Mehrzweckhubschrauber

Flächenflugzeuge, Hubschrauber, Großgerät, Fliegerhorste, ...
iceman
Beiträge: 603
Registriert: Do 17. Mai 2018, 20:05

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von iceman » Di 21. Mai 2019, 17:29

Wenn man sich an den letzten Winter zurück erinnert, wurden mit der Al-3 hauptsächlich Erkundungs- und Versorgungsflüge und Lawinensprengungen durchgeführt, achja, ein eingeschneiter Hüttenwirt wurde evakuiert.
Es mag ja sein, daß die Bell 212 im Vergleich zur al-3 zu groß ist, dafür hat man aber mehr Möglichkeiten und Leistungsreserven. Pilot und Techniker werden das Selbe kosten.
Ich verstehe es nicht, während in Hörsching Hubschrauber quasi ungenützt herumstehen, wartet man in Aigen auf neues Gerät. Für mich gehört der Mehrzweckhubschrauber (bewaffnet) zusammen mit dem Balck Hawk nach Lale.

Maschin
Beiträge: 199
Registriert: Di 29. Mai 2018, 21:53

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von Maschin » Di 21. Mai 2019, 22:35

iceman hat geschrieben:
Di 21. Mai 2019, 17:29
Wenn man sich an den letzten Winter zurück erinnert, wurden mit der Al-3 hauptsächlich Erkundungs- und Versorgungsflüge und Lawinensprengungen durchgeführt, achja, ein eingeschneiter Hüttenwirt wurde evakuiert.
Es mag ja sein, daß die Bell 212 im Vergleich zur al-3 zu groß ist, dafür hat man aber mehr Möglichkeiten und Leistungsreserven. Pilot und Techniker werden das Selbe kosten.
Ich verstehe es nicht, während in Hörsching Hubschrauber quasi ungenützt herumstehen, wartet man in Aigen auf neues Gerät. Für mich gehört der Mehrzweckhubschrauber (bewaffnet) zusammen mit dem Balck Hawk nach Lale.
Bei Asse Schnee war die Alouette das „Arbeitspferd“ was noch in größerer Stückzahl im Einsatz war. Und nicht nur in Aigen sondern auch in Westösterreich. Von den AB212 konnte man gerade 6! Stück in den Einsatz bringen. Noch dazu ist eine Alouette im Vergleich zum AB212 sehr flexibel und kostengünstig.
Vergiss nicht die AB212 ist auch schon bald 40 Jahre alt und weil man ein modernes Cockpit hat ist der Rest noch immer von 1980.

theoderich
Beiträge: 4442
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von theoderich » Di 21. Mai 2019, 23:08

iceman hat geschrieben:
Di 21. Mai 2019, 17:29
Ich verstehe es nicht, während in Hörsching Hubschrauber quasi ungenützt herumstehen, wartet man in Aigen auf neues Gerät. Für mich gehört der Mehrzweckhubschrauber (bewaffnet) zusammen mit dem Balck Hawk nach Lale.
Dass der Betrieb eines zentral gelegenen Fliegerhorsts kein Fehler ist, hat man im letzten Winter gesehen.
Maschin hat geschrieben:
Di 21. Mai 2019, 22:35
Bei Asse Schnee war die Alouette das „Arbeitspferd“ was noch in größerer Stückzahl im Einsatz war. Und nicht nur in Aigen sondern auch in Westösterreich.
Das kann ich bestätigen, ich war im Januar, als der AssE lief, selbst am Fliegerhorst Fiala-Fernbrugg. Die "Alouette" sind dort fast pausenlos gestartet. Die AB-212 hat bei diesem Einsatz bestenfalls eine untergeordnete Rolle gespielt.

https://www.truppendienst.com/fileadmin ... Feb.19.pdf

Acipenser
Beiträge: 410
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 17:22

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von Acipenser » Mi 22. Mai 2019, 00:56

Nach Lale gehören die 6 Ausbildungshubschrauber, sozusagen im leichten Gelände und schon vorbereitend für das nahe Ende der Kiowa. Die Lage Schnee dieses Jahr hat gezeigt wie wichtig Aigen für das Zentrale Alpengebiet ist und damit gehören die leichten Mehrzweckhubschrauber hier stationiert, schon um den bestehenden Piloten weiter Lebensplanung zu bieten und den neuen Aufwuchs Zukunft anbieten zu können. Auch die Feuerunterstützung aus der Luft muss besonders für die Gebirgsjäger neue Qualität bieten, da gerade hier die Österreicher auch International gesehen am besten Punkten können. Deshalb Aigen weil nahe am Geschehen!
Hörsching ist was das Platzangebot betrifft überfordert und muss Hercules mehr Platz bieten, besonders hinsichtlich zukünftiger Aufgaben. Die Ausbildung DA40, PC 7 und EF gehören nach Zeltweg das muss auch klar sein.

