Mehrzweckhubschrauber

Flächenflugzeuge, Hubschrauber, Großgerät, Fliegerhorste, ...
theoderich
Beiträge: 5844
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von theoderich »

Alouette-Nachfolge | Jetzt könnte es schnell gehen mit den Heeres-Hubschraubern
Auch in der „Agenda weiß-grün“ der neu formierten steirischen Landesregierung findet man sie im Kapitel Sicherheit an erster Stelle: die Absicherung des Bundesheerstandortes Aigen „durch eine rasche Entscheidung der Nachfolge der Alouette III“. Diese fällt aber bekanntlich nicht in der Grazer Burg, sondern in Wien durch die kommende Bundesregierung.

Sollte die türkis-grüne Koalition dieser Tage ihre Arbeit aufnehmen, könnte sie den Kauf neuer Mehrzweckhubschrauber sofort absegnen. Die Grundlagen dafür wurden inzwischen im Verteidigungsministerium aufbereitet. Zwei europäische Typen stehen laut Informationen der Kleinen Zeitung in der engeren Auswahl: der H-145 von Airbus und der 109AW Trekker von Leonardo.

Um dem neuen Regierungsteam die Entscheidung zu erleichtern, sind in den Paketen zum Anschaffungspreis auch die sogenannten Lebenszykluskosten eingerechnet. Ob das Geschäft direkt mit dem Hersteller oder in der Form „Government-to-Government“ abgeschlossen wird, hängt laut Verteidigungsministerium vom jeweiligen Typen ab.

Und da gibt es in Aigen einen klaren Favoriten: „Der H-145 würde vom Profil her genau zu uns passen“, sagt Vizeleutnant Heimo Maringer, Personalverteter und Mitglied im Fachausschuss Luftstreitkräfte. Schon länger trägt man sich im Ennstal mit der Idee, in der Aigener Werft im Sinne der Kosteneffizienz auch die sieben Eurocopter 135 (ebenfalls aus dem Hause Airbus) der Polizei mitzuwarten.

Betrieb immer schwieriger

„Bevor gar nichts kommt“, würden Werft und Staffel auch das italienische Modell in Aigen begrüßen, sagt Maringer. Bedenken gibt es bei dem Hersteller allerdings wegen fehlender Erfahrungswerte im militärischen Bereich und der Verfügbarkeit von Ersatzteilen.

Fehlende Ersatzteile sind es auch, die den sicheren Betrieb der Alouette III zunehmend schwieriger und teurer machen. Immer öfter müssen Maschinen für längere Zeit abgestellt werden oder scheiden ganz aus. „Einen Einsatz wie bei der Schneekrise können wir diesen Winter noch bewältigen, in zwei, drei Jahren bin ich mir da nicht mehr so sicher“, sagt Staffelkommandant Oberstleutnant Udo Koller.
Derzeit hat Koller im Ennstal sieben Alouette zur Verfügung, drei sind bei Eufor in Bosnien stationiert. Spätestens 2023 sollte das Nachfolgemodell da sein. Im Heer ist man zuversichtlich, dass die neue Regierung die notwendigen 300 bis 400 Millionen Euro freigibt. Eine Investition in Heereshubschrauber lasse sich als Beitrag zur Katastrophenhilfe einfach besser „verkaufen“.
https://www.kleinezeitung.at/steiermark ... en-mit-den
Kleine Zeitung hat geschrieben:Bedenken gibt es bei dem Hersteller allerdings wegen fehlender Erfahrungswerte im militärischen Bereich und der Verfügbarkeit von Ersatzteilen.
Wohl eher beim angebotenen Modell, nicht beim Hersteller. Dass Leonardo Helicopters hochwertige Militärhubschrauber baut, steht außer Frage (Belgien, Italien, Norwegen, Schweden, Dänemark, Großbritannien, Südafrika, USA, Neuseeland, etc.).

iceman
Beiträge: 889
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von iceman »

Sehe ich auch so, beim bewaffneten H-145 gibt es überhaupt keine Erfahrungswerte...

Karl P.
Beiträge: 22
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 11:10

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von Karl P. »

Schon länger trägt man sich im Ennstal mit der Idee, in der Aigener Werft im Sinne der Kosteneffizienz auch die sieben Eurocopter 135 (ebenfalls aus dem Hause Airbus) der Polizei mitzuwarten.

....schlecht recherchiert: Mittlerweile gibt es elf Stk EC 135 bei der Polizei

alps_spirit
Beiträge: 40
Registriert: Mi 1. Aug 2018, 07:36

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von alps_spirit »

Derzeit hat Koller im Ennstal sieben Alouette zur Verfügung, drei sind bei Eufor in Bosnien stationiert. Spätestens 2023 sollte das Nachfolgemodell da sein. Im Heer ist man zuversichtlich, dass die neue Regierung die notwendigen 300 bis 400 Millionen Euro freigibt. Eine Investition in Heereshubschrauber lasse sich als Beitrag zur Katastrophenhilfe einfach besser „verkaufen“
300-400 Mio Euro? Ungarn hat für 20 H145 M inkl. teilweiser HForce-Bewaffnungsoption inkl. Wartungpaket, etc. knapp über 300 Mio bezahlt. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass die österreichische Bestellung - sofern sie erfolgt - hinsichtlich Stückzahl und Ausrüstung mit dem "Ungarn-Paket" mithalten kann, besonders was die Bewaffnungsoption betrifft. Letztere lässt sich kaum als "Beitrag zur Katastrophenhilfe" rechtfertigen. Wenn überhaupt, ist das Thema Bewaffnung erst dann ein Thema, wenn die Kiowa ausgemustert wird.

theoderich
Beiträge: 5844
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von theoderich »

Wie kommt Herr Rombold eigentlich auf die Idee, dass sich die H145 und die AW109 Trekker "in der engeren Auswahl" befinden? Bisher wurde erst ein unverbindliches Request for Information an Airbus Helicopters, Leonardo Helicopters und Bell Helicopters versendet.

