbereit zu sein, wovon die Hälfte als Reserve gehalten wird und die andere Hälfte tatsächlich eingesetzt wird.

Sollte das nicht gewährleistet sein, also wenn ohne unmittelbare Notlage Einsätze übernommen werden, die die Einhaltung dieser Regel gefährden, so liegt eine militärische Fehlplanung vor und die Führungsqualitäten der Verantwortlichen müssen schonungslos in Frage gestellt werden.

Der Sinn und Zweck einer "Reserve" ist es, im Notfall eingesetzt werden zu können. Eine Reserve, die nicht innerhalb kurzer Zeit einsatzbereit ist, ist nutz- und sinnlos.

Tribun
Beiträge: 142
Registriert: Fr 4. Mai 2018, 12:11

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von Tribun »

Wenn ich mir das ganze Geschwafel der Frau Minister so durchlese, finde ich keine einzige Zeile mehr zu dem angeblich schon in Beschaffung befindlichen Alouetteersatz.
3 Black Hawks findet man, aber von leichten Mehrzweckhubschraubern gar nichts.
Gehen wahrscheinlich zugunsten des Leasing alter F-5 drauf.
Mit dem Mikrobudget wäre es auch kein Wunder...

chuckw
Beiträge: 201
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 12:38

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von chuckw »

Tribun hat geschrieben:
Do 5. Mär 2020, 12:20
Wenn ich mir das ganze Geschwafel der Frau Minister so durchlese, finde ich keine einzige Zeile mehr zu dem angeblich schon in Beschaffung befindlichen Alouetteersatz.
Die großen Investitionsprojekte betreffen etwa drei neue Black-Hawk-Transporthubschrauber, Mehrzweckhubschrauber als Ersatz für die altersschwachen Alouette III, neue Lkws und Ersatzfahrzeuge für die geländegängigen Pinzgauer. Allein die Hubschrauber kosten rund 300 Millionen Euro. Laut profil-Informationen will die Regierung an den Investitionen in Helikopter und Fahrzeuge festhalten. Schließlich dienen diese dem Krisen- und Katastrophenschutz (Blackout, Hochwasser, Lawinen), der bei den Bürgern überaus geschätzt wird.
https://www.profil.at/oesterreich/armee ... s-11367403
Alles läßt sich durch Standhaftigkeit und feste Entschlossenheit erreichen. (Prinz Eugen v. Savoyen)

Antworten