Das größte Problem sehe ich aber bei den Technikern die in Hörsching gerade mit den langfristigen Services überfordert sind. Daher dringends neue Hubschrauber die vom Personal betreut werden können und man intensive Technikergrundzeit beim Hersteller abwickeln kann. Das ist bei der AB 212 schon ein Problem. H145 wäre im nahen Grafenwörth praktikabler. Wenn von 23 AB 212 nur 6 Einsatzbereit waren, bei Lage Schnee, dann ist das schon besorgniserregend und sollte den Bundespräsidenten motivieren endlich Einfluss zu nehmen auf die Regierung, wenn wir den eine haben denn die neuen 3 Black Hawks werden das nicht wett machen können

iceman
Beiträge: 603
Registriert: Do 17. Mai 2018, 20:05

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von iceman » Mi 22. Mai 2019, 12:24

Warum nur 6 Bell 212 einsetzbar waren ist im nachhinein schon interessant. Vielleicht wären auch mehr einsetzbar gewesen, aber aus Gründen wie Urlaub, Krankenstand, andere Gründe nicht mehr verfügbar.
Für viele ist die Bell 212 für Aufgaben der Al-3 zu groß. Der Wunschkandidat, der H145, der aber schon in der Klasse der Bell 212 spielt, allerdings nicht.

Benutzeravatar
Doppeladler
Beiträge: 289
Registriert: Di 24. Apr 2018, 11:51

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von Doppeladler » Mi 22. Mai 2019, 12:46

In seinem Tagesbefehl zum Abschied schreibt Kunasek:
Mit dem Hubschrauberpaket ist die Nachfolge der "Alouette" III gesichert, ebenso wird die "Black-Hawk"-Flotte um drei Stück auf 12 Hubschrauber erweitert.
http://www.bundesheer.at/cms/artikel.php?ID=9993
DOPPELADLER.COM - Plattform für Österreichs Militärgeschichte. Bundesheer | k.u.k. Monarchie | Weitere Themen

iceman
Beiträge: 603
Registriert: Do 17. Mai 2018, 20:05

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von iceman » Mi 22. Mai 2019, 17:24

Ohne dem Herrn Kunasek jetzt etwas schlechtes nachzureden, ist das nur die halbe Wahrheit:
Es mag zwar die Finanzierung gesichert sein, leider fehlt aber das entsprechende Gesetz für die Anschaffung.
Bis zu den Nationalratswahlen dauert es zwar nur vier Monate, keiner weiß aber, wie lange dann Konsolidierungsgespräche der Parteien und die neue Regierungsbildung dauert.
Wenn dann auch noch der EF-Untersuchungsausschuß wieder weitergehen soll, und man dann auf ein entsprechendes Ergebnis mit Airbus wartet, kann das ewig dauern.
Oder man kauft ein anderes Muster von einem anderen Hersteller, dagegen werden die anderen Parlamentsparteien keine Einwände haben. Und die Freiheitlichen, die gerade noch Hubschrauber kaufen wollten, werden jetzt nicht plötzlich dagegen sein.
Die angekündigte Steuerreform wird auch nicht mehr kommen, auch nicht mehr mit dieser Regierung. Im Grunde ist dieses Jahr noch genug Geld vorhanden.

theoderich
Beiträge: 4442
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von theoderich » Mi 22. Mai 2019, 18:49

iceman hat geschrieben:
Mi 22. Mai 2019, 17:24
Ohne dem Herrn Kunasek jetzt etwas schlechtes nachzureden, ist das nur die halbe Wahrheit:
Es mag zwar die Finanzierung gesichert sein, leider fehlt aber das entsprechende Gesetz für die Anschaffung.
Für die seit 2013 umgesetzten diversen Sonderinvestitionen gab es nie ein eigenes Gesetz.

iceman
Beiträge: 603
Registriert: Do 17. Mai 2018, 20:05

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von iceman » Mi 22. Mai 2019, 23:00

Naja, irgendwas muß es schon geben, was sagt da sonst der Rechnungshof dazu?

theoderich
Beiträge: 4442
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von theoderich » Do 23. Mai 2019, 00:03

Manches ist im "Verzeichnis veranschlagter Konten" der UG 14 des für das jeweilige Jahr gültigen Bundesfinanzgesetzes nachweisbar. Aber 2018 und 2019 ist diese Information aus den Budgetunterlagen getilgt worden:
  • Zusatzinvestitionen Landesverteidigung
    • 2017
      • geplant
        85 Mio. EUR
      • im BFG nachweisbar (als "Sonderfinanzierung")
        80 Mio. EUR
    • 2018
      • geplant
        82 Mio. EUR
      • im BFG nachweisbar (als "Sonderfinanzierung")
        0 EUR
    • 2019
      • geplant
        87 Mio. EUR
      • im BFG nachweisbar (als "Sonderfinanzierung")
        0 EUR

Antworten