Bell wird eine bewaffnete Variante der 429 anbieten, die bereits im Rahmen der "AirPower 19" im Ehrengästebereich vorgestellt worden ist:

Bild
http://www.militaeraktuell.at/2019/09/0 ... -airpower/
alps_spirit hat geschrieben:
Di 31. Dez 2019, 10:53
Letztere lässt sich kaum als "Beitrag zur Katastrophenhilfe" rechtfertigen. Wenn überhaupt, ist das Thema Bewaffnung erst dann ein Thema, wenn die Kiowa ausgemustert wird.
Die Bewaffnung ist eine MUSS-Forderung im Militärischen Pflichtenheft. Stichwort: „Missionsausrüstungspaket Wirkungssystem“.

viewtopic.php?p=4671#p4671

Es sei denn, die Politik pfuscht wieder in das Projekt hinein, wie einst bei der Beschaffung des "Black Hawk" (1999 wurde ein "bewaffneter Mehrzweckhubschrauber" ausgeschrieben, aber keine Bewaffnung beschafft. Die FN MAG als "Selbstschutzbewaffnung" wurden erst 2009/2010 für 0,3 Mio. EUR gekauft.).
  • CORRIERI Peter: Gegenwärtige und zukünftige Beschaffungsprogramme des österreichischen Bundesheeres, in: Truppendienst, H 3 (1999), p. 200-201

    Regierung beschließt Ankauf von Transporthubschraubern, in: Truppendienst, H 3 (1999), p. 249-250

    https://bibisdata.bmlv.gv.at/192605.pdf

iceman
Beiträge: 889
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von iceman »

Die H145 ist sicher preislich höher als eine A109 weil größer, vergessen sollte man auch nicht die H135.
Die ÖVP hatte ja auch einmal eine Paketlösung angedacht, LUH+EF-upgrade zusammen mit Airbus oder gov.to gov.
Ein evt. upgrade könnte man unter den Ankauf von Hubschraubern "kehren" und würde zusammen in einem Katastrophenschutzpaket "verschwinden" und Ruhe ist.

theoderich
Beiträge: 5844
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von theoderich »

AVO19168
Spare Parts for Alouette III Helicopter
RFP Publication Date
18 Dec 2019

RFP Closing Date
16 Jan 2020
https://eportal.nspa.nato.int/eProcurem ... 9168%20%20

alps_spirit
Beiträge: 40
Registriert: Mi 1. Aug 2018, 07:36

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von alps_spirit »

iceman hat geschrieben:
Di 31. Dez 2019, 12:50
Die H145 ist sicher preislich höher als eine A109 weil größer, vergessen sollte man auch nicht die H135.
Auf NTV war vor ein paar Tagen eine sehr interessante Doku über die H145 und SOF Einheiten der deutschen Streitkräfte. Eine Kommando Einheit besteht immer aus 4 Personen und mit Ausrüstung bringt man die in einer H135 - die die Luftwaffe ebenfalls unterhält - nicht unter.

Apropos H135 und deutsche Luftwaffe: sie wird zwar als Schulungshubschrauber eingesetzt, die ersten Einheiten werden von den Schülern aber extern auf einer Bell 206 absolviert, weil mit der H135 gewisse Situationen (Autorotation) nicht trainiert werden können. Das würde sicher auch in Ö ein Thema sein - FALLS die H135 als Schulungshubschrauber angeschafft wird.

iceman
Beiträge: 889
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von iceman »

Theoretisch:
Als reiner Schulungshubschrauber würde vielleicht auch ein A009 genügen, dann der A109 Trekker, und dann, falls einmal ein Nachfolger für Bell212 und s-70 gesucht wird, ein A139M?
Drei Typen von einen Hersteller, mit dem man seit Jahren gute Kontakte pflegt, würden Wartung/Service/Ausbldungskosten reduzieren?

Tribun
Beiträge: 148
Registriert: Fr 4. Mai 2018, 12:11

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von Tribun »

Gute Kontakte mit den Italienern?
Darüber kann man spätestens seit dem verpfuschten AB212Upgrade geteilter Meinung sein.

Wenn man mit einem Hersteller sehr gutes Einvernehmen hat, dann mit Bell.

Aber ich weiß, das will man hier nicht hören. Hier will fast jeder einen Airbus.

Von einer Ablöse der AB212 oder Black Hawk in diesem Jahrzehnt braucht man gar nicht zu denken. Da macht man sich nur lächerlich.

Alles von einem einzigen Hersteller hat seine Vor- aber auch Nachteile.

Antworten